Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von ProSieben

18.12.2011 – 08:54

ProSieben

Starker Raab schlägt Offizier Oliver zu Null: 20,2 Prozent Marktanteil für "Schlag den Raab" (mit Bild)

Starker Raab schlägt Offizier Oliver zu Null: 20,2 Prozent Marktanteil für "Schlag den Raab" (mit Bild)
  • Bild-Infos
  • Download

Köln/Unterföhring (ots)

18.12.2011. Stefan Raab bremst nicht für Soldaten. In seinem vierten Duell gegen ein Mitglied der Bundesstreitkräfte siegt der ewig ehrgeizige Entertainer zum dritten Mal deutlich. In der 32. Ausgabe der ProSieben-Show muss sich Bundeswehroffizier Oliver aus Kottenheim in Rheinland-Pfalz punktlos geschlagen geben. Raabs klarer Sieg erzielt einen hervorragenden Marktanteil von 20,2 Prozent beim werberelevanten Publikum. Insgesamt schauen bis zu 4,24 Millionen Zuschauer zu.

66:0 steht es am Ende. Stefan Raab gibt zum zweiten Mal in der Geschichte von "Schlag den Raab" kein Spiel ab, zum ersten Mal gelingt es ihm gegen einen männlichen Herausforderer. Der 38-jährige Leiter eines Einsatzkameratrupps nahm es mit Humor: "Ich wollte mir ein Denkmal in der Show setzen", sagte Oliver nach seiner Niederlage. "Ich hätte aber nicht gedacht, dass mir das ausgerechnet so gelingt." Stefan Raab gleicht mit seinem dritten Sieg in diesem Jahr die Bilanz für 2011 aus. In der nächsten Ausgabe von "Schlag den Raab" kämpft ein neuer Herausforderer im neuen Jahr um eine Million Euro.

Bilder stehen auf www.schlagdenraab.presse.prosieben.de zum Download zur Verfügung.

Spieleprotokoll:

Spiel 1: KERZEN ANZÜNDEN

Das Spiel zum 4. Advent: Es gewinnt, wer mit einem Streichholz mehr Kerzen anzünden kann. Raab holt sich mit 12 Kerzen den ersten Punkt. 1:0.

Spiel 2: WER IST DAS? Wer kennt den Namen zum prominenten Gesicht? Stefan Raab holt sich auch die nächsten Punkte. 3:0 für den Entertainer.

Spiel 3: VOLLEYBALL

Volleyballduell im Studio. Stefan Raab holt sich auch das dritte Spiel. Er erhöht auf 6:0.

Spiel 4: FÜHLEN

Wer erkennt mehr Plätzchenmotive durch Ertasten? Ganz knapper Sieg für Raab. Oliver erkennt sechs, der Entertainer sieben Motive. 10:0 für Stefan Raab.

Spiel 5: EINPARKEN

Zehn nummerierte Wagen sind auf zehn nummerierten Parkplätzen falsch geparkt und müssen von den Duellanten so umgeparkt werden, dass Wagennummer und Parkplatznummer übereinstimmen. Stefan Raab ist schneller. Die Weste bleibt sauber. 15:0.

Spiel 6: BÄUME FÄLLEN

Jeder Duellant hat einen Wald von zehn Weihnachtstannen vor sich stehen, die es mit einer Axt zu fällen gilt. Raab raabiat: Der Entertainer knickt die Bäume am Ende mit bloßer Hand und holt sich mit letzter Kraft auch das sechste Spiel. 21:0 für Stefan Raab.

Spiel 7: MALEREI

Wer erkennt den Maler zum gezeigten Bild? Stefan Raab lässt nicht nach. 28:0 für den Entertainer.

Spiel 8: WALNÜSSE

Eine mit Walnüssen gefüllte Schale wird von den Spielern abwechselnd mit einer weiteren Nuss befüllt. Es verliert derjenige, bei dem die erste Nuss zu Boden fällt. Stefan Raab erhöht auf 36:0.

Spiel 9: EISHOCKEY

Eishockeyduell eins gegen eins. Keine Chance für Oliver. Stefan Raab erhöht erneut. 45:0.

Spiel 10: SORTIEREN

Jeweils acht Elemente müssen nach einem vorgegebenen Kriterium sortiert werden. Stefan Raab bleibt auf der Gewinnerstraße, 55:0.

Spiel 11: CORNHOLE

Zehn Mitglieder hat der erste Cornhole-Verein der Republik. Mit Sandsäckchen wird auf eine quadratische Spielfläche mit Loch geworfen. Für ein Säcken im Loch gibt's drei, für jedes auf der Spielfläche einen Punkt. Oliver kommt nicht mehr zurück. Stefan Raab gewinnt 66:0.

Basis: alle Fernsehhaushalte Deutschlands (integriertes Fernsehpanel D + EU) Quelle: AGF/GfK-Fernsehforschung / TV Scope / ProSiebenSat.1 TV Deutschland Audience Research Erstellt: 18.12.2011 (vorläufig gewichtet: 17.12.2011)

Pressekontakt:

ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH

Kommunikation/PR Entertainment Michael Ostermeier Tel. +49 [175] 18 150 21 www.presse.prosieben.de

Bildredaktion:

Susanne Karl Tel. +49 [89] 9507-1173

Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell