ProSieben

Rekordsieg! Herausforderer Nino gewinnt drei Millionen
Stefan Raab feiert mit 34,9 Prozent MA Quoten-Triumph

Rekordsieg! Herausforderer Nino gewinnt drei Millionen / Stefan Raab feiert mit 34,9 Prozent MA Quoten-Triumph
Rekordsieg! Herausforderer Nino gewinnt drei Millionen / Stefan Raab feiert mit 34,9 Prozent MA Quoten-Triumph / 26-jähriger Mainzer gewinnt Rekordsumme bei "Schlag den Raab" / ProSieben Tagesmarktsieger mit 20,9 Prozent MA / Bis zu 5,4 Millionen Zuschauer ab drei Jahren sehen zu / Schlag den Raab / Foto: ©... mehr

    München (ots) -

    - Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist
        abrufbar unter http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs -

    26-jähriger Mainzer gewinnt Rekordsumme bei "Schlag den Raab" / ProSieben Tagesmarktsieger mit 20,9 Prozent MA / Bis zu 5,4 Millionen Zuschauer ab drei Jahren sehen zu

    Köln / München, 24. Mai 2009. Um 1.29 Uhr gelingt Stefan Raabs Herausforderer Nino der Stoß ins Glück: Beim alles entscheidenden Billard-Spiel versenkt der Chemie-Diplomand aus Mainz die schwarze Kugel in der linken unteren Tasche des Tischs und wird zum Multimillionär. Der 26-Jährige brüllt vor Freude: Er holt sich den Rekord-Jackpot von drei Millionen Euro. Es ist die höchste Summe, die es im deutschen Fernsehen je aus eigener Kraft zu gewinnen gab. Bei Freundin Julia (23) und seinen Geschwistern Robert (13) und Sarina (19) kullern Freudentränen. Sie hatten mit dem Herausforderer in den Niederlagen beim Wasserball, Elektro-Skateboard-Rennen und Fußball-Tennis gelitten, sich mit ihm bei den Siegen im Wettrennen, Langsam-Radfahren und Turmscheiben-Stapeln leidenschaftlich gejubelt. Bei den Quoten lässt sich Stefan Raab nicht schlagen: "Schlag den Raab" ist mit 34,9 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen das beste Programm des Tages, hat mehr junge Zuschauer als das Bundesliga-Finale. Es ist die quotenstärkste Ausgabe aller bisherigen 17 Shows - und mit 5 Stunden und 19 Minuten längste. Um 1.34 Uhr gehen die Kameras aus. Insgesamt sehen 3,86 Millionen ab drei Jahren zu. ProSieben holt sich mit 20,9 Prozent Marktanteil den Tagesmarktsieg (RTL: 12,4 %, Sat.1: 8,8 %). Es ist der Abschluss einer großen ProSieben-Show-Woche: Bereits am Donnerstag hatte das Finale von "Germany's next Topmodel - by Heidi Klum" die TV-Konkurrenz auf die Plätze verwiesen.

    357 Tage hintereinander, fünf Shows in Folge, hatte Stefan Raab nicht verloren. Er zeigt sich als guter Verlierer: "Irgendwann geht jede Serie zu Ende. Ich freue mich für Nino. Er war einfach besser als ich", gesteht der ProSieben-Entertainer ein. Nino kann sein Glück kaum fassen: "Es ist so unglaublich Ich freue mich vor allem für meinen eineinhalbjährigen Sohn Ben. Er muss sich keine Sorgen mehr ums Geld machen." Und noch jemand darf mit dem gebürtigen Obertshauser (bei Offenbach) jubeln: "Mein Dispo liegt momentan bei knapp sechs Euro. Die Damen und Herren bei der Bank werden mich jetzt endlich wieder grüßen", lacht Nino und fügt hinzu: "Meine Familie und ich können unser Leben jetzt entspannter weiterleben. Ansonsten hoffe ich, dass alles so bleibt, wie bisher."

    Bilder aus der Show und Interview mit dem Sieger unter www.schlagdenraab.presse.prosieben.de

    Das Spielprotokoll:

    Spiel 1: WETTRENNEN Ein Sprint über knapp 50 Meter entscheidet das erste Spiel. Trotz 14 Jahren Altersunterschied, Nino gewinnt nur knapp. Kein Punkt für Raab, dafür eine Schürfwunde an der Hand beim Hecht ins Ziel - 1:0 für den Herausforderer.

    Spiel 2: MALEREI Anhand ihrer Bilder müssen berühmte Maler erraten werden. Klarer Vorteil bei Stefan Raab. 2:1 für den Entertainer.

    Spiel 3: WASSERBALL Badehauben auf und ab ins Wasserbassin. Fünf Minuten Wasserball-Wurfduell entscheiden über die Punkte. Nino hat Probleme mit den Kontaktlinsen. Raab gewinnt haushoch mit 11:1. Er erhöht auf 5:1.

    Spiel 4: RADFAHREN Der Langsamere gewinnt: Wer einen Fahrradparcours als Erster meistert oder vorher den Boden berührt, hat verloren. Nino ganz knapp vorn: 5:5!

    Spiel 5: TÜRME VON HANOI Fünf unterschiedlich große Scheiben müssen auf einem Brett mit drei Steckplätzen vom ersten auf den dritten Platz umgesetzt werden. Je eine Scheibe darf pro Zug bewegt, größere nicht auf kleinere platziert werden. Nino hat den Dreh schneller raus und geht 10:5 in Führung.

    Spiel 6: MENSCHENKENNTNIS Es werden Gewohnheiten und Erlebnisse von zehn zufällig vor der Sendung ausgewählten Personen aus dem Publikum abgefragt. Beispiel: Wie viele waren schon mal in New York? Wer fünfmal genauer tippt, bekommt die Punkte. Das ist Nino. 16:5 für den Herausforderer.

    Spiel 7: SKATEBOARD Auf einem Elektro-Skateboard mit 600-Watt-Motor kurven die beiden Duellanten rund ums Studio. Die Punkte gibt's für die schnellste von fünf Runden. In 23:28 Sekunden düst Stefan Raab Nino davon. Nur noch 16:12.

    Spiel 8: WER IST DAS? Prominente Gesichter werden gesucht. Nino errät mehr und baut die Führung auf 24:12 aus.

    Spiel 9: MÄXCHEN ... oder Meiern oder Lügen: Es wird mit zwei Würfeln verdeckt gewürfelt. Die höhere Zahl ist die Zehnerzahl. Der Vor-Wurf muss jeweils überboten werden. Es darf gelogen werden. Wer unter der gewürfelten Zahl bleibt oder beim Lügen ertappt wird, verliert. Die 21 gewinnt immer. Stefan Raab würfelt sich wieder ran. Nur noch 24:21.

    Spiel 10: LAUFBALL Wie im Hamsterrad: Im Innern eines überdimensionalen Gummiballs rollen sich die beiden Kontrahenten vorwärts. Wer seinen Gegner auf einem Rundkurs zuerst einholt, bekommt die Punkte. Das ist Stefan Raab. Der Entertainer geht in Führung: 31:24.

    Spiel 11: WER LÜGT? Auf eine Behauptung folgen zehn Aussagen, sieben davon sind richtig. Für jede erkannte Lüge gibt es einen Punkt. Sieben bringen den Sieg. Stefan Raab vertippt sich zu häufig und bringt Nino zurück ins Spiel. 35:31 für den Herausforderer.

    Spiel 12: FUSSBALL-TENNIS Tennis mit den Füßen: Stefan Raab zeigt schon eine Woche vor seinem "Deutschen Eisfußball Pokal 2009" sein Ballgefühl und holt sich die Führung zurück. 43:35.

    Spiel 13: BLAMIEREN ODER KASSIEREN Einsatz für Elton: Wer hat das bessere Allgemeinwissen? Nino gibt nicht auf: 48:43 für den Herausforderer.

    Spiel 14: FLUMMI Ein Gummiball muss gegen eine Wand geworfen und hinter einer Markierung wieder aufgefangen werden. Wer ihn zuerst fallen lässt, verliert. Nino zittern schon beim ersten Wurf die Hände. Stefan Raab liegt wieder vorn: 57:48.

    Spiel 15: BILLARD Die Entscheidung fällt am Billardtisch. Die beiden Duellanten schenken sich nichts. Um 1.29 Uhr gelingt Nino der Stoß ins Glück. Er gewinnt drei Millionen Euro.

    Basis: alle Fernsehhaushalte Deutschlands (integriertes Fernsehpanel D + EU) Quelle: AGF / GfK Fernsehforschung / pc#tv aktuell / SevenOne Media Marketing & Research Erstellt: 23.05.2009 (vorläufig gewichtet: 24.05.2009)

Pressekontakt:
ProSieben Television GmbH
Programmkommunikation
Michael Ostermeier
Tel. +49 [175] 18 150 21
michael.ostermeier@ProSieben.de
www.presse.ProSieben.de

Fotoredaktion: Susanne Karl
Tel. +49 [89] 9507-1173
susanne.karl@ProSieben.de

Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ProSieben

Das könnte Sie auch interessieren: