Das könnte Sie auch interessieren:

PR-Golfcup 2019 von news aktuell: Abschlag auf preisgekröntem Meisterschaftsplatz in St. Leon-Rot

Hamburg (ots) - Zum sechsten Mal richtet news aktuell am 6. September den PR-Golfcup aus. Das Turnier hat sich ...

#GNTM 2019: Das sind die Finalistinnen

Unterföhring (ots) - Sie haben 15 Wochen vor den Kameras gestrahlt, sie haben bei den herausfordernden Walks ...

Christine Neubauer: Ab jetzt ist sie blond

Hamburg (ots) - Als brünette Ur-Bayerin war Schauspielerin Christine Neubauer, 56, einst die Quoten-Queen im ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Hauptverband der Deutschen Bauindustrie

07.05.2019 – 14:40

Hauptverband der Deutschen Bauindustrie

Deutsche Bauindustrie zieht erste Ausbildungsbilanz 2019

Ein Dokument

Positiver Start ins neue Ausbildungsjahr - 13.800 neue Lehrverträge, 900 mehr als im Frühjahr 2018.

"Die Bauwirtschaft ist ausgesprochen positiv in das neue Ausbildungsjahr gestartet. Die Firmen haben im ersten Quartal dieses Jahres bundesweit 13.800 neue Lehrverträge abgeschlossen. Das sind 900 mehr als im Frühjahr 2018. Damit setzt sich die gute Entwicklung des vergangenen Jahres fort. Wir freuen uns, dass die Ausbildung am Bau für junge Leute wieder an Attraktivität gewonnen hat. Großes Lob gebührt dabei natürlich unseren Mitglieds-unternehmen, die es trotz des demografischen Wandels und der damit einhergehenden Schwierigkeiten, offene Ausbildungsstellen zu besetzen, geschafft haben, die Zahl der Neuverträge schon das fünfte Jahr in Folge zu erhöhen." Mit diesen Worten kommentierte heute in Berlin der Hauptgeschäftsführer des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie, Dieter Babiel, die jüngsten Ausbildungszahlen der Sozialkassen der Bauwirtschaft SOKA-BAU*.

"Wir hoffen sehr, dass sich diese positive Entwicklung im Jahresverlauf fortsetzen wird." Wie das Ausbildungsjahr 2019 letztendlich laufen werde, zeige sich aber erst zu Beginn des kommenden Jahres, wenn die Soka die Dezemberdaten vorlege. "Der Trend stimmt aber. Schließlich ist gleichzeitig die Zahl der Ausbildungsbetriebe mit Stand Ende März wieder leicht gestiegen - und zwar um 215 auf 14.800 Unternehmen."

*) Alle Angaben und Berechnungen beruhen auf Daten der Soka-Bau (Urlaubs- und Lohnausgleichskasse der Bauwirtschaft und Zusatzversorgungskasse des Baugewerbes), Daten inkl. Berlin

Hauptverband der Deutschen Bauindustrie e.V.
Inga Stein-Barthelmes
Bereichsleitung Politik und Kommunikation
Kurfürstenstraße 129, 10785 Berlin
Telefon 030 21286-229
inga.steinbarthelmes@bauindustrie.de
www.bauindustrie.de 

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Hauptverband der Deutschen Bauindustrie
  • Druckversion
  • PDF-Version