Miele & Cie. KG

Miele Gourmet WM: Australien/Asien

Miele Gourmet WM: Australien/Asien
Anzac-Plätzchen haben in Australien eine lange Tradition. Das Rezept ist erhältlich unter www.presseportal.de => digitale Pressemappe: Miele / Anzac biscuits have a long tradition in Australia. Recipe is available at www.presseportal.de => digital press kit: Miele / Weitere Informationen unter... mehr

    Gütersloh (ots) -

    - Querverweis: Bilder werden über obs versandt und sind unter
        http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs abrufbar -

    Australien: Anzac-Plätzchen

    Einkaufen für ca. 50 Plätzchen     70 g Haferflocken     60 g Kokosraspel     130 g Mehl     1 TL Backpulver     1 EL Golden Syrup oder Rübenkraut     2 EL heißes Wasser     150 g Puderzucker     75 g Butter

    So wird es gemacht

    Puderzucker und Butter zusammen schmelzen und Golden Syrup (Rübenkraut) dazu geben. Haferflocken, Kokosraspel, Mehl und Backpulver miteinander vermischen. Das Gemisch aus Zucker, Butter und Rübenkraut sowie das Wasser zugeben und mit den trockenen Zutaten zu einem glatten Teig verrühren. Mit zwei Teelöffeln kleine Haufen auf Backbleche setzen und 20 bis 25 Minuten hellbraun backen (Einstellung Heißluft 130°C, 1. und 3. Einschubebene). Die Plätzchen sollen noch weich sein, wenn sie aus dem Ofen genommen werden. Nach dem Auskühlen sind sie dann knusprig.

    Hintergrund:

    Die Initialen ANZAC stehen für „Australian and New Zealand Army Corp.“ Die Plätzchen wurden zur Zeit des 1. Weltkrieges von australischen Frauen gebacken, um ihre Männer und Söhne an der Front damit zu versorgen. Der Transport zu den Einsatzorten der australischen Soldaten dauerte bis zu zwei Monate. Gut verpackt sind die trockenen Plätzchen allerdings noch länger haltbar.

    Australia: Anzac Biscuits

    Ingredients for approx. 50 biscuits     70 g oats     60 g grated coconut     130 g flour     1 tsp baking powder     1 tbs Golden Syrup or molasses     2 tbs hot water     150 g icing sugar     75 g butter

    Instructions

    Melt the icing sugar and butter together and add Golden Syrup (molasses). Mix the oats, grated coconut, flour and baking powder. Add the mixture of sugar, butter and molasses together with the water and mix with the dry ingredients to make a smooth dough. Use two teaspoons to put small heaps on baking trays and bake for 20 to 25 minutes until pale brown (setting fan heat 130°C, 1st and 3rd shelf). The biscuits should still be soft when they come out of the oven. They then become crunchy after cooling down.

    Background:

    The initials ANZAC stand for "Australian and New Zealand Army Corp.". The biscuits were baked by Australian women during the 1st World War for their husbands and sons fighting on the front. It took up to two months to get the biscuits to the scenes of battle. But the dry biscuits can be kept for even longer when packed well.

---------------------------------------------------------------------

    Iran: Chelo Kabab (Dampfreis mit Fleischspießen)

    Einkaufen für 6 Fans     für den Reis     2 Tassen Langkornreis     1/4 Tasse Salz     1 1/2 Ltr. Wasser     1 Tasse kaltes Wasser     4 TL geschmolzene Butter     Salz, Pfeffer     Sumak     eventuell 50 g Rosinen

    für das Kabab

    1/2 Tasse Pflanzenöl     1/4 Tasse Zitronensaft     2 Knoblauchzehen (zerdrückt)     1 TL Salz     1/2 TL Pfeffer     6 Lorbeerblätter     1 kg Lammfleisch     4 kleine Tomaten     2 grüne Paprika     2 kleine Auberginen

    So wird es gemacht

    Für das Kabab eine Marinade aus Pflanzenöl, Zitronensaft, zerdrückten Knoblauchzehen, Salz, Pfeffer und Lorbeerblättern anrühren. Das Lammfleisch in Würfel schneiden, in die Marinade geben und 4-5 Stunden kühl stellen. Die Tomaten halbieren, Paprika säubern, in Quadrate schneiden, Auberginen in Würfel schneiden. Das marinierte Fleisch und das Gemüse abwechselnd auf Spieße stecken und mit der Marinade bestreichen. Von jeder Seite 5 Minuten braten (oder 5 Minuten grillen). Es empfiehlt sich, die Spieße erst zu grillen, wenn der Reis fast fertig ist.

    Den ungewaschenen Reis 2 Stunden in Salzwasser einweichen. Etwa 1,5 Liter Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen. Den Reis gründlich abtropfen lassen, dann ins kochende Wasser geben, umrühren und ohne Deckel etwa 5 Minuten aufkochen. Den Reis anschließend in einem Sieb abtropfen lassen und ggf. Rosinen untermengen. In den Kochtopf 1 Tasse kaltes Wasser und geschmolzene Butter geben, den Reis dazu geben, so in Form drücken, dass er sich leicht nach oben wölbt. Den Topf mit Alufolie verschließen und den Deckel darauf setzen. Auf mittlerer Hitze 15 bis 20 Minuten garen, bis der Reis weich ist und die ganze Flüssigkeit aufgesogen hat. Traditionell wird das Chelo in individuellen Portionen serviert: Den Reis auf einen Teller geben und in der Mitte eine kleine Mulde ausformen. In die Vertiefung einen Stich Butter geben, den Reis mit Salz, Pfeffer und Sumak (ein saures persisches Gewürz, das aus den Früchten einer ungiftigen Art des Färber-/Essigbaums gewonnen wird) bestreuen. Die Fleischspieße zusammen mit dem Reis anrichten.

    Iran: Chelo Kabab (steamed rice with meat kababs)

    Ingredients for 6 fans     for the rice     2 cups long-grain rice     1/4 cup salt     1 1/2 l water     1 cup cold water     4 tsp melted butter     salt, pepper     sumac     possibly 50 g raisins

    for the kababs

    1/2 cup vegetable oil     1/4 cup lemon juice     2 cloves of garlic (crushed)     1 tsp salt     1/2 tsp pepper     6 bay leaves     1 kg lamb     4 small tomatoes     2 green peppers     2 small aubergines

    Instructions

    For the kababs, make a marinade from vegetable oil, lemon juice, crushed cloves of garlic, salt, pepper and bay leaves. Cut the lamb into cubes, place in the marinade and put in a cool place for 4 - 5 hours. Halve the tomatoes, clean the peppers, cut into squares, cut the aubergines into cubes. Put the marinated meat and the vegetables alternately onto skewers and coat with the marinade. Fry or grill for 5 minutes on each side. Do not start to grill the meat until the rice is nearly ready.

    Soap the unwashed rice for 2 hours in salted water. Bring approx. 1.5 l water to the boil in a large saucepan. Drain the rice thoroughly, then pour into the boiling water, stir and boil for about 5 minutes without the lid on. Drain the rice through a strainer and possibly mix in the raisins. Put 1 cup cold water and melted butter in the saucepan, add the rice, shape to form a slight dome. Cover with silver foil and put the lid on. Cook for 15 to 20 min over a medium heat until the rice is soft and has absorbed all the liquid. Chelo is traditionally served in individual portions. Place the rice on a plate and a make a dip in the middle. Put a knob of butter in the dip and scatter salt, pepper and sumac (an acid Persion spicy made from the fruit of a nonpoisonous type of the sumac or staghorn tree). Serve the skewers of meat on the rice.

---------------------------------------------------------------------

    Japan: Nigiri Sushi mit Thunfisch, Lachs und Garnelen

    Einkaufen für 4 Fans     2 Tassen Sushi-Reis     200g Thunfisch am Stück     200g Lachs am Stück     8 rohe Garnelen     2 Schaschlik-Spieße     Reisessig     Salz     Zucker     Sojasauce     Wasabi-Paste     eingelegter Ingwer

    So wird es gemacht

    Den Reis unter reichlich fließendem Wasser waschen bis das Wasser klar bleibt. Dann abtropfen und für 30 Minuten ruhen lassen. Je nach Reissorte ein bis zwei Teile Wasser auf einen Teil Reis in einen Topf geben und kurz aufkochen. Bei mittlerer Hitze 5 bis 7 Minuten weiterkochen, bis das Wasser weitgehend aufgesogen ist. Anschließend den Reis zugedeckt auf kleinster Stufe 10 bis15 Minuten dämpfen. Sobald der Reis gar ist, den Topf vom Herd nehmen, den Deckel abnehmen und mit einem Küchentuch bedeckt 10 bis 15 Minuten abkühlen lassen.

    In der Zwischenzeit  2 Essl. Zucker mit 1 Essl. Salz in 4 Essl. Reisessig sorgfältig auflösen. Den Reis in eine flache Schüssel füllen, die Gewürzmischung darauf verteilen und weiter abkühlen lassen. Den Reis auf keinen Fall in den Kühlschrank stellen oder während des Abkühlens zu heftig umrühren, da er sonst trocken wird. Den abgekühlten Reis bis zur weiteren Verwendung mit einem feuchten Küchentuch zudecken, damit er nicht austrocknet.

    Für die Nigiri Sushi nun den fertigen Reis bereitstellen. Den Thunfisch und den Lachs in  dünne Scheiben schneiden. Die rohen Garnelen vom Kopf bis zum Schwanz auf Schaschlik-Spieße stecken, damit sie sich beim Kochen nicht einrollen. Dann die Garnelen ca. eine Minute in kochendes Wasser geben. In der Zwischenzeit für die Marinade 1 TL Zucker mit einer Prise Salz in 1 EL Reisessig auflösen. Die Garnelen nun vom Spieß nehmen und die Schale entfernen. Jede Garnele vorsichtig aufschneiden und den Darm entfernen, anschließend für zehn Minuten in der Marinade einlegen.     Jetzt etwa 2 EL Sushi-Reis pro Nigiri nehmen und in der Hand so lange rollen, bis kleine längliche Klößchen entstehen. Zum Befeuchten der Hände eine Schale mit etwas Essigwasser bereit stellen. Eine dünne Schicht Wasabi auf die Reisklößchen streichen. Dann jeweils ein Stück Thunfisch, Lachs oder eine Garnele auf den Reis legen. Die fertigen Nigiri Sushi mit Sojasauce, Wasabi-Paste und eingelegtem Ingwer servieren.

    Japan: Nigiri Sushi with Tuna, Salmon and Prawns

    Ingredients for 4 fans     2 cups sushi rice     200g tuna in one piece     200g salmon in one piece     8 raw prawns     2 kebab skewers     rice vinegar     salt     sugar     soy sauce     Wasabi paste     pickled ginger

    Instructions

    Wash the rice under plenty of running water until the water comes clear. Then drain and leave to rest for 30 minutes. Depending on the type of rice, put one to two parts water to one part rice in a saucepan and bring to the boil. Cook over a medium heat for 5 to 7 minutes until most of the water has been absorbed. Then steam the rice with the lid on for 10 to 15 minutes over a very low heat. Once the rice is cooked, take the saucepan from the heat, remove the lid and leave to cool down for 10 to 15 minutes, covered with a tea towel.

    In the meanwhile, carefully dissolve 2 tbs sugar with 1 tbs salt in 4 tbs rice vinegar. Put the rice in a flat bowl, spread the seasoning over it and leave to continue cooling. Do not put the rice in the refrigerator or stir vigorously while cooling down, otherwise the rice dries out. Leave the rice covered with a damp tea towel until ready for further use to prevent it drying out.

    For the Nigiri Sushi, now put the rice at the ready. Cut the tuna and salmon in thin slices. Put the raw prawns onto the kebab skewers from head to tail so that they do not roll up during cooking. Then place in boiling water for approx. one minute. In the meanwhile, dissolve 1 tsp sugar with a pinch of salt in 1 tbs rice vinegar for the marinade. Carefully pull the prawns off the skewer and remove the shell. Cut open and gut each prawn carefully, then place in the marinade for ten minutes.

    Now take about 2 tbs sushi rice for each Nigiri and roll in your hands to make little long dumplings. Keep a dish of vinegar water available to moisten your hands. Coat the rice dumplings with a thin layer of Wasabi. Place a piece of tuna or salmon or a prawn on the rice.

    Serve the Nigiri Sushi with soy sauce, Wasabi paste and pickled ginger.

---------------------------------------------------------------------

    Republik Korea: Grillhähnchen auf koreanische Art

    Einkaufen für 4 Fans     2 Brathähnchen (oder 8 Hähnchenkeulen)

    für die Marinade     2 Zwiebeln     2 Knoblauchzehen     120 g Sesam     120 ml Maisöl     120 ml Sojasauce     120 ml dunkler Zuckerrübensirup     1 TL Pfeffer     1 TL  gemahlener Ingwer

    So wird es gemacht

    Die Zwiebeln in Scheiben schneiden und die Knoblauchzehen zerdrücken. Zusammen mit den restlichen Zutaten für die Marinade in einer flachen verschließbaren Schüssel vermischen. Die Hähnchen zerteilen, Stücke (oder Hähnchenkeulen) in die Schüssel geben und gut mit der Marinade betreufeln. Die Schüssel verschließen und im Kühlschrank drei bis fünf Stunden ziehen lassen. Zwischendurch die Hähnchenteile wenden.

    Bei niedriger Hitze auf dem Holzkohlegrill oder in einer Grillpfanne ungefähr 50 Minuten grillen. Die Hähnchenteile mehrmals wenden und mit der Marinade begießen.

    Als Beilage empfiehlt sich Basmati-Reis.

    Korea Republic: Korean Grilled Chicken

    Ingredients for 4 fans     2 chickens (or 8 chicken drumsticks)

    for the marinade     2 onions     2 cloves of garlic     120 g sesame     120 ml maize oil     120 ml soy sauce     120 ml dark sugar beet syrup     1 tsp pepper     1 tsp ground ginger

    Instructions

    Slice the onions and crush the cloves of garlic. Mix with the remaining ingredients for the marinade in a flat dish with a lid. Cut the chickens into portions, place the portions (or drumsticks) into the dish and coat well with the marinade. Put the lid on the dish and leave to stand for three to four hours in the refrigerator, turning the meat occasionally.

    Grill over a low heat on the charcoal barbecue or in a grill pan for approx. 50 minutes. Turn the chicken portions frequently and baste with the marinade.

    Serve with Basmati rice.

---------------------------------------------------------------------

    Saudi-Arabien: Seleq (Lamm mit Milchreis)

    Einkaufen für 4 Fans     1 kg Lammkeule     1 Zwiebel     375 ml Milch     1 1/2 Tassen Langkornreis     50 g Butter     Speiseöl     Salz     schwarzer Pfeffer     Wasser     evtl. klarer Honig

    So wird es gemacht

    Etwas Öl in einen großen Topf geben und die gehackte Zwiebel bei mittlerer Hitze andünsten. Die Lammkeule (ganz oder in Stücken), Salz, Pfeffer und eine Tasse Wasser dazu geben und das Fleisch zugedeckt bei mittlerer Einstellung etwa 2 Stunden schmoren bis es gar ist. Das Fleisch aus dem Bratensaft nehmen und warm stellen. Falls weniger als 500 ml Bratensaft übrig geblieben sind, mit Wasser auffüllen. Die Milch dazu geben und zum Kochen bringen. Langkornreis in den Topf geben und auf niedriger Stufe so weich kochen, bis der Reis fast zerfällt. Abschmecken. Auf eine große Servierplatte erst den Reis geben, mit geschmolzener Butter begießen und das zerteilte Fleisch darauf anrichten. Eine besondere Note bekommt der Reis, wenn klarer Honig untergerührt wird.

    Dazu passt ein Salat aus Gurken, Blattsalat und Tomaten.

    Saudi Arabia: Seleq (lamb rice pudding)

    Ingredients for 4 fans     1 kg leg of lamb     1 onion     375 ml milk     1 1/2 cups long-grain rice     50 g butter     cooking oil     salt     black pepper     water     possibly clear honey

    Instructions

    Put a little oil in a large saucepan and fry the finely chopped onions over a moderate heat. Add the leg of lamb (whole or in pieces), salt, pepper and a cup of water and braise the meat with the lid on for about 2 hours over a medium heat until it is cooked. Take the meat out of the juices and keep warm. If less than 500 ml meat juices are left, fill up to 500 ml with water. Add the milk and bring to the boil. Add the rice to the saucepan and cook over a low heat until the rice is so soft that it nearly falls apart. Season to taste. Place the rice on a large serving dish, pour the melted butter over it and arrange the sliced meat on top. Stir clear honey into the rice to give it a special flavour.

    Serve with salad made of cucumber, lettuce and tomatoes.

Original-Content von: Miele & Cie. KG, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
5 Dateien

Weitere Meldungen: Miele & Cie. KG

Das könnte Sie auch interessieren: