Deutsche Umwelthilfe e.V.

Gib Dingen ein zweites Leben: Deutsche Umwelthilfe lädt zum Repair-Café

Einladung zum Pressetermin

Gib Dingen ein zweites Leben: Deutsche Umwelthilfe lädt zum Repair-Café

Mit einem Reparatur-Workshop setzt die DUH zur Europäischen Woche der Abfallvermeidung ein Zeichen gegen die Wegwerfwirtschaft und für die Reparatur und Wiederverwendung - Verbraucher können kaputte Elektrogeräte vor Ort wieder fit machen - Experten stehen für Interviews rund um das Thema Elektroschrott und Ökodesign zur Verfügung

Sehr geehrte Damen und Herren,

kaum ein anderer Industriebereich verdeutlicht den verschwenderischen Umgang mit Ressourcen so stark wie die Elektrobranche. Jährlich fallen in Deutschland 1,7 Millionen Tonnen Elektroschrott an, wovon nur etwa 40 Prozent ordnungsgemäß gesammelt werden. Verkaufsstrategien und Produktkonzeption verkürzen systematisch die Nutzungsdauer von Geräten. Für die Herstellung neuer Geräte werden viel Energie und wertvolle Ressourcen aufgewendet - mit katastrophalen Folgen für die Natur. Für jedes Gerät, das neu produziert wird, werden Böden verschmutzt, Energie und lokale Wasservorräte aufgebraucht. Dieser besorgniserregenden Entwicklung kann durch eine längere Nutzungsdauer, Reparatur und Wiederverwendung entgegengewirkt werden.

Am 24. November 2017 veranstaltet die Deutsche Umwelthilfe (DUH) einen Reparatur-Workshop. Bei der Veranstaltung informiert die DUH darüber, was die neue Bundesregierung unternehmen muss, damit weniger Schrott anfällt, die Geräte langlebiger und leichter reparierbar werden. Als Ansprechpartner steht Philipp Sommer von der DUH für Fragen und Interviews um 11 Uhr zur Verfügung. Ebenfalls vor Ort sind die Reparaturexperten Samuel Soto und Luke Kemper. Sie können Tipps und Tricks zur Reparatur von Elektrogeräten geben. Während der Veranstaltung können Fotos gemacht werden.

Über Ihr Kommen würden wir uns freuen und bitten um Rückmeldung per E-Mail an presse@duh.de.

Wenn sich Verbraucher zur Reparatur ihrer eigenen Elektrogeräte für den Workshop anmelden wollen, dann senden Sie bitte eine Nachricht an h.schneider@duh.de. Der Einladungsflyer zum Reparatur-Workshop ist über folgende Seite abrufbar: http://www.duh.de/themen/recycling/abfallvermeidung/reparatur/.

Mit freundlichen Grüßen

Andrea Kuper

Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Datum: Freitag, 24.11.2017, Workshop von 10-13 Uhr, Pressegespräche im Zeitraum von 11:00 bis 11:30 Uhr

Ort: Bundesgeschäftsstelle der DUH, Dachgeschoss, Am Hackeschen Markt 4, 10178 Berlin

Teilnehmer:

Philipp Sommer, Stellvertretender Leiter der Kreislaufwirtschaft DUH

Henriette Schneider, Projektassistenz Kreislaufwirtschaft DUH

Luke Kemper, Repair-Café Kreuzberg

Samuel Soto, FabLab Berlin und Organisator eines Fix-It-Meetups

DUH-Pressestelle:

Andrea Kuper, Ann-Kathrin Marggraf

030 2400867-20, presse@duh.de

www.duh.de , www.twitter.com/umwelthilfe, www.facebook.com/umwelthilfe

Wenn Sie keine weiteren E-Mails von der Deutschen Umwelthilfe e. V.  erhalten
möchten, klicken  Sie bitte auf den nachfolgenden Link: www.duh.de/pm-stop.html.
Die Bearbeitung dieser Anfrage wird maximal zwei Arbeitstage dauern. Kontakt:
Deutsche Umwelthilfe e.V.  (DUH), Fritz-Reichle-Ring 4, 78315 Radolfzell, Tel.:
07732-9995-0 

Original-Content von: Deutsche Umwelthilfe e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche Umwelthilfe e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: