VfL Wolfsburg-Fußball GmbH

VfL Wolfsburg-Presseservice: Dieter Hoeneß: "Wir werden aufräumen!"

Wolfsburg (ots) - Nach der enttäuschenden Hinrunde und dem Pokal-Aus gestern Abend gegen Energie Cottbus haben Dieter Hoeneß, Vorsitzender der Geschäftsführung, und Cheftrainer Steve McClaren die Lage des VfL Wolfsburg in einem beinahe dreistündigen Gespräch analysiert. Das Ergebnis: "Wir werden aufräumen. Es wird Veränderungen im Kader und im Trainerstab geben. Wir müssen den bereits begonnenen Umbruch fortführen. Mit dieser Mannschaft ist in ihrer Zusammensetzung kein dauerhafter Erfolg mehr möglich", fasste Dieter Hoeneß hinterher zusammen.

Dies sei, so Hoeneß, die Quintessenz der vergangenen Monate. "Die Spieler wollen nicht aus ihrer Komfortzone heraus. Konstruktive Konfliktbereitschaft und ein gut funktionierendes Team sind kein Widerspruch. Im Gegenteil: Sie sind zwingend notwendig für sportlichen Erfolg. Scheinharmonie und Oberflächlichkeit bringen uns jedoch nicht weiter."

Dieter Hoeneß weiter: "Wir haben der Mannschaft nach der Niederlage in Nürnberg vor acht Wochen gesagt, dass sich die Grundeinstellung ändern muss. Dabei ging es um Faktoren wie Leidenschaft, Laufbereitschaft und Zweikampfverhalten. Eine Reaktion ist ausgeblieben, also müssen wir reagieren. Was jetzt auf dem Platz zu sehen ist, können wir unseren Fans nicht mehr zumuten, zumal diese gerade gegen Cottbus die Mannschaft vorbildlich unterstützt haben."

Hoeneß betonte, dass sämtliche Probleme schon vor der Saison analysiert waren. "Sie lagen alle auf dem Tisch. Wir waren zu optimistisch bei der Einschätzung, dass sich einige von diesen Problemen allein durch das Kommen eines neuen Cheftrainers lösen werden. Leider haben wir schnell wieder die alten Verhaltensmuster der Mannschaft gesehen."

Wenn Steve McClaren die Spieler nach der Winterpause am 2. Januar wieder zum Training empfängt, soll ein anderer Wind wehen. "Wir erwarten von den Trainern, dass sie mit aller Konsequenz handeln und Fehlverhalten auf und neben dem Platz ahnden", so Hoeneß.

Die ersten Veränderungen: Karim Ziani und Caiuby gehören ab sofort nicht mehr dem Bundesliga-Kader an. Dafür werden die Nachwuchskräfte Akaki Gogia, Kevin Wolze, Michael Schulze aus der U23 sowie Florian Hartherz aus der U19 mit ins Trainingslager fahren. "Wir werden vor allem im nächsten Sommer den Neuaufbau einer Erfolgsmannschaft weiter vorantreiben. Jetzt im Winter ist es schwierig, aber wir werden uns im Rahmen der Möglichkeiten bemühen. Der Weg, den wir gehen, wird für den einen oder anderen sehr schmerzlich sein", sagte Hoeneß.

Der Umbau betreffe auch den Trainerstab um Steve McClaren. Unter anderem kommt mit Oliver Mutschler ein neuer Reha-Trainer. Außerdem wird ein ganzes Maßnahmenbündel rund um die Mannschaft geschnürt. "Es bleibt von unserer Seite nichts unversucht, bis die Spieler endlich dauerhaft ihre Leistung abrufen", so der VfL-Manager.

Mit sportlichen Grüßen

VfL Wolfsburg

Medien und Kommunikation Ansprechpartner: Gerd Voss Telefon: 05361 / 8903-201 Email: gerd.voss@vfl-wolfsburg.de

Original-Content von: VfL Wolfsburg-Fußball GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: VfL Wolfsburg-Fußball GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: