new business

ddvg will 'Neue Westfälische' komplett übernehmen

Hamburg (ots) - Die SPD-Medienholding Deutsche Druck- und Verlagsgesellschaft (ddvg) beabsichtigt, ihr Engagement beim Bielefelder Zeitungsverlag Neue Westfälische (NW) zu verstärken. Das berichtet das Hamburger Medienmagazin 'new business' (www.new-business.de). Zum 1. Januar 2016 wird die ddvg den bislang von der J.D. Küster Nachf. GmbH & Co KG gehaltenen Minderheitenanteil (42,5%) am Verlags- und Druckhaus der 'Neuen Westfälischen' (NW) in Bielefeld übernehmen. Die ddvg wird damit Alleineigentümerin des Unternehmens, an dem sie bislang schon 57,5 Prozent hält. Der Inhaber der bisherigen Mitgesellschafterin, Wolfgang Kaeller, hat sich aus persönlichen Gründen zum Verkauf seines Anteils entschlossen und scheidet mit dem Übergang der Anteile auch aus der Geschäftsführung aus. Der beabsichtigte Erwerb der Anteile muss noch vom Bundeskartellamt genehmigt werden.

Pressekontakt:

new business
Volker Scharninghausen
Telefon: 040-609009-71
scharninghausen@new-business.de

Original-Content von: new business, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: new business

Das könnte Sie auch interessieren: