Global Nature Fund

"Kritisch Reisen: Von Mallorca bis Ibiza - Inseln vor dem Kollaps" am Mittwoch, 1. August 2018, um 22.10 Uhr im (WDR)

GOB Massentourismus am Strand Mallorca
GOB Massentourismus am Strand Mallorca

Ein Dokument

"Kritisch Reisen: Von Mallorca bis Ibiza - Inseln vor dem Kollaps" am Mittwoch, 1. August 2018, um 22.10 Uhr im Westdeutschen Rundfunk (WDR) Film mit der maßgeblichen Unterstützung der GNF-Partnerorganisation GOB

Radolfzell/Palma de Mallorca, 31.07.2018: Im Rahmen der Sendereihe der ARD "die Story" berichtet der WDR über die ökologischen und sozialen Auswirkungen des Tourismus auf den Balearischen Inseln Mallorca und Ibiza. Der balearische Umweltverband GOB (Grup Balear d` Ornitologia i Defensa de la Naturalesa) hat maßgeblich zur Recherche des Films beigetragen. Den Global Nature Fund (GNF) verbindet seit fast 15 Jahren eine feste Partnerschaft mit dem GOB.

"Die Balearen haben als beliebtestes Urlaubsziel der Deutschen schon längst ihre ökologische Tragfähigkeit überschritten", mahnt Marion Hammerl, Präsidentin des GNF. Der Film zeigt eindrucksvoll die Probleme mit Abwasser und Müll, die Zerstörung der wertvollen Posidonia-Wiesen im Mittelmeer und weitere Auswirkungen durch die Überfüllung der Inseln durch Touristen. Hinzu kommen massive Verkehrsprobleme und der Skandal, dass immer noch drei Viertel der Energie Mallorcas von einem Kohlekraftwerk mit Kohle aus Südafrika nahe des Feuchtgebiets Albufera erzeugt wird. Die immense Feinstaubbelastung der Ferieninsel entsteht durch die zahlreichen Kreuzfahrtschiffe, deren Passagiere tagtäglich die Altstadt von Palma überfluten. In Spitzenzeiten starten und landen pro Stunde 66 Ferienflieger auf dem Airport von Palma und die Fluglotsen ächzen unter ihrer Arbeitslast. Ein weiteres Problem ist die Ferienvermietung, die Wohnraum für Einheimische unbezahlbar macht. Mallorca und Ibiza sind ein Panoptikum der zahlreichen ökologischen und sozialen Probleme dieser Welt, was der Dokumentarfilm der Story-Sommerreihe "Kritisch Reisen" verdeutlicht.

Der GNF und der mallorquinische Umweltverband GOB arbeiten bereits seit Jahren zusammen, um diese Probleme zu lösen. Der GNF feiert dieses Jahr sein zwanzigjähriges Jubiläum als internationaler Umweltverband, der sich mit dem Projekt "Living Lakes" vor allem einen Namen mit dem Schutz der weltweiten Seen gemacht hat.

Die Wiederholung des Films "Inseln der Arbeitslosen" über die Kanarischen Inseln und ihre Tourismusprobleme, wird am 8. August 2018 (Mittwoch) ebenfalls um 22.10 Uhr im WDR ausgestrahlt.

Grup Balear d'Ornitologia i Defensa de la Naturalesa (GOB)
Gerald Hau
Projektleiter und internationaler Pressesprecher
Tel.: +34 616 310 458 
E-Mail: gobmallorca@email.de 
Website: www.gobmallorca.com 

Global Nature Fund (GNF)
Fritz-Reichle-Ring 4
78315 Radolfzell, Deutschland
Tel.: +49 7732 9995 0
Fax: +49 7732 9995 88
E-Mail: info@globalnature.org
Website: www.globalnature.org 



Weitere Meldungen: Global Nature Fund

Das könnte Sie auch interessieren: