kress.de

Wie WDR-Intendant Tom Buhrow die Glaubwürdigkeitskrise der amerikanischen Medien erklärt - Neues Burgard-Buch über die Supermacht USA

Hamburg (ots) - "Die Glaubwürdigkeit der Medien im Präsidentschaftswahlkampf" thematisiert WDR-Intendant Tom Buhrow in dem Sammelband "Amerika stellt die Weichen: Die Supermacht im Umbruch" (Hrsg. Jan Philipp Burgard, Bodo Hombach). Buhrow, früher ARD-Auslandskorrespondent und ehemaliger Tagesthemen-Moderator, beschreibt in seiner schonungslosen Analyse den Fall der amerikanischen Medienlandschaft.

Für Tom Buhrow sind es dabei verschiedene Fehler, die vor allem die großen Medien gemacht hätten: Wenn Lügen und Diffamierungen zu "Breaking News" werden, was sagt das über die Glaubwürdigkeit der Medien in einem Land, in dem Quote immer und überall vor Qualität steht? Es sei erwiesen, erläutert Buhrow, dass Massenmedien als wichtige Informationsquellen für die Wähler vorhandene Einstellungen verstärken könnten. Vor diesem Hintergrund und mit Blick darauf, dass die US-Medien "weiter fleißig über jeden noch so unbedeutenden Halbsatz Trumps" berichten und ihm so "kostenlose Werbezeit" bieten, sei der Aufstieg des republikanischen Präsidentschaftskandidaten Donald Trump wenig verwunderlich, notiert Tom Buhrow.

Mehr auf kress.de, dem Mediendienst: http://nsrm.de/-/3gx

kress.de-Buchtipp: Jan Philipp Burgard, Bodo Hombach (Hrsg.): "Amerika stellt die Weichen: Die Supermacht im Umbruch", Lingen Verlag 2016. ISBN: 9783945136645. 256 Seiten, 19,99 Euro. Mit Beiträgen und Interviews von: James D. Bindenagel, Elmar Brok, Tom Buhrow, Jan Philipp Burgard, Melinda Crane, Ryan Crocker, Karen Donfried, John B. Emerson, William H. Frey, Helge Fuhst, Robert Griffin, Bodo Hombach, Thomas Jäger, Josef Joffe, Erik Krischbaum, John Kornblum, Julius van de Laar, Christoph von Marschall, Friedrich Merz, Frank Newport, Frederik Pleitgen, Charlotte Potts, Andrew Schneider, Alison Smale, Frank-Walter Steinmeier, Gerd Strohmeier, Ruy Teixeira, Ingo Zamperoni.

Pressekontakt:

Bülend Ürük
Chefredakteur
Tel. 0049-30-55572426
Twitter: www.twitter.com/buelend
chefredaktion@newsroom.de
www.kress.de

Original-Content von: kress.de, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: kress.de

Das könnte Sie auch interessieren: