Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Plan International Deutschland e.V.

18.03.2005 – 14:29

Plan International Deutschland e.V.

Ulrich Wickert übergibt 200.000ste Patenschaft des Kinderhilfswerks Plan International Deutschland
Plan-Mitarbeiter aus den Tsunami-Gebieten berichten über Wiederaufbau

    Hamburg (ots)

Von 1 auf 200.000 in 16 Jahren: 1989 wurde das deutsche Büro des internationalen Kinderhilfswerks Plan in Hamburg gegründet. Heute betreut die Organisation 200.000 Patenschaften für Kinder in 44 Ländern in Asien, Afrika, Lateinamerika und in Plans einzigem europäischen Programmland Albanien. Ulrich Wickert, Mitglied des Plan-Kuratoriums, hat heute im Spiegelsaal des Museums für Kunst und Gewerbe die 200.000ste Patenschaft vor rund hundert Gästen an Karin Ottens-Spargel aus Cuxhaven übergeben. Ihr Patenkind ist die achtjährige Mazabelo aus Togo.  

    Wickert begrüßte auch die neuen Paten mit der 199.999sten und der 200.001sten Patenschaft. Nicht einen, sondern mehrere hundert Paten bekam der achtjährige Samuel aus Ghana: Die Schüler der Herbert-Quandt-Grundschule in Pritzwalk übernahmen heute, vertreten durch Schulleiterin Inga Demgensky und vier Schüler, die 199.999ste Patenschaft. Ludger Wilmer aus Putzbrunn bei München unterstützt mit der 200.001sten Patenschaft die achtjährige Eli aus Indonesien.

    Ulrich Wickert ist seit 1995 Pate des inzwischen 13jährigen Humphrey-Christopher aus Tansania. "Als Tagesthemen-Mann werde ich ständig mit dem Elend dieser Welt konfrontiert. Die Gefahr ist groß, das Schicksal einzelner Menschen nicht mehr wahrzunehmen.  Deshalb engagiere ich mich für Plan, eine international tätige Hilfsorganisation, gegründet von einem Journalisten", sagte Wickert.

    Milton Batagoda, Wiederaufbau-Manager von Plan Sri Lanka, und Werner Brandt, Manager für Organisation und Finanzen von Plan Indonesien, erläuterten die Folgen des Tsunami in Südasien und Plans Arbeit im Katastrophengebiet.

Fotos von Ulrich Wickert und den Jubiläumspaten bei der Übergabe der Patenschaft sind am Freitag, 18. März,  abrufbar über die Pressestelle: Plan International Deutschland e. V., Katja Teske, Tel. 040 / 61 140 152, katja.teske@plan-international.org, Doris Brändle, Tel. 040 / 61 140 281,   doris.braendle@plan-international.org

Original-Content von: Plan International Deutschland e.V., übermittelt durch news aktuell