DTB - Deutscher Tennis Bund e.V.

Deutsche Meisterschaften: Topgesetzte in Biberach eine Runde weiter

Hamburg (ots) - Biberach - Kristina Barrois (TEC Waldau Stuttgart) und Andreas Beck (Rochusclub Düsseldorf) stehen bei 39. Deutschen Tennis-Meisterschaften der Damen und Herren im Viertelfinale. Während sich Barrois bei ihrem ersten Auftritt in Biberach mit 6:2, 7:5 gegen Sabrina Baumgarten (TC RW Barsinghausen) durchsetzte, zog Beck ohne Spiel in die Runde der besten Acht ein.

"Schade, ich hätte gerne gespielt. Nach meiner dreimonatigen Verletzungspause habe ich bislang nur trainieren können", so die Reaktion des deutschen Davis Cup Spielers auf die krankheitsbedingte Absage seines Gegners Matthias Kolbe (Club an der Alster). Damit verschiebt sich das Comeback des 24 Jahre alten Ravensburgers um einen weiteren Tag. Am Freitag spielt Beck gegen den Finalisten des vergangenen Jahres, Kevin Deden (TV Osterath), um den Einzug in das Halbfinale. "Ich fühle mich gut und freue mich auf das Match. Es wird aber nicht einfach."

Auch Patrick Pradella (Dortmunder TK RW 98) musste für den Einzug in das Viertelfinale nicht zum Schläger greifen. Nach seinem Auftakterfolg über Christian Lichtenegger (TC RB Regensburg) profitierte die Nummer 45 der deutschen Rangliste von Verletzung seines Achtelfinalgegners Dieter Kindlmann (1. FC Nürnberg), der seine Teilnahme bei den Deutschen Meisterschaften 2010 kurzfristig absagen musste. Im Viertelfinale spielt Pradella gegen den Gewinner der Partie Nils Langer (TC Waiblingen) gegen Michel Dornbusch (Oldenburger TeV).

Bei den Damen hat Kristina Barrois ihre Auftakthürde erfolgreich genommen. Gegen die Qualifikantin Sabrina Baumgarten lieferte die Weltranglisten-79. eine solide Vorstellung ab, auch wenn die Begegnung Mitte des zweiten Satzes noch einmal knapp zu werden drohte. "Ich habe bei 4:3 leichte Fehler gemacht und ein unnötiges Break kassiert. Ich hatte aber immer das Gefühl, dass ich in zwei Sätzen gewinnen kann", kommentierte Barrois den Matchverlauf anschließend. "Es war schon schwierig reinzukommen. Es ist ja oft so, dass es im ersten Match nicht so läuft. Gerade in der Vorbereitung auf die neue Saison. Alles in allem bin ich aber zufrieden." In ihrer nächsten Partie trifft die Deutsche Meisterin der Jahre 2006 und 2008 auf Tanja Ostertag (TC Weissenhof Stuttgart), die im ersten Match des Tages die an Position sieben gesetzte Nina Zander (THC im VfL Bochum) mit 1:6, 6:3, 6:4 bezwang.

Weiter auf Erfolgskurs ist Stephanie Wagner (TC Amberg am Schanzl). Nach ihrem überraschenden 6:3, 6:2-Auftakterfolg über die zweimalige deutsche Vize-Meisterin Lydia Steinbach (TC RW Wahlstedt) besiegte die 16 Jahre alte Nachwuchshoffnung im Achtelfinale auch die Nummer vier der Setzliste. "Das ist eine große Überraschung. Obwohl ich ziemlich nervös war, habe ich gut gespielt und bin ich mit meiner Leistung zufrieden", freute sich Wagner über das 7:5, 7:6 (7:4) gegen Carmen Klaschka (GW Luitpoldpark München). "Ich hoffe, dass ich im nächsten Match noch einen drauflegen kann und nicht ganz so nervös bin." In der Runde der letzten Acht bekommt es Stephanie Wagner mit der zwei Jahre älteren Sina Haas (MTG BW Mannheim) zu tun.

Weitere Informationen sowie alle Ergebnisse sind im Internet auf der Homepage des Deutschen Tennis Bundes (www.dtb-tennis.de) abrufbar.

Pressekontakt:

Pressestelle Deutscher Tennis Bund e.V.
Hallerstr. 89  I  20149 Hamburg
Telefon: 040/41178 - 250
Telefax: 040/41178 - 255
E-Mail:  presse@dtb-tennis.de
Internet: www.dtb-tennis.de

Original-Content von: DTB - Deutscher Tennis Bund e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DTB - Deutscher Tennis Bund e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: