Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von HSV Fußball AG

29.09.2011 – 13:25

HSV Fußball AG

HSV-Presseservice: HSV stellt zweiten CSR-Bericht vor

Hamburg (ots)

Am Donnerstag, 27. September 2011, stellte der HSV im Rahmen einer Pressekonferenz den zweiten CSR-Bericht vor. Dieser widmet sich inhaltlich drei Schwerpunkten: dem Engagement für den Umweltschutz, dem Engagement für die Gesellschaft und der Verantwortung gegenüber den Stakeholdern, d.h. den Beziehungen, Aktionen und Kooperationen zu Mitgliedern, Fans, Mitarbeitern und auch VIP-Kunden sowie Universitäten. Der HSV ist derzeit der einzige Bundesliga-Verein, der sich in dieser Art und Weise dem Bereich der Nachhaltigkeit widmet. Klaus Milke, Vorstandsvorsitzender Germanwatch und Mitbegründer atmosfair, zeigte das Engagement des HSV von damals bis heute noch einmal auf.

"Der HSV erreicht Hunderttausende bekennende Hamburger und begeisterte Fans. Sie alle eint die Leidenschaft für den Fußball und für den HSV. Neben dem Fußball interessiert sie aber auch, wofür ihr Verein steht, für welche Werte er eintritt und wie er sich einbringt in die Gesellschaft. Daher betrachten wir es nicht nur als Chance, etwas an die Gesellschaft zurückzugeben, sondern sehen es als Verpflichtung an, unserer Verantwortung als Vorbild in dieser Weise gerecht zu werden," erklärt HSV Vorstandsvorsitzender Carl-Edgar Jarchow das Engagement für selbstverständlich.

Der HSV kompensiert seine Reisetätigkeit über atmosfair. Nicht nur deswegen darf sich der HSV im Bereich Umweltschutz als Vorreiter bezeichnen. Er hat bereits zahlreiche Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz durchgeführt, wie der Leiter der Unternehmenskommunikation Martin Braun des für die Umsetzung verantwortlichen Unternehmens Imtech Deutschland erläuterte und in einem kurzen Film veranschaulichte. Zusätzlich bezieht der HSV Ökostrom von ENTEGA. ENTEGA Geschäftsführer Frank Dinter wies in diesem Zusammenhang auch auf die übergreifenden Aktionen, wie das Pendlerportal und die Busbörse für HSV-Fans hin.

Verkleinerte der HSV durch die realisierten Maßnahmen den CO2-Fußabdruck im Bereich des Arena-Betriebes, so vergrößert der Verein kontinuierlich seine Reichweite in der Gesellschaft. Den Kern dieses gesellschaftlichen Engagements bildet die Sponsoringinitiative Hamburger Weg. "Bald schon werden wir die 10.000 Wege erreicht haben und uns mit dem Hamburger Weg dann auf ein neues Ziel zu bewegen. Darauf können alle Beteiligten innerhalb unseres Vereines, bei den Partnern und in der Stadt sehr stolz sein", so Joachim Hilke, Vorstand Marketing/Kommunikation, HSV e.V.. Und nicht nur auf seinen gesellschaftlichen Pfaden möchte der HSV weiter voran schreiten. "Das ist für uns auch in diesem Jahr nur ein Zwischenschritt, denn wir wollen uns weiter auch gemeinsam mit unseren Partnern verbessern - für mich ein Paradebeispiel intelligent gelebter Partnerschaft - denn diese Schritte sind nicht nur ökologisch geboten sondern auch ökonomisch für unseren Verein absolut gewinnbringend", so Hilke. Bei der Umsetzung dieser Ziele wird der HSV auch zukünftig von der Stakeholder-Reporting begleitet, deren Geschäftsführer Michael Winter während der gesamten Vorstellung für Rückfragen bereit stand.

Der zweite CSR-Bericht kann auf hsv.de eingesehen und downgeloadet werden.

Pressekontakt:


Hamburger Sport-Verein e.V.
Mediendirektor
Jörn Wolf
E-Mail: presse@hsv.de

Akkreditierungen:

Hamburger Sport-Verein e.V.
E-Mail: akkreditierung@hsv.de

Original-Content von: HSV Fußball AG, übermittelt durch news aktuell