Alle Storys
Folgen
Keine Story von Technische Universität München mehr verpassen.

Technische Universität München

SAP wird „TUM Partner of Excellence“

TECHNISCHE UNIVERSITÄT MÜNCHENCorporate Communications Center

Tel.: +49 89 289 22779 - E-Mail: presse@tum.de - Web: www.tum.de

Bild: https://mediatum.ub.tum.de/image/1633876

PRESSEMITTEILUNG

Zustiftung zur TUM Universitätsstiftung

SAP wird „TUM Partner of Excellence“

Der Softwarekonzern SAP ist neuer "TUM Partner of Excellence" der Technischen Universität München. Das Unternehmen unterstützt die TUM Universitätsstiftung mit einer Spende von einer Million Euro. Thomas Saueressig, Mitglied des Vorstands der SAP SE und verantwortlich für Product Engineering, unterzeichnete eine entsprechende Erklärung. Die gemeinnützige TUM Stiftung fördert vor allem herausragende junge Talente in Forschung und Studium.

TUM-Präsident Prof. Thomas F. Hofmann dankte der SAP für die Zustiftung. „Dies ist ein weiterer Beleg für die vertrauensvolle, langfristige Partnerschaft zwischen der TUM und SAP. Das Unternehmen zeigt damit ein starkes Verantwortungsbewusstsein für die Zukunft der Hochschulbildung. Unsere Studierenden werden direkt davon profitieren: Sie können ihr Wissen in praxisrelevanten Forschungsthemen anwenden und vertiefen und ihren Innovationsgeist in problemorientierten Teamprojekten erproben.“

Digitalisierung für mehr Nachhaltigkeit

Im Rahmen der TUM Speakers Series warb Saueressig bei einer Rede vor Studierenden im Audimax der Universität eindringlich für nachhaltiges Verhalten und Wirtschaften: „Die Menschheit kann nicht weitermachen wie bisher. Wir brauchen innovative Lösungen für die globalen Herausforderungen, hervorgerufen durch Klimawandel und Ressourcenknappheit.“ Saueressig sieht in der Digitalisierung ein wichtiges Werkzeug für mehr Nachhaltigkeit.

Kooperation von TUM und SAP

TUM und SAP arbeiten bereits seit Jahrzehnten intensiv zusammen. Erst im Juli 2021 fand die Grundsteinlegung für das neue Forschungszentrum SAP Labs Munich Campus auf dem TUM-Gelände Garching statt. Dort werden ab 2023 rund 600 Mitarbeiter von SAP sowie 120 Forschende der TUM unter einem Dach gemeinsam an den Themen Künstliche Intelligenz und Machine Learning arbeiten. Diese Kooperation ist Teil der „Industry on Campus“-Strategie der TUM. Dabei geht es darum, Spitzenwissenschaft in für die Wirtschaft praktisch nutzbare Innovationen zu überführen.

Mehr Informationen:

Die TUM Universitätsstiftung

Die gemeinnützige TUM Universitätsstiftung wurde 2010gegründet, um die Technische Universität München kontinuierlich zu unterstützen, die besten Talente zu fördern, gesellschaftlich relevante Forschungsthemen voranzubringen und die internationale Wettbewerbsfähigkeit der TUM zu stärken. Das Stiftungskapital hat sich seither auf mehr als 57 Millionen Euro vervielfacht. Heute ist die TUM Universitätsstiftung die größte Universitätsstiftung Deutschlands. Sie finanziert beispielsweise Stipendien für Postdocs und Deutschlandstipendien für herausragende Studierende.

Die TUM Speakers Series

Die TUM Speakers Series wird seit 1999 von Studierenden organisiert und holt immer wieder bedeutende Persönlichkeiten zu Vorträgen an die Universität. Neben SAP-Vorstand Thomas Saueressig waren das zum Beispiel auch Microsoft-Gründer Bill Gates, der frühere britische Premier Tony Blair oder auch die beiden früheren UN-Generalsekretäre Ban Ki-moon und Kofi Annan. Ziel ist es, Studierenden Einblicke in die Arbeitswelt und auf den Werdegang von Entscheidern und Gestaltern zu vermitteln. Dies soll ihnen Impulse für die eigene berufliche und persönliche Entwicklung geben.

TUM Partners of Excellence http://go.tum.de/709782

TUM Universitätsstiftung https://www.tum-universitaetsstiftung.de/index.php?id=47&;L=0

Deutschlandstipendium an der TUM http://go.tum.de/072144

TUM Fundraising http://go.tum.de/373035

SAP-Vorstand Thomas Saueressig https://www.sap.com/germany/about/company/leadership/thomas-saueressig.html

TUM Speakers Series https://speakersseries.de/de/

Die Technische Universität München (TUM) ist mit mehr als 600 Professorinnen und Professoren, 48.000 Studierenden sowie 11.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine der forschungsstärksten Technischen Universitäten Europas. Ihre Schwerpunkte sind die Ingenieurwissenschaften, Naturwissenschaften, Lebenswissenschaften und Medizin, verknüpft mit den Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Die TUM handelt als unternehmerische Universität, die Talente fördert und Mehrwert für die Gesellschaft schafft. Dabei profitiert sie von starken Partnern in Wissenschaft und Wirtschaft. Weltweit ist sie mit dem Campus TUM Asia in Singapur sowie Verbindungsbüros in Brüssel, Mumbai, Peking, San Francisco und São Paulo vertreten. An der TUM haben Nobelpreisträger und Erfinder wie Rudolf Diesel, Carl von Linde und Rudolf Mößbauer geforscht. 2006, 2012 und 2019 wurde sie als Exzellenzuniversität ausgezeichnet. In internationalen Rankings gehört sie regelmäßig zu den besten Universitäten Deutschlands.

Weitere Storys: Technische Universität München
Weitere Storys: Technische Universität München
  • 16.11.2021 – 13:54

    Twelve TUM scientists among the most cited researchers worldwide

    TECHNICAL UNIVERSITY OF MUNICHCorporate Communications Center phone: +49 89 289 22798 - email: presse@tum.de - web: www.tum.de This text on the web: https://www.tum.de/en/about-tum/news/press-releases/details/37033 NEWS RELEASE The most cited researchers worldwide Twelve TUM scientists included in Highly Cited Researchers rankings Twelve researchers at TUM are among the world's most cited scientists. Their names can be ...

  • 16.11.2021 – 12:21

    Zwölf „Highly Cited Researchers“ an der TUM

    TECHNISCHE UNIVERSITÄT MÜNCHEN Corporate Communications Center Tel.: +49 89 289 22798 - E-Mail: presse@tum.de - Web: www.tum.de PRESSEMITTEILUNG Die meistzitierten Forschenden weltweit Zwölf „Highly Cited Researchers“ an der TUM Zu den weltweit am häufigsten zitierten Köpfen gehören zwölf Forscherinnen und Forscher der TUM. Dies zeigt die neue Ausgabe des Rankings „Highly Cited Researchers“. ...

  • 16.11.2021 – 11:46

    Neues Stresstest-Modell zeigt Klimarisiken der Banken

    TECHNISCHE UNIVERSITÄT MÜNCHEN Corporate Communications Center Tel.: +49 89 289 22798 - E-Mail: presse@tum.de - Web: www.tum.de Dieser Text im Web: https://www.tum.de/die-tum/aktuelles/pressemitteilungen/details/37031 PRESSEMITTEILUNG Neues Stresstest-Modell zeigt Klimarisiken der Banken Fallstudie berechnet sinkende Eigenkapitalquoten bei CO2-Bepreisung Europäische Banken müssen künftig auch Risiken aufgrund des ...