Materna GmbH

MATERNA auf der CeBIT 2006

    Dortmund (ots) - Die MATERNA GmbH stellt auf der CeBIT 2006 vom 9. bis 15. März 2006 in Hannover das Portfolio der Business Unit Information in Halle 3, Stand C30 sowie im Public Sector Parc in Halle 9, Stand E75 aus. In Halle 3 informiert MATERNA über die Hauptthemen IT-Service-Management/ITIL mit Service Impact Management und CMDB, Customer Service & Support mit Beschwerde-Management und systematischer Auswertung sowie Web-Lösungen unter dem Motto "Renaissance des E-Business". In Halle 9 im Public Sector Parc, der sich an öffentliche Auftraggeber richtet, informiert MATERNA über die Themen Mitarbeiter- und Behördenportale, Formular-Management, IT-Service-Management für die öffentliche Verwaltung sowie elektronische Aktenbearbeitung und Vorgangsbearbeitung gemäß dem DOMEA-Konzept.

    CeBIT als Kommunikationsplattform

    Im Fokus des diesjährigen Messeauftritts steht eine tägliche Vortragsreihe, die viel Raum für Fragen, Diskussionen und individuelle Gespräche lässt. MATERNA bietet Kunden und Interessenten eine Kommunikationsplattform, die zum Austausch über aktuelle IT-Trends einlädt und über das MATERNA-Know-how informiert. Die Vorträge werden von MATERNA und Partnern gehalten. Kern der Vortragsreihe in Halle 3 sind die Themen "Vom IT-Service-Management über ITIL zum Business Service Management", "Wie sich das Beschwerde-Management in IT-Lösungen für den Kundenservice integriert", "Renaissance des E-Business" und "SAP Consulting Services". Im Public Sector Parc in Halle 9 enthält die Vortragsreihe unter anderem die Themen ITIL-basiertes Service-Management, Workplace-Management mit DX-Union, Behörden- und Mitarbeiterportale auf Basis der Content-Management-Lösung Government Site Builder, Formular-Management und die Integration elektronischer Akten gemäß dem DOMEA-Konzept in Fachverfahren der öffentlichen Verwaltung.

    Service Impact Management und CMDB

    Auf der CeBIT zeigt MATERNA, wie Unternehmen ihre kritischen Geschäftsprozesse mit Hilfe von Service Impact Management im Griff haben. Die IT ist nicht länger ein Kostenfaktor, sondern wird zum Wertschöpfer. Einen wirklichen Mehrwert kann die IT jedoch nur leisten, wenn die Einflüsse der IT-Störungen auf die kritischen Geschäftprozesse bekannt sind. Bei der Erfüllung dieser Aufgabe unterstützen Lösungen für das Service Impact Management (SIM). Service Impact Management befasst sich damit, welche Auswirkungen ein Fehler in der IT-Infrastruktur auf die Handlungsfähigkeit des Anwenders hat und wie Störungen so frühzeitig behoben werden können, dass der Anwender sie gar nicht erst bemerkt. Service Impact Management erkennt und bewertet, wie kritisch potenzielle IT-Störungen (IT-Events) für den Geschäftsbetrieb sind und behebt diese in der notwendigen Reihenfolge. Damit automatisiert Service Impact Management eingehende Störungsmeldungen sowie die Vergabe von Prioritäten so weit, dass sich Fehlentscheidungen bei der Entstörung weitgehend verhindern lassen. Das Service Impact Management ist eine zentrale Komponente des Business Service Management. MATERNA berät zu, konzipiert und implementiert Lösungen für das Service Impact Management. Zentraler Bestandteil einer solchen Lösung ist die Configuration Management Database (CMDB). Die CMDB ist eine zentrale Informationsquelle und enthält ein Abbild der IT-Infrastruktur. MATERNA-Projekte im Umfeld des Service Impact Managements basieren oftmals auf den Software-Produkten des langjährigen Partners BMC Software. BMC Software wird als Gast zu den Themen SIM und CMDB auf dem MATERNA-Messestand referieren.

    Beschwerde-Management und Reporting im Umfeld komplexer     Kundenservice-Applikationen

    Die professionelle Bearbeitung und Analyse von Beschwerden hat einen hohen Stellenwert in deutschen Unternehmen und wird weiter wachsen. Zu diesen Ergebnissen kommt eine aktuelle Umfrage von MATERNA und der Universität Dortmund. MATERNA informiert auf der CeBIT über dieses Trendthema. Beschwerden enthalten immer auch die Chance, Schwachstellen bei den eigenen Produkten und Prozessen aufzudecken. Professionelles Beschwerde-Management erfasst und bearbeitet systematisch alle Beschwerden. Dies setzt voraus, dass die komplexen Prozesse rund um die Beschwerdebearbeitung und -auswertung schnell und kundenorientiert ablaufen. Hier sind spezialisierte IT-Systeme für das Customer Service Management unabdingbar, wie sie MATERNA bietet. MATERNA stellt sein aktuelles Lösungsangebot für den Bereich Kundenservice vor, das vor allem für die Bearbeitung komplexer Serviceanfragen in mittleren und großen Unternehmen eingesetzt wird. Dies sind etwa Informationsanfragen, Bestellungen, Beschwerden und weitere Kundenanfragen, die schnell und kompetent beantwortet werden müssen. Hierzu gehören Applikationen für Kunden-Service-Center und Auftrags-Management sowie Lösungen für das Beschwerde-Management. MATERNA realisiert die Integration der Customer Service Management-Lösung in die bestehenden Front- und Backend-Anwendungen. Das Angebot besteht aus Strategie- und Prozessberatung, Analyse, Konzeption und Auswahl der geeigneten Systeme sowie Implementierung der individuellen Kundenservicelösungen. Entscheidend für den nachhaltigen Erfolg des Beschwerde-Managements sind schließlich hochwertige Analysen sowie Reporting-Systeme, mittels derer aus der Vielzahl von Beschwerden relevante Informationen für die verantwortlichen Stellen aufbereitet werden können. Auf dieser Grundlage können dann zielgerichtet Maßnahmen definiert werden, um Produkte und Prozesse zu optimieren und die Profitabilität zu steigern. Teil des Angebotes von MATERNA zum Beschwerde-Management sind daher Reporting-Lösungen, die relevante Daten systematisch auswerten, und Workflow-Systeme zur Steuerung von Aufgaben im Qualitäts-Management.

    Unteraussteller in Halle 3

    Unteraussteller in Halle 3 sind die Tochterunternehmen IQDoQ (DMS-Lösungen), cbs Corporate Business Solutions Unternehmensberatung GmbH (SAP Consulting) und MATERNA GmbH Training-Management Technologies (Veranstaltungs-Management-Software).

    Erstmals ist mit der cbs Corporate Business Solutions Unternehmensberatung GmbH die SAP-Kompetenz der MATERNA-Gruppe auf der CeBIT vertreten. Cbs informiert über ihre Kompetenz als Anbieter hochwertiger Prozess- und SAP-Beratung für internationale Großunternehmen. Das Unternehmen stellt die Themen "Corporate Business Solutions mit SAP-Software", "Customer Relationship Management mit SAP-Systemen" sowie "Außenhandel mit SAP-Software" in den Mittelpunkt seines Messeauftritts.

Pressekontakt:

MATERNA GmbH Information & Communications Tel. 02 31/55 99-1 68 E-Mail: Christine.Siepe@Materna.de http://www.materna.de/presse

Original-Content von: Materna GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Materna GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: