Alle Storys
Folgen
Keine Story von Deutscher Presserat mehr verpassen.

Deutscher Presserat

Presserat erhält Förderung vom Bund für Schulungen mit Polizei

Ein Dokument

Deutscher Presserat erhält Förderung vom Bund für Schulungen mit der Polizei

Der Deutsche Presserat begrüßt, dass der Bund ihm Mittel für ein breit angelegtes Schulungsprojekt mit der Polizei zur Verfügung stellt.

Unter dem Titel „Schutz der freien Berichterstattung – Rechte und Pflichten von Medien und Polizei“ wird der Presserat gemeinsam mit Journalistinnen und Journalisten an Polizeischulen über die verfassungsmäßig festgelegten Aufgaben der Medien, deren Arbeitsweise und Berufsethik informieren.

„Angesichts von Übergriffen auf Medienschaffende auf Demonstrationen sind wir daran interessiert, mit Einsatzkräften und Pressestellen der Polizei ins Gespräch zu kommen. Wir wollen das Verhältnis von Medien und Polizei praxisnah verbessern, damit Journalistinnen und Journalisten gerade bei Großlagen besser geschützt sind“, so die Sprecherin des Deutschen Presserats Kirsten von Hutten.

Die Schulungen sind eines von insgesamt zehn journalistischen Projekten, die der Bund aus dem Etat für Kultur und Medien unterstützen wird. „Darüber hinaus bekräftigen wir unsere Forderung nach einer substanziellen Erhöhung der jährlichen Bundesmittel für den Deutschen Presserat“, so von Hutten. „Der per Gesetz gewährte Bundeszuschuss muss so angehoben werden, dass die stetig wachsenden Aufgaben der Freiwilligen Selbstkontrolle der Presse weiterhin erfüllt werden können. Damit würde die Pressefreiheit insgesamt gestärkt.“

Ansprechpartnerin für die Presse:

Sonja Volkmann-Schluck
Referentin Öffentlichkeitsarbeit

DEUTSCHER PRESSERAT
Fritschestraße 27-28, 10585 Berlin
Tel.: 030/367007-19
Fax: 030/367007-20 
volkmann-schluck@presserat.de
www.presserat.de

Folgen Sie uns auch auf Twitter: https://twitter.com/PresseratDE
Weitere Storys: Deutscher Presserat
Weitere Storys: Deutscher Presserat
  • 23.03.2022 – 12:17

    Presserat wählt neue Sprecherin

    Kirsten von Hutten ist neue Sprecherin des Presserats Das Plenum des Deutschen Presserats hat Kirsten von Hutten zur neuen ehrenamtlichen Sprecherin gewählt. Die Justiziarin wurde vom Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) in den Presserat entsandt und löst turnusgemäß den bisherigen Sprecher Sascha Borowski vom Deutschen Journalisten-Verband (DJV) ab. „Ich freue mich darauf, die erfolgreiche ...

    Ein Dokument
  • 28.02.2022 – 12:00

    Einladung: Vorstellung unseres Jahresberichts am 16. März

    Einladung: Vorstellung unseres Jahresberichts am 16. März Der Deutsche Presserat ist nach wie vor eine gefragte Instanz für Beschwerden über Berichte in Print- und Onlinemedien. 2021 wandten sich besonders viele Personen an den Presserat, die Zweifel am Wahrheitsgehalt der Berichterstattung hatten, insbesondere bei Artikeln zur Corona-Pandemie. Welche ...

    Ein Dokument