Das könnte Sie auch interessieren:

Monopol § 21 StVZO gefallen - GTÜ begrüßt Entscheidung des Bundesrats

Stuttgart (ots) - Öffnung des Marktes für die Einzelbegutachtung von Fahrzeugen und Fahrzeugumbauten ...

Mit Spaß gegen überflüssige Kilos und Jojo-Effekt: Fünf einfache Regeln vom Profi

Lübeck (ots) - Abnehmen ist nicht nur beliebt auf der Liste der guten Vorsätze für das neue Jahr, sondern ...

"In 90 Tagen zum Erfolg": Zwischen Hollywood, Hochzeitskleid und Homemade Ice Cream

München (ots) - Neue Doku-Soap mit Chris Töpperwien - Folge 2: Chris coacht neben einer ...

30.03.2006 – 16:24

ERGO Group AG

Unfallversicherung der VICTORIA ab sofort mit neuen Leistungsarten

    Düsseldorf (ots)

Mit ihrer neuen privaten Unfallversicherung bietet die VICTORIA Versicherung AG, ein Unternehmen der ERGO Versicherungsgruppe, ab sofort Erwachsenen und Kindern einen optimierten und erweiterten Schutz gegen die Folgen von Unfällen an. Dabei wurden bewährte Leistungsmerkmale verbessert und neue attraktive Bausteine ergänzt.

    Unfälle passieren im Sekundentakt - der überwiegende Teil davon in der Freizeit, im Haushalt oder bei der Gartenarbeit. Doch die gesetzliche Unfallversicherung leistet nur bei Berufs-, Schul- oder Wegeunfällen. Die private Unfallversicherung der VICTORIA Versicherung deckt dieses Risiko ab und bietet sowohl Erwachsenen als auch Kindern Sicherheit zum Schutz ihrer Existenz.

    Kundenorientierung wird bei der VICTORIA seit je groß geschrieben. Hierzu zählt bei der neuen Unfallversicherung nach wie vor ein sofortiger Versicherungsschutz mit einem einfachen Antragsverfahren. Gleichzeitig wurden bei diesem Produkt die Leistungsarten und Bedingungen bei unverändertem Beitragsniveau optimiert. Dazu gehören beispielsweise Leistungen bei ambulanten Operationen und bei Zeckenbissen. Aber auch im Bereich der kosmetischen Operationen, Bergungskosten und Kurbeihilfen kann der Kunde ab sofort erhöhte Leistungen vereinbaren. "Alle Leistungsverbesserungen orientieren sich dabei sowohl an den Markt- und Kundenbedürfnissen als auch am medizinischen Fortschritt", betont Jürgen Engel, Vorstandsmitglied der VICTORIA Versicherung und zuständig für das Ressort Unfallversicherung.

    Attraktiver wird der neue Unfallschutz der VICTORIA durch die Einführung der Leistungsarten Verletzungsgeld und Beitragsbefreiung bei Arbeitslosigkeit. Beide Bausteine sind gegen einen geringen Zusatzbeitrag versicherbar. Das Verletzungsgeld wird bei bestimmten Verletzungen, wie zum Beispiel Bein- oder Rippenbrüchen, innerhalb der ersten sechs Monate nach dem Unfalltag auch ohne einen Krankenhausaufenthalt gezahlt.

    Ein weiteres wichtiges Thema der heutigen Zeit ist die Beitragsbefreiung bei Arbeitslosigkeit. Im Falle einer unfreiwilligen, unverschuldeten Arbeitslosigkeit übernimmt die neue Unfallversicherung der VICTORIA für die Dauer von bis zu zwei Jahren die Beitragszahlung.

    VICTORIA Versicherungs-Gesellschaften:

    Die VICTORIA zählt zu den größten und ältesten deutschen Versicherern. Sie gehört zur ERGO Versicherungsgruppe, dem zweitgrößten Erstversicherer Deutschlands. Als moderner Rundumversicherer bietet die VICTORIA ihren Kunden Versicherungen für den privaten, gewerblichen und industriellen Bedarf. Zu den wichtigsten Leistungsmerkmalen gehört eine sachkundige, individuelle Beratung und eine hohe Solidität.

    Mit 5,3 Mrd. Euro Beitragseinnahmen und über 18.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gehört die VICTORIA-Gruppe zu den Großen der Branche. Zur Gruppe gehört auch die D.A.S., der europäische Marktführer in der Rechtsschutzversicherung. Das Angebot an Versicherungs- und Finanzdienstleistungen der VICTORIA wird durch eine umfassende Kooperation mit der HypoVereinsbank abgerundet.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Heike Poganaz (Telefon 0211/477-3088) E-Mail: presse@victoria.de Aktuelle Infos der VICTORIA finden Sie auch unter der Internet-Adresse: http://www.victoria.de.

Original-Content von: ERGO Group AG, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von ERGO Group AG
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung