PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Pro-Bono-Initiative Händler helfen Händler mehr verpassen.

24.11.2020 – 16:37

Pro-Bono-Initiative Händler helfen Händler

"Das aktuelle Verbot verkaufsoffener Sonntage zerstört den stationären Handel"

"Das aktuelle Verbot verkaufsoffener Sonntage zerstört den stationären Handel"
  • Bild-Infos
  • Download

Bocholt (ots)

Stellungnahme zum Verbot des verkaufsoffenen Sonntags in Nordrhein-Westfalen durch das OVG Münster von Tim Böker, Retail-Chef des Fahrradhändlers Rose Bikes aus Bocholt und Mitinitiator von "Händler helfen Händlern":

"Das aktuelle Verbot verkaufsoffener Sonntage zerstört den stationären Handel. Das Kippen durch das OVG Münster ist ein absoluter Irrsinn. Denn deren Argumentation hinkt, da sieben statt sechs Verkaufstage nicht nur zu mehr Umsatz sondern auch zu einer besseren Verteilung der Frequenz führen würde."

"Den stationären Händlern steht durch den Lockdown "light" das Wasser bis zum Hals, sie haben mit bis zu 35 Prozent Frequenzrückgang zu kämpfen. Durch die verkaufsoffenen Sonntage vor Weihnachten hätten die stationären Händler die Möglichkeit gehabt, das zumindest zum Teil aufzufangen. So verlagert sich das gesamte Weihnachtsgeschäft nun noch stärker auf den Online-Handel - das ist meiner Meinung nach untragbar. Die ganze Branche inklusive der Verbände sind gefordert, dass der stationären Handel unter Berücksichtigung der Corona-Auflagen seine Existenz und Arbeitsplätze erhalten kann."

Über Händler helfen Händlern

Die Initiative "Händler helfen Händlern" startete am 19. März 2020, als aufgrund der Corona-Pandemie deutschlandweit nicht systemrelevante stationäre Geschäfte ihr Ladentüren schließen mussten. Dazu haben führende mittelständische Handelsunternehmen eine Gruppe auf der Karriereplattform LinkedIn ins Leben gerufen, die betroffene Unternehmer und Unternehmerinnen informiert und untereinander vernetzt. Die Gruppe zählt aktuell über 2.900 Mitglieder, darunter Händler, Handels- und Wirtschaftsverbände, Journalisten und Handelsexperten. Händler wie Rose Bikes, BabyOne, MediaMarkt, Saturn, TomTailor und Intersport unter-stützen die Initiative. Im September 2020 wurde die Initiative von der GS1 und PricewaterhouseCoopers mit dem ECR-Award "Helden der Stunde" ausgezeichnet.

Über Tim Böker

Tim Böker ist Retail-Chef beim Fahrradhersteller und -händler Rose Bikes aus Bocholt und verfügt über umfassendes Handels- und Multichannel-Knowhow. Er ist gleichzeitig als Unternehmer an Bord des Mittelständlers, Rose Bikes hat im Jahr 2019 die von Tim Böker gegründete Digitalagentur Kommerz in Form eines Anteilstauschs übernommen. Der 32-Jährige ist Mitgründer der Initiative "Händler helfen Händlern" die sich während der Corona-Krise auf LinkedIn formierte, um dem Handel zu helfen. Er engagiert sich darüber hinaus als Autor mit Gastbeiträgen in Fachmedien und Kolumnen und ist Herausgeber und Co-Autor des Fachbuchs "750 Impulse für Online-Shops".

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Vera Vaubel
E-Mail: vera@changelog.blog
Tel.: +49 (0) 160 84 72068
www.changelog.blog

Original-Content von: Pro-Bono-Initiative Händler helfen Händler, übermittelt durch news aktuell