PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Helios Gesundheit mehr verpassen.

03.04.2020 – 10:37

Helios Gesundheit

Digitale Sprechstunde: Ab sofort auch online zum Arzt!

Digitale Sprechstunde: Ab sofort auch online zum Arzt!
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Digitale Sprechstunde: Ab sofort auch online zum Arzt!

- Haus- und Fachärzte von Helios in Berlin-Mitte und im Berliner Norden starten Videosprechstunden 
- Termine per Telefon oder Kontaktformular buchbar
- Sicherer und einfacher Zugang per Tan-Verfahren
- Helios weitet Angebot von Videosprechstunden sukzessive aus 

Ab sofort stehen die Haus- und Fachärzte der Poliklinik am Helios Klinikum Berlin-Buch sowie Internistin Constanze Paasche in Berlin-Mitte Patienten auch per Videosprechstunde zur Verfügung. Helios geht mit diesem Angebot den nächsten wichtigen Schritt im Bereich digitaler Services. Zudem sichert der Gesundheitsdienstleister damit die ambulante Patientenversorgung vor dem Hintergrund der aktuellen Corona-Pandemie.

Ob Routineuntersuchung, Krankschreibung, Rezept oder medizinische Beratung - der Besuch beim Arzt ist in der Regel keine Herausforderung für Patienten. Doch gerade zur Grippezeit sind die Wartezimmer gut besucht, die Wartezeit ist oft lang und die Sorge um eine Infektion trotz hoher Hygienevorkehrungen groß. Vor allem aber vor dem Hintergrund des sich aktuell noch immer ausbreitenden Sars-CoV-2 Virus, auch Corona-Virus genannt, haben Patienten vielerorts Bedenken und möchten den Besuch medizinischer Einrichtungen gerne vermeiden.

Helios startet flächendeckendes Angebot

Um den zeitnahen Arztbesuch unter den aktuellen Herausforderungen vor allem für Risikopatienten weiterhin zu ermöglichen, stellt Helios seine ambulanten Behandlungsangebote ab sofort auch per Videosprechstunde zur Verfügung: „Mit der Videosprechstunde schaffen wir ein zeitgemäßes Angebot, das Patienten unabhängig von ihrem Wohnort oder ihrem Gesundheitszustand nutzen können. Wir setzen digitale Möglichkeiten überall dort ein, wo sie einen echten Mehrwert für unsere Patienten und Mitarbeiter bieten“, stellt Helios COO Enrico Jensch einen wesentlichen Vorteil heraus. So haben beispielsweise chronisch Kranke oder Krebspatienten einen besonders hohen Bedarf an regelmäßigen Arztkonsultationen und Behandlungen. Dank der neuen Videosprechstunden müssen sie sich nun nicht länger dem für sie besonders bedrohlichen Risiko einer Corona-Infektion ausgesetzt sehen.

Videosprechstunden an zwei Berliner Standorten gestartet

Im Berliner Norden, in der Poliklinik am Helios Klinikum Berlin-Buch, starten die 70 Fachärzte ab sofort mit dem Angebot der Videosprechstunde. Daniel Amrein, Geschäftsführer im Helios Klinikum Berlin-Buch und der Poliklinik, betont: „Die Vorteile für unsere Patienten liegen nicht nur in der aktuellen Situation, sondern auch langfristig klar auf der Hand: Dank der Videosprechstunde können zukünftig lange Anfahrtswege und Wartezeiten bei Kontrollterminen vermieden werden. Auch Patienten mit akuten Beschwerden werden vom Angebot der Videosprechstunde profitieren.“

Dr. med. Susanne Dörr, Ärztliche Leitung der Poliklinik, sieht ebenfalls entscheidende Vorteile, speziell für Krebspatienten: „Das Helios Klinikum Berlin-Buch ist zertifiziertes onkologisches Zentrum. Jährlich behandeln wir in der Klinik und auch in der Poliklinik zahlreiche Patienten mit Tumorleiden. Diese oft immungeschwächten Patienten vor einer Infektion zu schützen und dennoch bestmöglich zu behandeln, ist unser oberstes Ziel. Mit der Videosprechstunde gelingt uns dies nun noch besser.“

Constanze Paasche ist Fachärztin für Innere Medizin und als Hausärztin tätig. Sie arbeitet im Spreekarree an der Friedrichstraße direkt an der Spree und ist von dem neuen Angebot überzeugt: „Patienten und ich finden mit der Videosprechstunde ganz einfach zueinander“, erklärt sie den Ablauf. „Die Terminanfrage erreicht unsere Einrichtung und wir buchen den Termin in meinen Kalender ein. Der Patient erhält dann einen Zugangscode sowie die Termindaten und loggt sich damit zur verabredeten Zeit auf der Videoplattform ein – am besten schon etwa zehn Minuten vorher, damit die Sprechstunde problemlos zur vereinbaren Zeit starten kann.“

Einfache technische Voraussetzungen

Benötigt wird zur Sprechstunde nur ein Endgerät mit Frontkamera, Anzeigedisplay und Verbindung zum Internet sowie die Krankenkassenkarte oder der Personalausweis bei privater Krankenversicherung. Rezepte und Krankschreibungen, die in der Videosprechstunde ausgestellt werden, erreichen die Patienten anschließend per Post.

Bei dem Verdacht einer Infektion mit dem Corona-Virus sind speziell ausgerichtete Videosprechstunden über die kostenfreie Helios-Corona-Hotline buchbar.

Die Helios-Corona-Hotline ist durchgängig unter (0800) 8 123 456 erreichbar und steht auch für eine psychologische Beratung zur Verfügung.

Videosprechstunden Berlin-Mitte:

Helios MVZ Weißensee | Zweigstelle Berlin-Mitte

Constanze Paasche (Fachärztin für Innere Medizin)

Friedrichstraße 136, 10117 Berlin

T (030) 521 321 240

Mo – Fr: 9:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Videosprechstunden Berlin-Buch:

Poliklinik am Helios Klinikum Berlin-Buch

Schwanebecker Chaussee 50, 13125 Berlin

Vereinbarung über das Kontaktformular unter:www.helios-gesundheit.de/poliklinik/videosprechstunde

Oder telefonisch in den Sprechstunden unter:https://www.helios-gesundheit.de/ambulant/berlin-buch-poliklinik-am-helios-klinikum-berlin-buch-fachaerzte/sprechzeiten-und-termine/

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit insgesamt rund 110.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören unter dem Dach der Holding Helios Health die Helios Kliniken in Deutschland sowie Quirónsalud in Spanien. Rund 21 Millionen Patienten entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios. 2019 erzielte das Unternehmen einen Gesamtumsatz von 9,2 Milliarden Euro.

In Deutschland verfügt Helios über 86 Kliniken, 123 Medizinische Versorgungszentren (MVZ) und sieben Präventionszentren. Jährlich werden in Deutschland rund 5,6 Millionen Patienten behandelt, davon 4,4 Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland fast 69.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2019 einen Umsatz von rund sechs Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

Quirónsalud betreibt 51 Kliniken, 71 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden hier rund 15,4 Millionen Patienten behandelt, davon 14,6 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt rund 37.500 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2019 einen Umsatz von über drei Milliarden Euro.

Helios Deutschland und Quirónsalud gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius.

Pressekontakt:
Caterin Schmidt
Leitung Unternehmenskommunikation und Marketing Ambulanter Geschäftsbereich
Telefon: (03949) 935 203
Mobil: (0152) 01 86 17 53
E-Mail:  caterin.schmidt@helios-gesundheit.de