Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von medico international

24.04.2007 – 11:29

medico international

Gesundheitspatente verhindern Zugang für die Armen
Tag des Geistigen Eigentums: medico international fordert Paradigma-Wechsel im globalen Patentregime

    Frankfurt am Main (ots)

Zum Tag des geistigen Eigentums, der jährlich am 26. April begangen wird, kritisiert die Frankfurter Hilfsorganisation medico international das Ansinnen der Bundesregierung sich beim G8-Gipfel in Heiligendamm für die Verschärfung des internationalen Patentrechts einzusetzen. Hinter so wohlklingenden Formulierungen wie der Rede von der "Harmonisierung des Patentrechtes" verberge sich der Versuch, "dem Rest der Welt ein System aufzunötigen, das sich im Sinne des Allgemeinwohls längst als untauglich herausgestellt hat", so Thomas Gebauer von medico international. Der Geschäftsführer der sozialmedizinischen Hilfsorganisation verweist auf die Tatsache, dass jährlich 20 Millionen Menschen an Krankheiten sterben, die eigentlich behandelbar wären. "Sie sterben, weil Patente den Pharmakonzernen ein De-facto-Monopol sichern und somit dafür sorgen, dass selbst lebensnotwendige Medikamente unerschwinglich teuer bleiben oder gar nicht erst produziert werden." Für die Gesundheitsbedürfnisse von Millionen von Menschen in der Welt sei das herrschende Patentsystem als Anreiz für Forschung und Entwicklung entsprechender Medikamente schlicht untauglich. Gebauer fordert daher einen Paradigmawechsel im Bereich der Gesundheitsforschung. Notwendig ist, so Gebauer, "die Entwicklung eines Konzepts von Essentialität, das Arzneimittel und andere lebenswichtige Bereiche der Daseinsvorsorge als öffentliche Güter begreift und prinzipiell vom Patentschutz ausnimmt".

    Internationale Expertenkonferenz in Berlin

    Unter dem Titel "Patienten, Patente und Profite" veranstaltet medico international gemeinsam mit anderen Nichtregierungsorganisationen am 10. Mai in Berlin eine Tagung mit internationalen Experten aus Thailand, Kenia, Brasilien und den USA, die sich mit den Auswirkungen des internationalen Patentrechtes auf die globale Gesundheit beschäftigt.

    Weitere Informationen und Anmeldung unter:     www.medico-tagessymposium.de

Für Hintergrundinformationen und Interviewwünsche wenden Sie sich bitte an: Katja Maurer, 069 944 38 29, 0171 122 12 61, presse@medico.de

Original-Content von: medico international, übermittelt durch news aktuell