Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von medico international mehr verpassen.

15.05.2009 – 12:28

medico international

Einladung zur Jahrespressekonferenz von medico international am 28. Mai 2009 in Frankfurt/Main

Frankfurt/Main (ots)

Die Förderung von Unabhängigkeit, damit die Menschen mit "befreiter Stärke" selbst für menschengerechte Lebensumstände sorgen können, ist das Ziel der Arbeit von medico international seit seiner Gründung 1968. Gerade mit Blick auf die aktuelle Krise wird deutlich, wie wenig dieses Ziel an Gültigkeit verloren hat.

Aber auch die Notwendigkeit, selbst auf ein Höchstmaß an Unabhängigkeit zu achten, wird deutlich. Wie lange sich noch emanzipatorische Projekte über öffentliche Zuschüsse finanzieren lassen, ist ungewiss. Im Gegensatz zu den Banken gelten die Bewohner von El Tanque in Nicaragua, die Programme für eine zivile Konfliktlösung in Südafrika und selbst die Entminung in Afghanistan nicht als "systemrelevant".

Gemeinsam mit seinen Spendern, hat sich die Frankfurter Hilfs- und Menschenrechtsorganisation auch im letzten Jahr nach Kräften bemüht, seinen Partnern im Süden zur Seite zu stehen. Über dieses Bemühen wird medico auf seiner Jahrespressekonferenz 2009 Rechenschaft ablegen und den nun vorliegenden Jahresbericht vorstellen.

Der neue Jahresbericht informiert darüber, wie schwierig es heute ist, beispielsweise in Palästina, Sri Lanka, Mali oder Guatemala für Gesundheit und Menschenrechte zu streiten.

Wir laden Sie herzlich ein zur Pressekonferenz

mit Thomas Gebauer, Geschäftsführer medico international und Tsafrir Cohen, medico-Repräsentant in Israel und Palästina.

am Donnerstag, den 28.Mai 2009 um 11 Uhr in den Räumen von medico international, Burgstr. 106, 60389 Frankfurt/Main. Parkplätze finden Sie im Hof (Alnatura) oder Tiefgarage.

Um Voranmeldung wird gebeten unter 069/944 38-45 oder per e-mail an eichner@medico.de. Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Den ausführlichen Jahresbericht und alle Pressemitteilungen finden Sie unter: www.medico.de/presse

Pressekontakt:

Für Nachfragen wenden Sie sich bitte an:
- Bernd Eichner, Tel.: 069/94438-45 oder eichner@medico.de

Original-Content von: medico international, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: medico international
Weitere Storys: medico international