PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Klima.Metrix mehr verpassen.

09.04.2020 – 16:27

Klima.Metrix

CO2-Bilanzen mit dem Markt vergleichen - Klima.Metrix erweitert seinen Algorithmus um HDAX-Unternehmen

Berlin, 8. April 2020 – Die Klima.Metrix GmbH hat ihren Algorithmus erweitert und bietet Unternehmen neben der automatisierten Berechnung ihrer CO2-Bilanzen ab sofort auch den Vergleich mit der eigenen oder mit anderen Branchen. Kunden des Berliner Klima-Tech-Start-ups können jetzt ihre CO2-Kalkulationen ins Verhältnis zu anderen Unternehmen setzen und so wirksamer Entscheidungen für die eigenen Klima-Strategien treffen.

Klima.Metrix hat jetzt seinen Algorithmus mit den Klima-Werten der größten deutschen Unternehmen aus dem HDAX angelernt. Hiermit liegen erstmals Datensätze vor, die bis in das Jahr 2013 vergleichbar sind und noch um frühere Jahre ergänzt werden. Der Aktienindex HDAX fasst alle Unternehmen aus den drei Indizes DAX, MDAX und TecDAX und damit viele Branchen zusammen. Für die Kalkulationen der CO2-Emissionen nutzt Klima.Metrix den führenden Greenhouse Gas Protocol Standard. Alle drei darin vorgesehenen Scopes werden von der Software berücksichtigt: Scope 1 für die direkten Emissionen, Scope 2 für die Emissionen aus bezogener Energie und Scope 3 für sonstige Emissionen.

In den nächsten Monaten wird Klima.Metrix seinen Algorithmus mit Daten von weiteren Indizes anreichern, um immer detailliertere Analysen anzubieten. “Unser Ziel ist ein vollständiges Abbild der CO2-Emissionen der deutschen Wirtschaft, damit Unternehmen ihre eigene Klima-Bilanz sehr genau mit den Werten anderer Branchen, Unternehmen und Produkte vergleichen können”, sagt Maximilian Winkler, CEO und Gründer von Klima.Metrix. „Laut unseren Kunden sind wir bei der Automatisierung der Datenerfassung schon der fortschrittlichste Anbieter. Diesen Vorsprung wollen wir auch beim CO2-Benchmarking ausbauen und werden als einer von wenigen Anbietern auch Klima-Werte nicht börsennotierter Unternehmen abdecken. Hier spielt unser Geschäftsmodell, Software as a Service, seine Stärke aus. Diese Zahlen stehen allen Kunden ohne Zusatz- oder Einmalkosten zur Verfügung."

Über die Klima.Metrix GmbH

Die Klima.Metrix GmbH ist im Sommer 2019 gestartet und hat Anfang 2020 die erste Finanzierungsrunde mit STS Ventures und Christian Oldendorff bekannt gegeben. Mit dem Algorithmus des Berliner Klima-Tech-Unternehmens berechnen Mittelständler und Konzerne alle Klimadaten, die sie gesetzlich vorweisen müssen oder aufgrund von Marktdruck benötigen. Die Software as a Service (SaaS) nutzt für die automatisierte Kalkulation vorhandene Unternehmensdaten ohne aufwendige Eingabeprozesse. Klima.Metrix greift dabei auf gängige Standards, wie beispielweise das Greenhouse Gas Protocol oder die ISO 14064, zurück. Die Gründer Maximilian Winkler und Nadine Michalske und ihr bald 20-köpfiges Team wollen vollständige Emissions-Transparenz in die Wirtschaft bringen und Unternehmen die Reduktion und Kompensation so einfach wie möglich machen. Dafür bauen sie eine digitale Infrastruktur bestehend aus einer Kalkulations-Engine für komplexe Berechnungen und Simulationen sowie einem Register für CO2-Ratings von Unternehmen und deren Produkten. https://klimametrix.global/

Bildmaterial: https://app.box.com/s/vjd7a7i40yy3u9br2n7gnr1p35v7o4q1

LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/klimametrix/

Pressekontakt

Christian Soult

E: christian.soult@consoulting.de

M: +49 17620068756

.