Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von mandaro GmbH

05.11.2019 – 12:34

mandaro GmbH

Kommunikationsziele für eine erfolgreiche Messeteilnahme

Kommunikationsziele für eine erfolgreiche Messeteilnahme
  • Bild-Infos
  • Download

Produkte präsentieren, Innovationen entdecken, Kontakte knüpfen, Beziehungen pflegen - und mehr. Messen erfreuen sich nicht nur bei den Besuchern großer Beliebtheit, sondern sind auch für Aussteller ein wichtiges Marketinginstrument. Neben etablierten Marken profitieren auch aufstrebende Startups ebenso wie kleinere Unternehmen von den vielfältigen Möglichkeiten eines Messeauftritts. Umso wichtiger ist es, diese Chance optimal zu nutzen und das Beste aus dem eigenen Stand herauszuholen.

In diesem Zusammenhang spielt, wie so oft, die Kommunikation eine entscheidende Rolle. Ein wichtiger Erfolgsfaktor, der bereits vor der Messe Fahrt aufnimmt. An der Location wird die Markenverständigung anhand von Maßnahmen wie der Standgestaltung durch Poster, Theken, Roll-Up Displays und weitere Werbeträger weitergeführt und schließt mit der Nachbereitung ab. Um sich Schritt für Schritt in Richtung Messeerfolg zu bewegen, sollte jede Kommunikationsstufe mit den richtigen Zielen kombiniert werden.

Die Vorbereitung macht den Unterschied

Die Grundlage jeder Kommunikationsstrategie - ob kurzfristig oder langfristig - ist die Planung. Deshalb müssen zunächst die richtigen Rahmenbedingungen geschaffen werden, um im Anschluss die passenden Ziele definieren zu können. Zu den wichtigsten Aspekten zählt die Zielgruppe, die man informieren und zum Besuch des Messestands anregen möchte, die Wahl der passenden Kommunikationskanäle, die Budgetierung des Media- und Werbebudgets sowie die Kreation eines stimmigen Designs und Wordings, das sich von der ersten E-Mail über die Roll-Up Banner am Stand bis zur letzten Anzeige durchzieht.

Wurden diese Grundpfeiler gesetzt, sollte man insbesondere bei den quantitativen Kommunikationszielen, wie der Reichweite oder den Kontaktaufnahmen, darauf achten, dass die dazugehörigen Messwerte über den gesamten Zeitraum hinweg gesammelt werden. Auf diese Weise stellt man eine präzise Zusammenfassung und Analyse sicher. Eines vorweg: Jedes Unternehmen ist einzigartig, damit auch seine Ziele. Trotzdem gibt es einige Gesichtspunkte, die während jeder Kommunikationsstufe eine hilfreiche Stütze sein können.

Kommunikation vor der Messe: Bekanntmachung

Steht die Messebeteiligung fest, rückt die Ankündigung und Bekanntmachung der Teilnahme an die erste Stelle. Während dieser Phase ist der Reichweiten- und Kontaktaufbau das übergeordnete Ziel. Ein quantitativer Faktor, der sich insbesondere im Online-Bereich vergleichsweise leicht messen lässt. Unter die beliebtesten Maßnahmen fallen Presseveröffentlichungen, gesonderte E-Mails an Stammkunden und Newsletter-Abonnenten, der Newsletter selbst, eine informative Signatur in der E-Mail sowie die unternehmenseigenen Social Media Kanäle. In den meisten Fällen bieten auch die Messeveranstalter diverse Möglichkeiten an, seine Messeteilnahme in der Öffentlichkeit zu publizieren. Schlussendlich sollen möglichst viele potentielle Kunden dazu bewegt werden, sich für einen Standbesuch auf der kommenden Messe zu entscheiden.

Kommunikation während der Messe: Aktivierung

Die nächste Kommunikationsstufe spielt sich während der Messe ab. Hier konkurrieren Aussteller auf engstem Raum um die Aufmerksamkeit der Besucher. Umso wichtiger ist es, sich von der grauen Masse abzuheben und die Augen auf seinen Messestand zu lenken. Ziel wird es daher sein, Alleinstellungsmerkmale und Dienstleistungs- oder Produkt-Vorteile zu kommunizieren, um Interesse am Angebot zu wecken. Dabei kommt es sowohl auf das Promotions-Team, attraktive Giveaways, die Standgestaltung als auch auf die verwendeten Werbeträger an.

Akzente setzen mit Roll-Up Bannern und Displays

Ein Beispiel für vielfältig einsetzbare Werbeträger, die nicht nur während der Messe Anwendung finden können, sind Roll-Up Banner und Displays. Sei es am Point-Of-Sale, bei Unternehmensveranstaltungen oder zu Promotionen in Fußgängerzonen: Roll-Up Banner und Displays vermitteln Werbebotschaften zu jedem Anlass. Die leicht transportierbaren Systeme lassen sich einfach aufstellen und sorgen mit ihrer großen Druckfläche für einen ansprechenden Eyecatcher. Vorteilhaft platziert locken sie die neugierigen Blicke der Messebesucher auf den Firmenstand. Dank witterungsbeständiger Materialien eignen sich die Roll-Up Banner und Displays darüber hinaus auch für den Außeneinsatz.

Kommunikation nach der Messe: Leads konvertieren

Im Anschluss an den Messeauftritt geht es vorrangig darum, die geknüpften Kontakte zu sammeln und für die nächste Kommunikationsstufe zu nutzen. In diesem Augenblick steht ein Ziel besonders im Vordergrund - Leads zu Kunden zu konvertieren. Je nachdem, ob man eine Telefonnummer, eine E-Mail Adresse oder eine Anschrift erhalten hat, sollte diese Information schnellstmöglich zur Kontaktaufnahme genutzt werden. Solange sich das Gegenüber noch an die positive Erfahrung am Messestand erinnert, fällt es wesentlich leichter, aus einem Interessenten einen Geschäftspartner zu machen. Zu guter Letzt sollten die gesammelten Ergebnisse aus allen Stufen zusammengetragen werden, um eine optimierte Kommunikationsstrategie für den nächsten Messeauftritt abzuleiten.

Weitere Informationen unter https://www.mandaro.de/rollup-displays-drucken.aspx

mandaro GmbH
Eiswerderstr. 18
13585 Berlin
Tel.: 030 32 51 33 - 0
Fax.: 030 32 51 33 - 10
E-Mail: presse@mandaro.de
Web: https://www.mandaro.de

Geschäftsführung: Karam Samhat
Handelsregister: AG Berlin-Charlottenburg
HRB: HRB 97337 B
USt.-ID: DE 814419525 

Weitere Meldungen: mandaro GmbH
Weitere Meldungen: mandaro GmbH