Alle Storys
Folgen
Keine Story von dpa-Faktencheck mehr verpassen.

dpa-Faktencheck

Die Bilder von den Pflegekräften wurden manipuliert

Berlin (ots)

Selfies von Pflegekräften oder Ärzten sollen ihre erschöpften Gesichter mit tiefen Abdrücken von Schutzbrillen nach strapaziösen Einsätzen im Kampf gegen Covid-19 zeigen. Die Fotos werden über soziale Medien verbreitet. Die Abgebildeten bekommen dort für ihre harte Arbeit Anerkennung und Zuspruch (http://dpaq.de/xX4H4).

BEWERTUNG: Einige der Bilder wurden nachträglich manipuliert.

FAKTEN: Viele der geteilten Beiträge sind Zusammenstellungen mehrerer Fotos von Pflegekräften aus Italien.

Ein Beispiel ist ein Bild von Nicola Sgarbi aus Modena. Auf seiner Facebook-Seite postete Sgarbi ein Selfie mit dem Abdruck der Schutzbrille - laut seinen Angaben nach 13 Stunden Arbeit auf der Intensivstation.

Vergleicht man das von ihm veröffentlichte Original (http://dpaq.de/WP0X9) mit der Version aus der Zusammenstellung, wird deutlich: Das Bild wurde künstlich dramatisiert. Die Abdrücke in Nicolas Gesicht sind dunkler und wirken tiefer. Außerdem wurden seine Augen vergrößert - ein beliebtes Mittel, um Personen verletzlicher und sanfter wirken zu lassen. Mit Apps wie "Facetune" gelingt das mühelos.

Gleiches gilt für die Beiträge der Instagram-Nutzerinnen @alessiabonari_, die nach eigenen Angaben als Krankenpflegerin in Mailand arbeitet (http://dpaq.de/akcNl), sowie @_valiii__, die nach eigenen Angaben ebenfalls in Mailand tätig ist (http://dpaq.de/5Y3EQ). Wie bei Sgarbi wurden die Gesichter der Frauen nachträglich manipuliert und zeigen auf den verbreiteten Bild-Kombos wesentlich dunklere Abdrücke im Gesicht, als auf den von ihnen selbst veröffentlichten Fotos.

   ---

Links:

Facebook-Beitrag: https://www.facebook.com/photo.php?fbid=10217641692497632&;set=a.3356539675812&type=3&theater (archiviert: http://dpaq.de/xX4H4)

Facebook-Post Nicolas Sgarbi: https://www.facebook.com/ilnicos/posts/10221828032120963:0 (archiviert: http://dpaq.de/WP0X9)

Instagram-Post @alessiabonari_: https://www.instagram.com/p/B9gmYPLJFt_/ (archiviert: http://dpaq.de/akcNl)

Instagram-Post @_valiii__: https://www.instagram.com/p/B9qsjL9o8w_/ (archiviert: http://dpaq.de/5Y3EQ)

   ---

Kontakt zum dpa-Faktencheckteam: faktencheck@dpa.com

© dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH. Die vorstehenden Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Jegliche Nutzung von Texten, Grafiken und Bildern ohne vertragliche Vereinbarung oder sonstige ausdrückliche Zustimmung der dpa ist unzulässig. Dies gilt insbesondere für die Verbreitung, Vervielfältigung und öffentliche Wiedergabe sowie Speicherung, Bearbeitung oder Veränderung. Alle Rechte bleiben vorbehalten.

Weitere Storys: dpa-Faktencheck
Weitere Storys: dpa-Faktencheck
  • 02.04.2020 – 12:47

    AfD hat eigenen Antrag zur Aufnahme von Flüchtlingen abgelehnt

    Berlin (ots) - In einem Artikel auf der Webseite "opposition24.com" heißt es, die AfD habe die Aufnahme von Flüchtenden aus Griechenland gefordert, die "Altparteien" hätten dies jedoch geschlossen abgelehnt. (http://dpaq.de/wQIe7) BEWERTUNG: Die Behauptung ist irreführend. Die AfD hat einen entsprechenden Antrag gestellt, diesen aber selbst abgelehnt. Es kann daher ...

  • 02.04.2020 – 12:43

    100-Jahre-Rhythmus für Pandemien vollkommen willkürlich gewählt

    Berlin (ots) - Es sind Jahreszahlen, die sich scheinbar auf beängstigende Weise gleichen: Im Jahr 1720 die Pest, 1820 die Cholera, 1920 folgt die Spanische Grippe - und nun 2020 das neuartige Coronavirus. Wird die Welt tatsächlich alle 100 Jahre von einer Pandemie heimgesucht? Das wird zumindest aktuell in sozialen Medien vorgerechnet (http://dpaq.de/MmaU7). BEWERTUNG: Zwar entspricht der Abstand der genannten ...

  • 02.04.2020 – 09:46

    Kein Beleg für virustötende Wirkung von Vitamin C

    Berlin (ots) - Vitamine sind gesund, das ist allgemein bekannt. Aber helfen sie auch gegen das Coronavirus? Eine steile These dazu macht in den sozialen Netzwerken die Runde. Vitamin C töte das neuartige Coronavirus Sars-CoV-2 "höchst effektiv" ab. Ein angeblicher Beleg: "Die Chinesen" hätten "50 Tonnen Vitamin C unter der Bevölkerung verteilt", und die Zahl der Neuinfektionen sei daraufhin gesunken. Man solle deshalb ...