PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von DB MOBIL mehr verpassen.

29.06.2018 – 13:59

DB MOBIL

DB MOBIL
Titelinterview: Hape Kerkeling bemängelt späte Einführung der Ehe für alle, erklärt, warum er seinen Facebook-Account gelöscht hat - und orakelt über die Rückkehr von Horst Schlämmer

Hamburg (ots)

Hape Kerkeling hat eine klare Meinung zur Ehe für alle. Er sagt im Interview für die Juliausgabe von DB MOBIL (erscheint am 29.6.2018): "Dass Deutschland das erst 15 Jahre nach den Niederlanden getan hat, ist wirklich dramatisch. Ich finde es auch schade, wie es zu dieser Entscheidung gekommen ist. Ich hätte mir gewünscht, dass ein Politiker die Initiative ergreift und sagt: ,Das wollen wir jetzt!'"

Kerkeling, der seinen Partner im vergangenen Jahr geheiratet hat, sorgt sich um die Stimmung im Lande, die seiner Meinung durch eine intolerante Minderheit immer aggressiver werde: "Die rechtsradikalen Stimmen werden lauter und tolldreister. Das besorgt mich. Nun sitzen sie sogar schon im Bundestag. Das ist grauenvoll für Deutschland." Kerkelings Antwort auf verbale Ausfälle im Netz: abschalten. Er habe seinen Facebook-Account gelöscht und diese Entscheidung nicht bereut. "Soziale Netzwerke gaukeln mir vor, ich sei in Kontakt mit der großen, weiten Welt, ich hätte jederzeit Zugriff auf all meine Freunde, und ich besäße so etwas wie ein soziales Leben im Internet. Das ist alles Quatsch", sagt der 53-Jährige im Interview mit dem Magazin der Deutschen Bahn. Mit den Menschen, mit denen er weiterhin kommunizieren wolle, tue er das auf andere Weise.

Auch Selfies lehnt der Komiker ab: "Stellen Sie sich mal vor, wir hätten uns früher in den Siebzigern die Kamera selbst vors Gesicht gehalten. Da hätte jeder gesagt: ,Der hat ein Rad ab, der fotografiert sich selbst.' Heute denken wir, super, und nehmen noch einen Stick dazu. Ich finde das ein bisschen arm. Wer braucht die ganzen Bilder denn?"

Zurzeit arbeitet Kerkeling, der sich vor vier Jahren aus dem TV-Geschäft zurückzog, an einem Buch und einem Filmprojekt. Können sich die Fans auf eine Rückkehr seiner legendären Kunstfigur Horst Schlämmer freuen? Kerkeling lächelt: "Dazu kann ich noch nichts sagen. Über ungelegte Eier spreche ich nicht. Aber Horst juckt es gewissermaßen in den Füßen."

Bei Interesse am vollständigen Interview wenden Sie sich bitte an Katja Heer, Telefon 040/3703-5362, heer.katja@territory.de.

Über DB MOBIL

DB MOBIL wird monatlich exklusiv und kostenlos den Reisenden an Bord aller Fernverkehrszüge, in allen DB Reisezentren und DB Lounges angeboten. Das preisgekrönte und auch am Anzeigenmarkt sehr erfolgreiche Magazin der Deutschen Bahn erreicht bei einer verbreiteten Auflage von rund einer halben Million Exemplaren annähernd 1,3 Millionen Menschen. Es präsentiert den Fahrgästen nicht nur Interessantes aus dem DB-Kosmos, sondern vor allem überraschende und relevante Geschichten aus den Themenfeldern Reise, Gesellschaft, Kultur und Zeitgeist. Aktuelle Ausgaben sind auch online unter dbmobil.de/hefte erhältlich.

Über TERRITORY

TERRITORY ist die Agentur für Markeninhalte. Rund 1.000 Mitarbeiter arbeiten mit Leidenschaft und Überzeugung daran, für Unternehmen und ihre Marken inhaltliche Territorien zu definieren, diese kontinuierlich mit Inhalten, Aktionen und Services zu beleben und so Relevanz und Aufmerksamkeit zu erzielen. Wir sind überall da, wo Content entscheidenden Einfluss auf den Unternehmenserfolg hat, der beste Partner. Als Content-Kreations-Haus, Influencer-, Social- und Digital-Marketing-Spezialist, Mediaagentur, Vermarkter, Handelsexperte, Employer-Branding-Berater und Plattformbetreiber. Wir nennen das "Content to Results".

Pressekontakt:

heer.katja@territory.de
Katja Heer
TELEFON +49 (040) 3703-5362

Original-Content von: DB MOBIL, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: DB MOBIL
Weitere Storys: DB MOBIL