PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Green City AG mehr verpassen.

15.10.2018 – 12:07

Green City AG

Ausstieg aus staatlicher Förderung für Erneuerbare Energien: Green City AG zum Sinken der EEG-Umlage

MünchenMünchen (ots)

Mit dem Sinken der EEG-Umlage von 6,792 Cent pro Kilowattstunde auf 6,405 Cent pro Kilowattstunde läutet der Ökostrom-Produzent Green City AG aus München die nächste Phase der Energiewende ein. Die Talfahrt für die Förderung der Erneuerbaren habe jetzt erst begonnen, prognostiziert das Unternehmen. Der Grund: Keine andere Energieform produziert bereits heute so günstig Strom wie neu errichtete Solar- und Windkraftwerke.

"Die Anschubfinanzierung der Erneuerbaren Energien ist vorbei", kommentiert Green City AG-Vorstand Jens Mühlhaus die heutige Bekanntgabe der EEG-Umlage 2019. Das Unternehmen gehe davon aus, dass die massiv gesunkenen Erzeugungskosten für neue regenerative Kraftwerke auch in den kommenden Jahren zu einer Absenkung der EEG-Umlage führen werden. Keine Energieform kann derzeit so günstig Strom produzieren wie neu erbaute Wind- und Solarkraftwerke. Damit wird der nächste Schritt in Richtung einer dauerhaft nachhaltigen und unabhängigen Energieversorgung gemacht. "Jede neue Anlage wird den Kostendruck auf die Fossilen weiter erhöhen. Mit der heutigen Bekanntgabe bewegen wir uns erstmals auf das Post-EEG-Zeitalter zu - dem wirtschaftlichen Betrieb ohne staatliche Förderung," so Mühlhaus.

Betrieb ohne EEG-Vergütung

Die Green City AG aus München rüstet sich mit ihrem Stromtarif "Green City Power" bereits heute für die Zeit ohne feste EEG-Vergütung. Für ihre ersten Windkraftanlagen setzen die Münchner Projektierer und Betreiber für Erneuerbare Energien-Anlagen auf ein direktes Produzenten-Abnehmer-Verhältnis ohne Umweg über die Strombörse. Damit macht sich das Energie- und Verkehrswendeunternehmen bereits heute sukzessive unabhängig von politischen Entscheidungen zur Förderung von Erneuerbare Energien-Anlagen.

Mehr Informationen unter www.greencity-power.de

Über die Green City AG: Lebenswerte Städte schaffen

Durch die Beschleunigung der Energie- und Verkehrswende verbessert Green City die Lebensqualität in Städten und Kommunen. Als Tochter des Umweltschutzvereins Green City e.V. leistet die Green City AG einen maßgeblichen Beitrag für eine ressourcenunabhängige und klimafreundliche Energieversorgung durch 100% Erneuerbare Energien sowie den schnellstmöglichen Übergang in das Zeitalter der Elektromobilität. Um die Energie- und Verkehrswende in die Tat umzusetzen, konzentriert sich das Unternehmen auf die Geschäftsfelder Renewables, Power, Finance, Drive und Experience. Für ihre hohen Nachhaltigkeitsstandards wurde die Green City AG u.a. mit dem Europäischen Solarpreis 2017, dem Sustainability Award, dem TÜV-Siegel "Wegbereiter der Energiewende", dem Energy Globe Award sowie dem Best Community Award ausgezeichnet. Die Nachhaltigkeits-Ratingagentur oekom research bewertet die Green City AG außerdem mit dem Prime-Status B+.

Alle Daten und Fakten zur Green City AG unter www.greencity.de/ag/unternehmen/fakten/

Pressekontakt:

Green City AG
Tine Messerschmidt
Zirkus-Krone-Straße 10, 80335 München
Telefon (089) 890668-642
E-Mail: presse-ag@greencity.de

Original-Content von: Green City AG, übermittelt durch news aktuell