PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von berufundfamilie Service GmbH mehr verpassen.

15.12.2020 – 08:54

berufundfamilie Service GmbH

Coronakrise wirkt sich bei Arbeitgebern mit audit berufundfamilie weniger negativ auf das familiäre Miteinander aus

Frankfurt (ots)

  • Befragung von 800 Eltern legt Erfahrungsvorsprung mit Home-Office von Beschäftigten bei Arbeitgebern mit audit berufundfamilie offen

Die Möglichkeit im Home-Office zu arbeiten hat die Arbeitgeberattraktivität von Organisationen, die das Zertifikat zum audit berufundfamilie tragen, in den Augen beschäftigter Eltern stärker geprägt als die nicht-zertifizierter Unternehmen. Das zeigt die Studie "New Work und Home-Office", für die das Marktforschungsunternehmen respondi im Auftrag der voiio GmbH - einer der führenden Anbieter für betriebliche Kinderbetreuung - im Juni 2020 insgesamt 800 Eltern befragte.

Für 64 Prozent der bei zertifizierten Arbeitgebern tätigen Eltern hat die Home-Office-Option die Arbeitgeberattraktivität bereits vor Corona stark positiv beeinflusst. Hingegen unterstrichen dies nur 38 Prozent der bei nicht-auditierten Unternehmen arbeitenden Eltern. Ein möglicher Grund für den durchaus signifikanten Unterschied ist in den etablierten Strukturen einer familien- und lebensphasenbewussten Personalpolitik bei zertifizierten Arbeitgebern zu finden, die auch die systematische Gestaltung des Home-Office und mobilen Arbeitens vorsieht. Hinzukommt, dass Home-Office hier auch häufiger erprobt ist.

Denn: Bereits vor der Pandemie hatten mehr der bei auditierten Arbeitgebern beschäftigten Eltern Erfahrung mit Home-Office. 58,1 Prozent der Befragten hatten diese Option bereits genutzt. Demgegenüber hatten weit weniger als die Hälfte (42,3 Prozent) der Eltern, die bei Arbeitgebern ohne audit-Begutachtung tätig sind, von zu Hause aus gearbeitet. Und auch hinsichtlich des zeitlichen Anteils zeigt sich ein Unterschied: Während vor Corona in zertifizierten Organisationen Beschäftigte 40,5 Prozent ihrer Arbeitszeit im Home-Office verbrachten, waren es bei Arbeitgebern ohne Zertifikat 34,5 Prozent.

Positive Erfahrungen sind es wohl auch, die dazu führten, dass 86,5 Prozent der Mütter* und Väter*, die bei Arbeitgebern mit dem audit-Siegel arbeiten, das Home-Office-Modell bereits vor Corona für familienkompatibel hielten. Bei Organisationen ohne audit berufundfamilie fanden dies 79,9 Prozent. Corona störte das familiäre Miteinander demnach bei zertifizierten Arbeitgebern weniger stark: 36,9 Prozent der bei ihnen beschäftigten Eltern meinen, dass das familiäre Miteinander während Corona besser geworden sei. Dem können nur 25,5 Prozent der bei nicht-auditierten Organisationen tätigen Eltern zustimmen; ganz im Gegenteil: Mehr als jede*r Vierte (26,8 Prozent) findet, dass das Familienleben gelitten habe (versus 20,4 Prozent bei zertifizierten Arbeitgebern). Eine Erkenntnis, die gerade auch mit Blick auf das Andauern der Coronapandemie und mögliche härtere Lockdowns von großer Bedeutung ist.

Zertifikatsträger bau(t)en ihre Arbeitgeberattraktivität während der Coronapandemie nochmals deutlich aus

Während der Coronapandemie hat die Chance auf Heimarbeit die Arbeitgeberattraktivität der Zertifikatsträger sogar laut 52,7 Prozent der dort beschäftigten Eltern stark positiv beeinflusst. Bei nicht-zertifizierten Arbeitgebern sagten dies ganze 20 Prozent weniger (32,7 Prozent). Damit ist der Impact auf die Arbeitgeberattraktivität während Corona bei Müttern* und Vätern*, die bei zertifizierten Organisationen tätig sind, nochmals deutlich gestiegen.

Über die Studie:

Für die Studie "New Work und Home-Office" befragte das Marktforschungsunternehmen respondi im Auftrag von voiio 800 Eltern mit Kindern zwischen 0 und 15 Jahren, die im Zuge der Coronakrise im Home-Office gearbeitet haben. 18,5 Prozent der Teilnehmenden (148) waren bei Arbeitgebern tätig, die das von der berufundfamilie Service GmbH angebotene audit berufundfamilie erfolgreich durchlaufen hatten. Der Befragungszeitraum lag Mitte Juni 2020. Die Befragten lagen alle zum Zeitpunkt der Befragung im Alter zwischen 18 und 59 Jahre und befanden sich in einem Arbeitsverhältnis. Die komplette Studie steht hier gratis zum Download bereit: https://voiio.de/studie/

Das audit berufundfamilie/ audit familiengerechte hochschule ist das zentrale Angebot der berufundfamilie Service GmbH und beruht auf einer Initiative der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung. Als strategisches Managementinstrument unterstützt das audit Arbeitgeber darin, die familien- und lebensphasenbewusste Personalpolitik bzw. familiengerechte Forschungs- und Studienbedingungen nachhaltig zu gestalten. Zertifikate zum audit berufundfamilie wurden erstmals 1999 vergeben. Das audit familiengerechte hochschule wird seit 2002 angeboten. Einsetzbar in allen Branchen und unterschiedlichen Betriebsgrößen, erfasst das audit den Status quo der bereits angebotenen familien- und lebensphasenbewussten Maßnahmen, entwickelt systematisch das betriebsindividuelle Potenzial und sorgt mit verbindlichen Zielvereinbarungen dafür, dass Familienbewusstsein in der Unternehmenskultur verankert wird. Nach erfolgreichem Abschluss dieses Prozesses entscheidet ein unabhängiges, prominent mit Vertreter*innen aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verbänden besetztes Kuratorium über die Erteilung des Zertifikats zum audit. Die praktische Umsetzung wird von der berufundfamilie Service GmbH jährlich überprüft. Nach jeweils drei Jahren können zweimal im Rahmen von Re-Auditierungen weiterführende personalpolitische Ziele vereinbart werden. Daran (erstmalig nach neun Jahren) schließt sich das Dialogverfahren an. Nur bei erfolgreicher Durchführung des Dialogverfahrens darf der Arbeitgeber das Zertifikat weiterführen. Seit 1998 wurden über 1.800 Arbeitgeber mit dem Zertifikat zum audit ausgezeichnet. Die berufundfamilie Service GmbH besitzt die europaweite Lizenz für das audit, das von den Spitzenverbänden der deutschen Wirtschaft - BDA, BDI, DIHK und ZDH - empfohlen wird. Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey trägt die Schirmherrschaft für das audit. www.berufundfamilie.de

Pressekontakt:

Silke Güttler
Leitung Corporate Communications
berufundfamilie Service GmbH
Telefon: +49 69 7171 333-161
E-Mail: s.guettler@berufundfamilie.de

Original-Content von: berufundfamilie Service GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: berufundfamilie Service GmbH
Weitere Storys: berufundfamilie Service GmbH