PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Industrie Kletterer Hamburg mehr verpassen.

08.10.2020 – 18:32

Industrie Kletterer Hamburg

Brandschutz: Montage von Sprinkleranlagen in Lagerhallen

Brandschutz: Montage von Sprinkleranlagen in Lagerhallen
  • Bild-Infos
  • Download

Als Logistikstandort ist Hamburg ein entscheidender Dreh- und Angelpunkt für die deutsche Wirtschaft. Waren aus aller Welt finden ihren Weg über den Hamburger Hafen bis in das Landesinnere. Neben der Wareneinfuhr spielt die Hansestadt auch bei der Ausfuhr eine wichtige Rolle: So erreichte der Containerumschlag im Jahr 2019 knapp 4,52 Mio. TEU im Export und rund 4,73 Mio. TEU im Import. Um die riesigen Warenströme effizient abwickeln zu können, sind entsprechende Lagerlösungen notwendig. Wenn es um die sichere Aufbewahrung der Güter und die Unversehrtheit der Mitarbeiter im Lager geht, bedarf es eines ausgefeilten Brandschutzes. Insbesondere bei der Montage von anlagentechnischen Brandschutzmaßnahmen wie Sprinkleranlagen ist die Expertise von Höhenarbeitern gefragt.

Anforderungen unterscheiden sich von Objekt zu Objekt

So verschieden die Güter sind, die in den Hallen gelagert werden, so verschieden sind auch die Anforderungen, welche an den Brandschutz im jeweiligen Objekt gestellt werden. Hinzu kommt, dass sich bestimmte Vorschriften auch von Bundesland zu Bundesland unterscheiden können. Die einzelnen Einflussfaktoren sind breit gefächert: Von den verwendeten Baustoffen und Bauteilen über die Eigenschaften des Lagerguts bis hin zur Größe und dem Standort der Lagerhalle - diese und viele weitere Aspekte müssen umfassend berücksichtigt werden. Die obersten Ziele des Brandschutzes bleiben jedoch, der Entstehung und Ausbreitung eines Brands vorzubeugen, den Schutz der Personen und des Inventars zu gewährleisten als auch die Rettung und wirksame Löscharbeiten zu ermöglichen.

Um diese grundlegenden Ziele zu erfüllen, muss der bauliche, organisatorische und anlagentechnische Brandschutz bereits bei der Planung eines Industrieobjekts vorbedacht werden. Dabei handelt es sich um drei elementare Eckpfeiler, welche in ihrer Gesamtheit den vorbeugenden Brandschutz abbilden. Während der bauliche Brandschutz die Feuerentstehung räumlich eingrenzt, Fluchtwege sichert und schnelle Löscharbeiten ermöglicht, umfasst der organisatorische Brandschutz alle Maßnahmen, die zur personellen Information, Koordination und Instandhaltung der Brandschutzeinrichtungen gehören. Unter dem anlagentechnischen Brandschutz werden alle technischen Mittel und Systeme zusammengefasst, die zur Detektion, Meldung und Löschung notwendig sind. So müssen nach Abschnitt 6.4.2 der Industriebaurechtlinie in Lagergebäuden bei Lagerguthöhen von mehr als 7,5 m selbsttätige Feuerlöschanlagen angeordnet werden. Solche Höhenarbeiten werden zumeist von Industriekletterern übernommen.

Sprinklermontage: Experten für Höhenarbeiten in Hamburg

Im Bereich des anlagentechnischen Brandschutzes gibt es eine Vielzahl an verschiedenen Feuerlöschanlagen - darunter automatische Sprinkleranlagen. Ein Sprinklersystem besteht aus Rohren, welche entlang der Decke oder den Regalen montiert werden. Bei Nassanlagen enthalten die Rohre unter Druck stehendes Wasser, bei Trockenanlagen Druckluft. An den Rohren werden Sprinkler mit einer Dichtung befestigt, welche sich bei einer vorher festgelegten Auslösetemperatur öffnet, um den punktuellen Löschvorgang einzuleiten. Da es sich bei der Montage von Sprinkleranlagen in großen Lagerhallen im Regelfall um Höhenarbeiten handelt, muss ein sicherer Zugang für die Handwerker gewährleistet werden.

Gerade in befüllten Lagerhallen steht oftmals nicht genügend Raum für Baugerüste oder Hebebühnen zur Verfügung, um die Anlagen zu installieren. Damit die notwendigen Höhenarbeiten trotzdem sicher und fachgerecht verrichtet werden können, werden Spezialisten wie die Industrie Kletterer Hamburg beauftragt. Um auch an schwer erreichbare Stellen im Lager zu gelangen, wenden die Höhenarbeiter die passenden Seilzugangs- und Positionierungstechniken an. In enger Abstimmung mit den Bauherren und Fachplanern werden die Anlagen so angebracht, wie es das Brandschutzkonzept für das jeweilige Gebäude vorsieht. Auch nach der Montage bleibt es für die Betreiber wichtig, die Funktionalität der Anlage durch regelmäßige Überprüfungs- und Wartungsarbeiten aufrechtzuerhalten.

Industrie Kletterer Hamburg IKH GmbH
Simon-von-Utrecht-Strasse 18e
20359 Hamburg

Tel.: 040 22864030
E-Mail: kontakt@industrie-kletterer-hamburg.de
Webseite: https://www.industrie-kletterer-hamburg.de
Weitere Storys: Industrie Kletterer Hamburg
Weitere Storys: Industrie Kletterer Hamburg