Alle Storys
Folgen
Keine Story von goodRanking Online Marketing Agentur mehr verpassen.

goodRanking Online Marketing Agentur

Vorbereitung des Untergrundes für Fertigrasen

Vorbereitung des Untergrundes für Fertigrasen
  • Bild-Infos
  • Download

Die Vorbereitungen des Bodens soll dem Rasen, vor allem das Anwurzeln erleichtern. Damit kann der Rollrasen schneller genutzt werden und wird sich auf lange Sicht auch besser entwickeln. Gerade bei neu bebauten Grundstücken in Berlin befindet sich viel Schutt, Steine, alte Wurzeln und Dreck im Erdreich. Darüber hinaus ist der Boden auf Baustellen schlichtweg zu sandig um eine gute Grundlage für den Rollrasen zu bilden. In solchen Fällen sollte das Erdreich erst einmal sorgfältig abgetragen und durch frische Erde ersetzt werden. Ein Profi im Bereich des Gartenbaus kann schon bei der Beurteilung des Bodens helfen, die optimalen Rollrasen aussuchen, die nötigen Arbeiten ableiten und auch durchführen.

Lockerung des Bodens

Als nächster Schritt wird der Boden aufgelockert. Damit erleichtert man den Wurzeln des Rollrasens später ein leichtes Eindringen. Bei größeren Grünanlagen wird der Vorgang mit einer Bodenfräse durchgeführt. Der Untergrund muss nun noch geebnet werden, da sich sonst in Vertiefungen Regen- und Gießwasser sammeln können. Besonders bei großen Flächen kann das schnell zu Problemen führen, da dann eine extrem ungleichmäßige Bewässerung des Rollrasens stattfindet. Einige Stellen trocknen eventuell aus, während sich an anderen Feuchtgebiete bilden. Auf dem Fertigrasen zeichnet sich der Schaden an einer gelblichen Verfärbung der Grasblätter ab. Hier wächst der frisch verlegte Fertigrasen nicht mehr optimal und kann ganz eingehen.

Auch muss der Fachmann beim Vorbereiten darauf achten, dass der Boden ca. zwei Zentimeter tiefer liegt als angrenzende Wege oder Terrassen. Schließlich wächst der Rollrasen selbst in die Höhe, sodass für ein homogenes Bild gesorgt werden muss. Um ein späteres Absinken des Fertigrasens zu vermeiden, muss dieser nun verdichtet werden. Bei kleinen Flächen mag es noch reichen mit dem eigenen Körpergewicht und festen Schuhen drüber zu laufen. Bei großen Flächen bedarf es einer schweren Rasenwalze. Dabei wird die Fläche quer sowie längst überrollt, bis der Boden nicht mehr absackt. Damit soll der Fertigrasen später eben aussehen – außerdem werden so auch die ungewollten Vertiefungen vermieden.

Vor dem Verlegen des Rollrasens

Häufig ist es sinnvoll, den Boden vor dem Verlegen des Rollrasens mit Nährstoffen anzureichern. Starterdünger beschleunigt nicht nur das Wachstum mit den benötigten Nährstoffen, sondern verbessert auch die Bodenqualität im Gegensatz zu reinem Dünger. Der Starterdünger sollte bei großen Flächen mit einem Streuwagen verteilt werden. Überdies gibt es bereits vorgedüngten Rollrasen zu kaufen. In diesem Fall kann dieser Schritt sogar übersprungen werden. Ein Fachbetrieb, wie die A-Z Garten- und Landschaftspflege GmbH aus Berlin ( https://www.gartenservice-schmidt.de/rollrasen-verlegen/), kennt die entsprechenden Verhältnisse, kann den Boden beurteilen und weiß, welche Düngungsmittel in welchen Mengen nötig sind. Abschließend, kurz vor der Verlegung des neuen Fertigrasens, muss die gewalzte Erde noch einmal aufgeharkt werden, damit eine feinkrümmelige Oberfläche entsteht. Damit kann sich der verlegte Rasen schnell und gut verbinden.

A-Z Garten- und Landschaftspflege GmbH
Romain-Rolland-Str. 14-24
13089 Berlin

Tel.: 030 96061125
Fax: 030 98606541
E-Mail: kontakt@gartenservice-schmidt.de
Webseite: https://www.gartenservice-schmidt.de
Weitere Storys: goodRanking Online Marketing Agentur
Weitere Storys: goodRanking Online Marketing Agentur