Deutscher Volkshochschul-Verband

Volkshochschulen sind Partner der EU-Bürgerdialoge der Bundesregierung - Konstruktiver Dialog über die Zukunft Europas

Bonn / Trier (ots) - Auf Einladung des Deutschen Volkshochschul-Verbandes (DVV) besucht Bundeskanzlerin Angela Merkel am Montag, 8. Oktober, den Bürgerdialog der Volkshochschule Trier zur Zukunft Europas. An der bundesweiten Dialogreihe der Bundesregierung unter dem Motto "Sprechen wir über Europa" beteiligen sich 30 Volkshochschulen aus zehn Bundesländern. In Trier nehmen rund 70 Bürgerinnen und Bürger teil, die die Volkshochschule unter Kursteilnehmern ausgelost hat oder die von zivilgesellschaftlichen Organisationen vor Ort vorgeschlagen wurden.

Mit großer Freude hat der Deutsche Volkshochschul-Verband (DVV) die Einladung der Bundesregierung angenommen, als Partner die Reihe der Bürgerdialoge mitzutragen. "Wir betrachten dies als Anerkennung dafür, dass Volkshochschulen das Thema Europa stets lebendig halten", sagt der DVV-Vorsitzende Dr. Ernst Dieter Rossmann. "Volkshochschulen sind wie keine andere Einrichtung in der Lage, eine Vielzahl von Menschen zu erreichen und vor Ort in einen konstruktiven gesellschaftlichen Diskurs einzubinden", so der DVV-Vorsitzende.

Noch bis Ende Oktober tauschen sich Menschen darüber aus, wo ihnen Europa im Alltag begegnet, welche Rolle Europa für die Lebenswirklichkeit in Deutschland spielt und wie Europa in Zukunft aussehen sollte. Die vhs Leipzig lädt zum Bürgerdialog in eine Straßenbahn ein, die symbolisch für die zunehmende Mobilität der Menschen in Europa steht. Auch die vhs Datteln wählt einen symbolischen Austragungsort: Die Péniche "Willi", heute ein Museumsschiff, wurde in den Niederlanden gebaut, in Frankreich zugelassen und hat schon sieben europäische Länder bereist. In der Reihe der Europa-Dialoge kooperieren Volkshochschulen mit Europaschulen, mit europapolitisch engagierten Organisationen oder, wie in Duisburg und Bremen, mit Hochschulinstituten für Europastudien.

Volkshochschulen haben 2012 gemeinsam mit der Bertelsmann Stiftung das Format "BürgerDialog" entwickelt. Seither haben Bürgerdialoge mit mehr als 5.000 Teilnehmenden an Volkshochschulen stattgefunden. Nach dem "Dialog über die Zukunft Deutschlands" (2012) haben 2013 rund 35 Volkshochschulen "Unser Europa" zum Thema gemacht. Als die Bundesregierung im Jahr 2015 zur Diskussion über "Gut leben in Deutschland" aufgerufen hat, waren Volkshochschulen mit rund 30 Veranstaltungen der größte Gastgeber.

Nicht allein Methodenkompetenz zeichnet die Volkshochschulen aus. Ihre flächendeckende Verbreitung und die Verankerung vor Ort sorgen dafür, dass sie unterschiedliche Bevölkerungsgruppen miteinander ins Gespräch bringen können. "Wir begrüßen die Dialog-Initiative der Bundesregierung ausdrücklich", so DVV-Vorsitzender Rossmann. "Denn der fortwährende politische Aushandlungs- und Gestaltungsprozess für die Zukunft Europas braucht immer auch plebiszitäre Impulse - erst recht in Zeiten zunehmender EU-Skepsis und bedrohlichem Nationalismus. Volkshochschulen treten dafür ein, Europa gemeinsam zu gestalten - als Lebensraum, wo Frieden, Demokratie und soziale Teilhabe gedeihen."

Pressekontakt:

Simone Kaucher, Pressesprecherin, Tel. 0228 / 975 69 - 11, E-Mail:
kaucher@dvv-vhs.de

Original-Content von: Deutscher Volkshochschul-Verband, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutscher Volkshochschul-Verband

Das könnte Sie auch interessieren: