Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von McMakler

14.05.2018 – 10:51

McMakler

DFB-Pokal-Finalisten 2018 im Immobilien-Städte-Ranking - München gegen Frankfurt

Ein Dokument

- Die Münchner sind Rekordpokalsieger, Frankfurt bietet jedoch die erschwinglicheren Wohnimmobilien. - Münchner sind eher Immobilieneigentümer als Frankfurter, dafür sind die Häuser und Eigentumswohnungen in Frankfurt durchschnittlich größer. - In München gibt es ein deutlich größeres Angebot an Wohnimmobilien als in Frankfurt.

Nachfolgend erhalten Sie die aktuelle Pressemitteilung des hybriden Full-Service Immobiliendienstleisters McMakler, der die DFB-Pokal-Finalisten 2018, München und Frankfurt, bereits in einem Immobilien-Städte-Ranking gegeneinander antreten ließ.

Alle Daten und Grafiken dürfen mit einem Verweis auf die Quelle "McMakler GmbH (www.mcmakler.de)" benutzt und veröffentlicht werden.

Bei einer redaktionellen Verwendung würden wir uns über die Zusendung eines Links- oder Belegexemplars sehr freuen.

Falls Sie Fragen haben, können Sie sich jederzeit an uns wenden.

Viele Grüße

Franka Schulz

-----

Head of Public Relations

Tel: +49 30 555 744 917 | Mail: franka.schulz@mcmakler.de

----------------------------------------

PRESSEMITTEILUNG

----------------------------------------

Immobilien-Städte-Ranking der DFB-Pokal-Finalisten 2018

München gegen Frankfurt

- Die Münchner sind Rekordpokalsieger, Frankfurt bietet jedoch die 
  erschwinglicheren Wohnimmobilien.
- Münchner sind eher Immobilieneigentümer als Frankfurter, dafür sind die Häuser
  und Eigentumswohnungen in Frankfurt durchschnittlich größer. 
- In München gibt es ein deutlich größeres Angebot an Wohnimmobilien als in 
  Frankfurt.  

Berlin, 14. MAI 2018

- Am 19. Mai treffen im Finale um den DFB-Pokal 2018 im Berliner Olympiastadion FC Bayern München und Eintracht Frankfurt aufeinander. Während die Fans dem Ereignis ungeduldig entgegenfiebern, hat McMakler (

www.mcmakler.de

), einer der schnellst wachsenden Immobiliendienstleister Deutschlands, die beiden DFB-Pokal-Finalisten bereits im Immobilien-Städte-Ranking antreten lassen.

McMakler analysierte die Marktpreise von Häusern und Eigentumswohnungen sowie weitere Wohnaspekte für München und Frankfurt am Main, um zu sehen, wie sich die DFB-Pokal-Finalisten gegeneinander behaupten. Die Ergebnisse im Überblick:

- Münchner sind eher Besitzer von Wohnimmobilien als Frankfurter. Immerhin 25 
  Prozent der Einwohner der bayrischen Landeshauptstadt (jeder vierte) wohnen im
  eigenen Haus oder in der eigenen Wohnung, während nur 20 Prozent der 
  Frankfurter (jeder fünfte) eine Immobilie ihr Eigen nennen können. 
- Die zum Verkauf stehenden Wohnimmobilien in Frankfurt sind größer als die in 
  München. Die durchschnittliche Größe eines Hauses oder einer Eigentumswohnung,
  die in Frankfurt zum Verkauf stehen, lag im ersten Quartal 2018 bei 125 qm 
  gegenüber 96 qm in München.
- Die Immobilien in München sind eineinhalbmal so teuer wie in Frankfurt am 
  Main. Im ersten Quartal 2018 lag der durchschnittliche Marktpreis in Frankfurt
  bei 4.682 EUR/qm gegenüber 7.429 EUR/qm in München. In beiden Städten stiegen 
  die Preise gegenüber dem Vorjahresquartal deutlich. München liegt mit einer 
  Preissteigerung um 8,89 Prozent nur knapp vor Frankfurt am Main mit 7,55 
  Prozent, wo die Brexit-Entscheidung die Immobilienkaufpreise befeuert. 
  Immerhin gilt es als ziemlich sicher, dass tausende Banker von London nach 
  Frankfurt umsiedeln, um zukünftig in der Stadt zu arbeiten und zu wohnen. 
- Mehr als 1.900 Online-Angebote stehen derzeit in München zur Verfügung, 
  verglichen mit etwas mehr als 300 in Frankfurt, haben die Münchner ganz klar 
  eine größere Auswahl. In einem ziehen beide Städte gleich auf: Das größte 
  Angebot haben beide Städte bei den Immobilien mit drei Zimmern.   

München ist die Stadt mit dem größten Volksfest der Welt und hat neben dem Oktoberfest sechs Brauereien zu bieten, ganz zu schweigen von den eingefleischten Fußballfans. Kein anderer Verein in Deutschland hat so viele registrierte Anhänger wie der FC Bayern München. Dafür punktet Frankfurt am Main mit Äppelwoi, der imposantesten Skyline Deutschlands sowie dem Kaiserdom und der Paulskirche, der Wiege der deutschen Demokratie.

"Auch wenn Wettanbieter den Rekordmeister Bayern als haushohen Favoriten und die Frankfurter Eintracht als Außenseiterin bewerten, im Immobilien-Städte-Ranking von McMakler liegt Frankfurt bei einigen Punkten vor München. Zudem haben die Frankfurter im Vorjahres-Endspiel gegen den BVB Erfahrungen sammeln können und punkten mit Spielern wie Kevin-Prince Boateng, allerdings hat München Spieler wie Thomas Müller. Alles ist also möglich - es wird ein spektakuläres Spiel", freut sich Lukas Pieczonka, Gründer und Geschäftsführer von McMakler, auf das anstehende Fußballereignis.

Die Datenerhebung von McMakler basiert auf einer Auswertung inserierter Kaufangebote für Häuser und Wohnungen (nur Bestandsbauten, Baujahr bis 2016) verschiedener Immobilienportale für das erste Quartal 2017 und das erste Quartal 2018. Da sich jede Immobilie im Baujahr, der Wohnlage und Ausstattung unterscheidet, sind diese Immobilienpreise keine Grundlage für eine exakte Berechnung des Quadratmeterpreises, sondern dienen als Orientierung. McMakler bietet zudem eine kostenlose Immobilienbewertung unter: https://www.mcmakler.de/immobilienbewertung/.

Alle Daten und Grafiken dürfen von Drittparteien mit einem Verweis auf die Quelle "McMakler GmbH (www.mcmakler.de)" benutzt und veröffentlicht werden.

Quelle Eigentümerquote: Statista, Zensus

Über McMakler

McMakler (www.mcmakler.de) steht für Veränderung in der Immobilienbranche und kombiniert modernste Vermarktungs- und Kommunikationstechnologie mit der persönlichen Betreuung der Kunden vor Ort durch eigene Makler. Das Unternehmen hat sich in den letzten Jahren zu einer bekannten und etablierten Marke entwickelt und übernimmt als einer der schnellst wachsenden Immobilienmakler Deutschlands die Vorreiterrolle im Proptech-Segment. Mit mehr als 1.000 verkauften Immobilien im Jahr 2017 setzt McMakler seinen Wachstumskurs fort. Das Unternehmen, mit Hauptsitz in Berlin, wurde 2015 gegründet und beschäftigt aktuell mehr als 400 Mitarbeiter an über 100 Standorten in Deutschland sowie Österreich. Gründer und Geschäftsführer sind Hanno Heintzenberg und Lukas Pieczonka.

Pressekontakt:

Franka Schulz

McMakler GmbH

+49 30 555 744-917

presse@mcmakler.de

Tim-Åke Pentz

Hoschke & Consorten PR

+49 40 36 90 50-86

t.pentz@hoschke.de

McMakler GmbH | Torstraße 19 | 10119 Berlin | Deutschland

Tel: +49 30 555 744 917 | Mail: franka.schulz@mcmakler.de

Geschäftsführer: Hanno Heintzenberg, Lukas Pieczonka
Eingetragen beim Amtsgericht Berlin, HRB 164028 Berlin 
Weiteres Material zum Download

Bild: Grafik_McMakler_DFB_Pokal_2018.png

Bild: 
Grafik_McMakler_DFB_Pokal_2018.png