PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Universität Hohenheim mehr verpassen.

22.09.2020 – 08:07

Universität Hohenheim

Im Talk: Bundesforschungsministerin Anja Karliczek

Im Talk: Bundesforschungsministerin Anja Karliczek
  • Bild-Infos
  • Download

PRESSEMITTEILUNG DER UNIVERSITÄT HOHENHEIM

Im Talk:

Anja Karliczek, Bundesministerin für Bildung und Forschung

Mittwoch, 7. Oktober 2020, 19:00 Uhr, Digitales "Hohenheimer Schlossgespräch zu Forschungs- und Innovationspolitik" über Webex

Anja Karliczek, Bundesministerin für Bildung und Forschung, ist Gast beim ersten Hohenheimer Schlossgespräch nach der Corona-Pause. Der Talk findet am 7. Oktober 2020 nicht wie gewohnt im Balkonsaal der Universität Hohenheim in Stuttgart statt, sondern wegen der Pandemie digital über Webex. Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldung bitte an stefan.kaufmann.ma02@bundestag.de, die Einwahldaten für die Webex-Konferenz werden im Anschluss versandt. Anmeldeschluss ist der 30. September.

In der Reihe "Hohenheimer Schlossgespräche" ist Anja Karliczek zu Gast. Seit dem 14. März 2018 ist sie Bundesministerin für Bildung und Forschung. In ihrer Amtszeit wurden wichtige Schritte für die zukünftige Ausrichtung des Forschungsstandorts Deutschland unternommen. Mit der Nationalen Wasserstoffstrategie soll Deutschland zum Vorreiter und Leitmarkt dieser Zukunftstechnologie werden.

Die neu gegründete Agentur für Sprunginnovationen (kurz "SprinD GmbH") ist ein flexibles und schnelles staatliches Förderinstrument, das innovativen Ideen und Konzepten beim Durchbruch in den Markt helfen und die Etablierung beschleunigen soll.

Zu den bildungspolitischen Initiativen der aktuellen Legislaturperiode gehören der "Digitalpakt Schule" sowie der "Zukunftsvertrag Studium und Lehre stärken". So sollen Schülerinnen und Schüler mit dem richtigen Werkzeug für die Zukunft ausgestattet und die Qualität der Lehre an unseren Hochschulen flächendeckend und dauerhaft verbessert werden.

Einblicke in die Forschungspolitik

Bei der Talkrunde "Hohenheimer Schlossgespräche" handelt es sich um eine Initiative des Bundestagsabgeordneten Dr. Stefan Kaufmann. Der Stuttgarter Abgeordnete ist Alumnus der Universität Hohenheim. Seit 2014 ist er Obmann der CDU/CSU-Fraktion im Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung des Deutschen Bundestages.

Die Hohenheimer Schlossgespräche zur Forschungs- und Innovationspolitik sind eine lose Themenfolge mit dem Ziel, Forschungspersönlichkeiten in den Dialog zu bringen und Einblicke in die Forschungspolitik zu gewähren. Die Universität Hohenheim gibt normalerweise dafür den räumlichen Rahmen.

ZUR PERSON: Anja Karliczek

Anja Karliczek war nach einer Ausbildung zur Bankkauffrau bei der Deutschen Bank und einer Ausbildung zur Hotel-Kauffrau im familieneigenen Betrieb von 1994 bis 2013 in leitender Funktion im Hotel Teutoburger Wald tätig. 2008 schloss sie ihr Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Fernuniversität Hagen ab.

Ihre politische Laufbahn begann sie 2004 mit der Wahl in den Rat der Stadt Tecklenburg, wo sie 2009 zur stellvertretenden Vorsitzenden und zwei Jahre später zur Vorsitzenden der CDU-Fraktion gewählt wurde.

Seit 2013 ist Anja Karliczek Mitglied des Deutschen Bundestages. Bis 2017 war sie Mitglied im Finanzausschuss und stellvertretendes Mitglied im Haushaltsausschuss, von Januar 2017 bis März 2018 Parlamentarische Geschäftsführerin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. Seit 14. März 2018 bekleidet sie das Amt der Bundesministerin für Bildung und Forschung.

Zu den Pressemitteilungen der Universität Hohenheim

Text: Elsner

Universität Hohenheim
Pressestelle
70593 Stuttgart
Tel.: 0711 459-22003
Fax: 0711 459-23289