Das könnte Sie auch interessieren:

"In 90 Tagen zum Erfolg": Zwischen Hollywood, Hochzeitskleid und Homemade Ice Cream

München (ots) - Neue Doku-Soap mit Chris Töpperwien - Folge 2: Chris coacht neben einer ...

Monopol § 21 StVZO gefallen - GTÜ begrüßt Entscheidung des Bundesrats

Stuttgart (ots) - Öffnung des Marktes für die Einzelbegutachtung von Fahrzeugen und Fahrzeugumbauten ...

Die zehn größten Fehler beim Employer Branding

Hamburg (ots) - Die Alleinstellungsmerkmale des Unternehmens nicht kennen, die Bedürfnisse der bestehenden und ...

06.10.2016 – 10:30

Gruner+Jahr, BARBARA

Till Brönner: "Die Big Band war für mich eine Schule
Ich konnte alles aus dem Hintergrund beobachten und hab Harry Belafonte auf den Arsch geguckt"

Hamburg (ots)

Jazzmusiker Till Brönner hat bereits mit vielen Stars zusammengespielt: Hildegard Knef, Tony Bennett, Juliette Gréco, Manfred Krug. Doch interessiert haben ihn immer vor allem Menschen "aus der zweiten Reihe". Das erzählt er im Interview mit Barbara Schöneberger in der neuen Ausgabe des Magazins BARBARA (ab sofort im Handel). Sein erster Trompetenlehrer war Oberfeldwebel. "Mich hat das nicht so sehr eingeschüchtert, eher fasziniert. Ich war acht oder neun Jahre alt, und der tanzte in Uniform und Lametta an", erzählt Brönner. Den Wunsch, Trompeter zu werden, bekam er durch Big Bands, die er im Fernsehen gesehen hatte: "Es ging nie nur um die Musik. Ich habe in den Fernsehshows die Big-Band-Typen in ihren weißen Smokings gesehen. So einen wollte ich auch."

Pressekontakt:

BARBARA
Stellv. Leiterin Markenkommunikation
Maike Pelikan
Gruner + Jahr GmbH & Co KG
Tel: +49 (0) 40 / 37 03 - 21 57
E-Mail: pelikan.maike@guj.de
www.barbara.de

Original-Content von: Gruner+Jahr, BARBARA, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Gruner+Jahr, BARBARA
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung