BILANZ

Schröder berät
Im Beirat des Leipziger Logistikunternehmen Cargobeamer sitzen auch die früheren Chefs von Bahn und Bertelsmann

Leipzig (ots) - Das Leipziger Logistikunternehmen Cargobeamer kann auf die Ratschläge eines namhaften Beraterkreises zählen: Seinen Beirat, der den Vorstand unterstützt, leitet Altkanzler Gerhard Schröder (71), seit dem Ende seiner Amtszeit vornehmlich als Gazprom-Lobbyist tätig, außerdem gehören der ehemalige Bahn-Chef Hartmut Mehdorn (73) und der frühere Bertelsmann-Vorstand Mark Wössner (77) dem Gremium an.

Cargobeamer kann aus den Kontakten und dem Wissen seiner Beiräte für sein Geschäft nur Nutzen ziehen: Das Unternehmen hat ein System entwickelt, um Ladung, die bislang von Lastwagen von einer Stadt in die andere gebracht wird, per Bahn zu versenden (Mehdorns Terrain) - ein Ziel, von dem viele Politiker zumindest sagen, dass sie es verfolgten (Schröders Fachgebiet). Noch wächst der Güterverkehr auf Straßen etwa vier Mal schneller als der mit Zügen, Lkws verstopfen Straßen, beschädigen den Asphalt und stoßen Abgase aus. Zu den Geldgebern von Cargobeamer gehören dem Vernehmen nach unter anderem die Familien Wacker (Wacker-Chemie), Dornier und Flick.

Bei der Entwicklung der Leipziger fährt ein Lastwagen auf eine Wanne und lädt seinen Anhänger ab. Dann wird die Wanne samt Anhänger auf einen Waggon geschoben und festgemacht. Einen Zug mit diesem System zu beladen, dauert etwa 15 Minuten. Werden Anhänger, wie meist, von Kränen verladen, zieht sich der Prozess vier bis fünf Stunden hin.

Allerdings fallen hohe Kosten an, bevor Cargobeamer zum Einsatz kommt: Die Güterwaggons, die Lastwagen-Anhänger transportieren können, werden eigens hergestellt. Pro Stück müssen dafür 140.000 Euro aufgewendet werden. Auch die Bahnhöfe, wo die Lasten verladen werden, müssen zum Teil umgebaut werden.

In Wolfsburg betreibt Volkswagen bereits eine der neuartigen Verladestationen. Im Sommer haben die Sachsen auch eine erste Route über die Alpen eröffnet.

Pressekontakt:

Redaktion BILANZ
Sophie Crocoll
Tel.: 040 347-23447

Original-Content von: BILANZ, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BILANZ

Das könnte Sie auch interessieren: