MEP Werke

MEP Werke schließen Vertriebspartnerschaft mit der BCS Group

München (ots) - Die MEP Werke GmbH kooperiert ab sofort mit der BCS Group GmbH Berlin. Mit dem gemeinsamen Know-how soll der deutschlandweite Vertrieb der MEP Miet-Solaranlagen künftig weiter ausgebaut werden.

Die MEP Werke verzeichnen seit Gründung im Jahr 2010 (damals noch MEP Solar) einen enormen Mitarbeiterzuwachs und verfügen inzwischen über 100 eigene Mitarbeiter im Bereich Service und Vertrieb. Um den steigenden Anfragen von Interessenten gerecht zu werden, Zugang zu neuen Kunden und Vertriebswegen zu erhalten sowie die hohe Kundenzufriedenheit weiterhin zu gewährleisten, holt das Münchner Unternehmen jetzt die BCS Group mit Geschäftsführer Darko Djuras an Bord. Neben der Verarbeitung der von MEP generierten Leads ist die BCS Group mit 54 aktiven Verkäufern in Deutschland für den exklusiven Vertrieb der MEP Miet-Solaranlagen zuständig. Um nach Leadeingang möglichst schnell vor Ort beim Kunden zu sein, arbeitet BCS mit einer Geo-Software, die Mitarbeiter sofort erkennen lässt, aus welcher Region die Leads eintreffen. Ist in einer Gegend Deutschlands eine Unterbesetzung festzustellen, werden die gesammelten Daten von Verkäufern verlegt und auf diese Weise weitere Verkaufs-Slots in der nötigen Region generiert.

"Die Partnerschaft basiert auf einer bereits seit längerer Zeit bestehenden Zusammenarbeit und ist ein weiterer, wichtiger Schritt, um die deutschlandweite Verfügbarkeit unseres Mietmodells zu gewährleisten", sagt Konstantin Strasser, Gründer und Geschäftsführer der MEP Werke GmbH.

Als Deutschlands größter unabhängiger Fachhändler für gewerblich genutzte Mobilfunklösungen entwickelt die BCS Group Konzepte zur Optimierung bestehender Mobilfunklösungen für kleine und mittelständische Unternehmen. Das Berliner Unternehmen ist auf allen großen und bekannten Online-Portalen vertreten und beschäftigt derzeit an den vier Standorten München, Berlin, Zagreb und Miami insgesamt 84 Mitarbeiter. Die Einarbeitung sowie die Aufbau- und Nachschulungen der Verkaufspartner erfolgen online. Auf diese Weise können Schulungen wöchentlich stattfinden und Mitarbeiter kurzfristig eingearbeitet werden. Jeder Neuling ist bereits nach drei Tagen verkaufsbereit und das regionsunabhängig. Seit 15 Jahren ist die BCS im B2B Bereich tätig und ermittelt durch Analyse der bestehenden Kommunikationslösung den IST-Stand des Kunden. 30 Prozent aller Geschäftsführer oder Firmeninhaber besitzen ein Eigenheim oder sind Eigentümer ihres Büros oder ihrer Werkstatt. Hier besteht großes Potenzial für die MEP Werke und ihr Mietmodell.

Darko Djuras, Geschäftsführer der BCS Group GmbH: "Wir freuen uns, das kreative Geschäftsmodell der MEP Werke "Solaranlage zum Mieten" unterstützen zu dürfen. Mit unserem deutschlandweiten Beraternetzwerk ist es uns möglich, 60 Minuten nach Leadeingang beim Kunden vor Ort zu sein. So soll eine große Bandbreite von neuen Nutzern gewonnen werden."

Mit dem Mietmodell der MEP Werke haben Hauseigentümer nicht nur die Möglichkeit, sich die Anschaffungskosten von Solaranlagen zu sparen, sondern auch Installations-, Wartungs- und Reparaturkosten zu umgehen. Je nach Höhe des Eigenbedarfs können bei intelligenter Nutzung des eigenen Verbrauchs steigende Renditen erwirtschaftet werden. Darüber hinaus fällt die Miet-Solaranlage bis zu einer Leistung von 9,5 Kilowatt unter die Bagatellgrenze und ist somit von der EEG-Umlage ausgenommen.

Weitere Informationen über die MEP Werke GmbH und deren Produkte unter www.mep-werke.de

Pressekontakt:

Kafka Kommunikation
Susanne Sothmann/ Cathrin Wohlfarth
Tel: 089-74 74 70 580
E-Mail: ssothmann@kafka-kommunikation.de/
cwohlfarth@kafka-kommunikation.de

Original-Content von: MEP Werke, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: MEP Werke

Das könnte Sie auch interessieren: