uniVersa Versicherungen

Riester-Sparer aufgepasst: Zulagenkürzung vermeiden

Foto: uniVersa | Abdruck: honorarfrei. Weiteres Bildmaterial finden Sie unter www.universa.de/presse

Riester-Sparer aufgepasst: Zulagenkürzung vermeiden

Riester-Sparer sollten ihren Vertrag einmal jährlich prüfen. Denn jegliche Gehaltserhöhung, auch per Tarifabschluss oder Berufsgruppensprung, kann zu einer Zulagenkürzung führen. "Die vollen Zulagen gibt es nur, wenn mindestens vier Prozent des sozialversicherungspflichtigen Vorjahresbruttoeinkommens gespart werden", erklärt die uniVersa. Davon können noch die Grundzulage von 154 Euro sowie die Kinderzulage von 300 Euro für jedes ab 2008 geborene und kindergeldberechtigte Kind (vor 2008: 185 Euro) abgezogen werden. Ebenso der Startbonus von 200 Euro, der bei einem erstmaligen Abschluss unter 25 Jahren einmalig gewährt wird. Der Mindesteigenbetrag beträgt 60 Euro jährlich. Wer feststellt, dass er im Jahresverlauf zu wenig gespart hat, sollte im Endspurt seinen Beitrag erhöhen oder die Differenz mit einer Sonderzahlung ausgleichen. Bei der uniVersa ist dies formlos, zum Beispiel per kurzer E-Mail, möglich.

Ansprechpartner: 
Stefan Taschner, Pressesprecher
Telefon 0911/5307-1698, Fax 0911/5307-1676
E-Mail: presse@universa.de 
Internet: www.universa.de/presse 
uniVersa Krankenversicherung a.G., Lebensversicherung a.G., Allgemeine
Versicherung AG
Hauptverwaltung: Sulzbacher Str. 1-7, 90489 Nürnberg


Die uniVersa Versicherungsunternehmen sind eine Unternehmensgruppe mit langer
Tradition und großer Erfahrung, deren Ursprünge auf das Jahr 1843 - dem
Gründungsjahr der uniVersa Krankenversicherung a.G. als älteste private
Krankenversicherung Deutschlands und 1857, dem Gründungsjahr der uniVersa
Lebensversicherung a.G. - zurückgehen. Als moderner Finanzdienstleister ist die
uniVersa heute auf die Rundum-Lösung von Versorgungsproblemen vornehmlich der
privaten Haushalte sowie kleinerer und mittlerer Betriebe spezialisiert. Rund
9.000 Mitarbeiter und Vertriebspartner stehen bundesweit als kompetente
Ansprechpartner den Kunden zur Verfügung. 

Original-Content von: uniVersa Versicherungen, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: