Das könnte Sie auch interessieren:

ZDF-"Frontal 21"-Doku: Wie Kriminelle und Terroristen Europa plündern

Mainz (ots) - 50 Milliarden Euro Steuergeld pro Jahr, erbeutet aus der Kasse europäischer Staaten. Mit ...

Frauen ist Karriere wichtiger als Männern

Hamburg (ots) - Karriere machen ist den weiblichen PR-Profis wichtiger als ihren männlichen Kollegen. Das ...

Mehr drin zum selben Preis: ALDI TALK stockt Datenvolumen inkl. LTE deutlich auf

Essen/Mülheim a. d. Ruhr (ots) - ALDI TALK stockt das Datenvolumen in seinen Kombi-Paketen, Internet-Flatrates ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Wettbewerb "Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen"

14.05.2019 – 10:00

Wettbewerb "Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen"

Zehn Innovationen aus Deutschland wollen Bildung und Arbeit revolutionieren
"Ausgezeichnete Orte" 2019 werden in Berlin geehrt - Bundesarbeitsminister Hubertus Heil hält Laudatio

Berlin (ots)

Eine Berufsorientierung mit VR-Brille, ein Innovationslabor für den Mittelstand oder eine App, die über neuropsychologische Testverfahren bei der Demenz-Diagnostik hilft - das sind nur einige der Projekte, die "Deutschland - Land der Ideen" und die Deutsche Bank heute in Berlin auszeichnen. Unter dem Jahresmotto "digitalisieren. revolutionieren. motivieren. Ideen für Arbeit und Bildung in Deutschland und Europa" werden insgesamt zehn Projekte aus ganz Deutschland zu "Ausgezeichneten Orten" gekürt. Die Preisträger zeigen mutig auf, wie die Bildungs- und Arbeitswelt revolutioniert werden kann. Die Siegerehrung findet am Abend im PalaisPopulaire in Berlin statt.

Hubertus Heil, Bundesminister für Arbeit und Soziales, stellt heraus: "Unser Land ist seit jeher eines der Denker, Innovatoren und Macher. Die ,Ausgezeichneten Orte' zeigen, dass wir diesen Anspruch auch in die Zukunft tragen. Wenn wir fit sein wollen für die Herausforderungen, die uns mit der Digitalisierung und Automatisierung in Bildung und Arbeit ins Haus stehen, müssen wir ganz neu denken, mutige Ideen entwickeln und ihre Umsetzung vorantreiben - als Vorreiter in Europa. Ich danke den Preisträgern für ihr Engagement."

Nach der Ehrung der Preisträger und Keynotes von Janina Kugel, Vorstandsmitglied der Siemens AG, zur Zukunft der Arbeit sowie von dem Soziologen Prof. Dr. Klaus Hurrelmann zur Zukunft der Bildung diskutieren neben Hurrelmann weitere namhafte Experten über die Herausforderungen in der Bildungs- und Arbeitswelt von morgen: Thomas Bachem, Gründer und Kanzler der Berliner CODE University, die Journalistin Sandra Maischberger und Karl von Rohr, Stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bank.

Die Preisträger wurden von einer Experten-Jury ausgewählt. Die Initiative "Deutschland - Land der Ideen" und die Deutsche Bank richten den Innovationswettbewerb seit 14 Jahren gemeinsam aus.

Christian Sewing, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bank, gratuliert den Preisträgern: "Die zehn Gewinnerideen der ,Ausgezeichneten Orte' 2019 belegen eindrucksvoll, wie wichtig Bildung und flexible Arbeitsmodelle für unseren Wohlstand sind. Uns als Deutsche Bank ist es wichtig, hier einen positiven Beitrag zu leisten."

Prof. Dieter Kempf, Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI) und Präsident des Deutschland - Land der Ideen e. V., betont: "Die Digitalisierung ist ein wichtiger Innovationstreiber für die hochmoderne und effiziente Arbeitswelt von morgen. Die technischen Neuerungen sowie innovative Kollaborationsprojekte eröffnen uns großartige Möglichkeiten, machen aber auch eine passgenaue Vorbereitung der nachwachsenden Generation und lebenslanges Lernen für die Herausforderungen der Zukunft unverzichtbar."

Die zehn Preisträger erwartet ein Wettbewerbsjahr voller Höhepunkte und professioneller Unterstützung: "Deutschland - Land der Ideen" und die Deutsche Bank lassen die Preisträger von ihrem Netzwerk profitieren. Sie werden zu hochkarätigen Fachveranstaltungen eingeladen, um sich mit Multiplikatoren aus Politik und Wirtschaft zu vernetzen, dürfen mit dem Gütesiegel "Ausgezeichneter Ort im Land der Ideen" für sich werben und so neue Kunden, Partner, Sponsoren oder Mitglieder gewinnen. Im Rahmen des Made for Good-Chancenprogramms beraten Mentoren der Deutschen Bank die Preisträger - zu ihrem Businessplan, in Fragen der Finanzierung und Kommunikation.

"Deutschland - Land der Ideen" ist die gemeinsame Standortinitiative der Bundesregierung und der deutschen Wirtschaft, vertreten durch den BDI. Die Deutsche Bank ist seit 2006 Partner und Nationaler Förderer des Wettbewerbs "Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen". Der Wettbewerb findet in dieser Form zum letzten Mal statt. Im kommenden Jahr werden die innovativen Ideen aus Deutschland in einem neuen Format präsentiert.

Pressekontakt:

Deutschland - Land der Ideen
Kerstin Dolderer
Tel.: 030/206459-135
presse@land-der-ideen.de

Deutsche Bank
Dr. Klaus Winker
Tel.: 069/910-32249
klaus.winker@db.com

Original-Content von: Wettbewerb "Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen", übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Wettbewerb "Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen"
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung