REKORD-INSTITUT für DEUTSCHLAND

Neuer Weltrekord im Maßkrug-Tragen ist offiziell - Rekordjäger Oliver Strümpfel war am 3. September 2017 auf der Gillamoos-Festwiese erfolgreich

Ein Dokument

Das REKORD-INSTITUT für DEUTSCHLAND hat den neuen Weltrekord noch am Sonntagnachmittag in Abensberg bestätigt. Denn Rekordrichter Olaf Kuchenbecker hatte den Versuch in dieser urbayerischsten aller Weltrekorddisziplinen direkt vor Ort überprüft, um zweifelsfrei die Anzahl der regelgerecht über die 40-Meter-Distanz getragenen Maßkrüge zu ermitteln. Oliver Strümpfel gelang es im zweiten Anlauf, die offizielle Weltrekordmarke im Maßkrug-Tragen auf 29 Maßkrüge zu steigern.

Die bis zum Eichstrich mit Bier gefüllten Maßkrüge werden dabei mit den Händen aufgenommen. Weitere Lagen an gefüllten Krügen dürfen von einem Helfer auf diese am Griff gehaltenen Krüge gestapelt werden. Dann müssen die Maßkrüge über eine Strecke von 40 Metern getragen werden, bevor sie wiederum am Ziel auf einem Tisch abgesetzt werden. Das Problem bei Rekordversuchen ist allerdings häufig, dass auf der Strecke maximal 10% Bier verschüttet werden dürfen, um die Krüge für den Rekord werten zu können.

Paradoxerweise war beim Rekordversuch vom 3. September 2017 Oliver Strümpfel selbst der offiziell amtierende Weltrekordhalter, der seine Bestmarke im September 2014 mit 25 Krügen in einer ZDF-TV-Show aufgestellt hatte. Seitdem gab es zahlreiche Weltrekordversuche, von denen allerdings bislang keiner offiziell verifiziert wurde.

Um in dieser Disziplin erfolgreich den Weltrekord zu holen, kommt es gleichermaßen auf Kraft wie auf Geschicklichkeit an. Denn bei den 31 gefüllten Maßkrügen, die Rekordjäger Oliver Strümpfel in seinem zweiten erfolgreichen Weltrekordversuch geschleppt hatte, kommen über 71 kg an Gewicht zusammen. Wir erinnern uns, maximal 10% Flüssigkeitsverlust ist beim Tragen erlaubt. Man ahnt, wie schwer die Weltrekord-Aufgabe für den Rekordanwärter zu lösen ist. Und tatsächlich war ihm eine Maß kurz vor dem Ziel heruntergefallen, und bei einer weiteren war die Füllmenge zu gering.

Mit 29 Maßkrügen als Endstand hat sich Oliver Strümpfel erneut den offiziellen Weltrekord gesichert. Auch wenn er persönlich unzufrieden ist, wollte er doch mit 30 Krügen erfolgreich sein, dürfte es für nachfolgende Rekordjäger schwer werden, auch die 29 noch einmal zu übertrumpfen.

- Abdruck für redaktionelle Zwecke honorarfrei, Beleg erbeten -

ÜBER DAS RID:

WELTREKORDE MADE IN GERMANY, SCHWEIZ, ÖSTERREICH, das vom RID herausgegebene Buch der deutschen Weltrekorde ist 2016 im Verlag "arsEdition" erschienen. Das REKORD-INSTITUT für DEUTSCHLAND (RID) sammelt und prüft Höchstleistungen aller Art aus dem deutschen Sprachraum und erkennt (Welt-)Rekorde an, die online auf www.rekord-institut.de präsentiert werden. Auf Wunsch zertifiziert das RID Rekorde mit der offiziellen Überreichung einer Rekordurkunde.

MEDIENKONTAKT:

RID REKORD-INSTITUT für DEUTSCHLAND GmbHOlaf Kuchenbecker - ok@rekord-institut.de - + 49 40 236 248 71

Original-Content von: REKORD-INSTITUT für DEUTSCHLAND, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: REKORD-INSTITUT für DEUTSCHLAND

Das könnte Sie auch interessieren: