Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Friendsurance
Keine Meldung von Friendsurance mehr verpassen.

05.12.2019 – 13:00

Friendsurance

Repräsentative YouGov-Umfrage zu Handynutzung zeigt: Nur jeder sechste Deutsche feiert Weihnachten im Familienkreis ohne Handy

Berlin (ots)

   -  Über ein Viertel der Deutschen (27%) hat sein Handy im 
      Dauereinsatz
   -  Hamburger können Weihnachten am schlechtesten aufs Handy 
      verzichten (6%), Saarländern am besten (24%)
   -  Die meisten Deutschen lassen beim Sex das Handy an (51%)
   -  Fast 90% aller Kinder müssen im Beisein von Eltern/Großeltern 
      mit dem Handy konkurrieren 

Stille Nacht, heilige Nacht - das gilt nur für die Wenigsten. Grade mal einer von sechs Deutschen (16%) macht an Weihnachten im Beisein der Familie sein Handy bzw. Smartphone aus. Jeder Zweite stellt sein Mobiltelefon zumindest auf lautlos (49%). Das ergab eine aktuelle, repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov unter 2.057 Bundesbürgern im Auftrag von Friendsurance. Selbst bei den Befragten römisch-katholischen und evangelisch-lutherischen Glaubens schaltet nur jeder Fünfte (19% bzw. 20%) sein Handy komplett ab. Am wenigsten kommen die Hamburger an den Weihnachtsfeiertagen ohne Telefon aus. Grade mal 6% von ihnen stellen ihr Gerät aus, 44% auf stumm und 33% stellen es sogar laut - einer der höchsten Werte deutschlandweit. Am größten scheint der Wunsch nach Ruhe und Frieden dagegen im Saarland zu sein. Dort schalten 24% ihr Mobiltelefon ganz aus.

WO FEIERT MAN WEIHNACHTEN OHNE HANDY? 
1.  Saarland: 24,0% 
2.  Thüringen: 22,5% 
3.  Niedersachsen: 17,9% 
4.  Baden-Württemberg: 17,4% 
5.  Rheinland-Pfalz: 16,80% 
6.  Nordrhein-Westfalen: 16,78% 
7.  Berlin: 16,4% 
8.  Hessen: 16,3% 
9.  Bayern: 16,0% 
10. Mecklenburg-Vorpommern: 15,6% 
11. Sachsen: 12,7% 
12. Brandenburg: 12,3% 
13. Schleswig-Holstein: 12,2% 
14. Sachsen-Anhalt: 9,9% 
15. Bremen: 8,8% 
16. Hamburg: 5,9% 

VIELE DEUTSCHE SCHALTEN IHR HANDY NIEMALS AUS

27% der Deutschen haben ihr Handy oder Smartphone permanent an. Besonders hoch ist dieser Wert mit 38% bei jungen Befragten zwischen 18 und 34 Jahren und nimmt mit steigendem Alter ab (33% bei den 35- bis 44-Jährigen, 24% bei den 45- bis 54-Jährigen und 20% bei den über 55-Jährigen). "Je mehr man ein Handy in Gebrauch hat, desto größer ist natürlich auch die Wahrscheinlichkeit, dass ein Schaden passiert", erklärt Tim Kunde, Geschäftsführer und Mitgründer der Versicherungsplattform Friendsurance. "Umso wichtiger ist es, die teuren Neugeräte, die man unter dem Weihnachtsbaum findet, gleich mit einer mit einer Handyversicherung zu schützen." Bereits seit sieben Jahren bietet das Unternehmen auf www.friendsurance.de/handyversicherung eine Versicherung für Handys und Smartphones an, die 2019 vom Chip-Magazin als Testsieger ausgezeichnet wurde.

KOMPLETT AUS: AUßER NACHTS UND IM KINO HÖCHSTENS BEIM SEX

Zu den seltenen Situationen, in denen die Deutschen ihr Handy bzw. Smartphone abschalten, zählt neben Kinobesuchen (30%) und Nachtschlaf (28%) auch noch Sex. Doch selbst in den intimsten Momenten lässt die Mehrheit der Deutschen ihr Mobiltelefon eingeschaltet. Nur 27% stellen es aus, 51% lassen es an (40% auf lautlos und 11% laut) und 22% machen keine Angabe. Dabei fällt auf, dass Verheiratete ihr Handy beim Sex mit 33% sehr viel häufiger abstellen als Ledige mit 18%.

TOP 10: WANN MACHEN DIE DEUTSCHEN IHR HANDY AUS? 
1.  Im Kino: 30% 
2.  Beim Nachtschlaf: 28% 
3.  Beim Sex: 27% 
4.  Beim Essen in Gesellschaft: 18% 
5.  An Weihnachten mit der Familie: 16% 
6.  Bei der Arbeit: 13% 
7.  Im Urlaub: 12% 
8.  Im Beisein meiner Kinder/Enkel: 12% 
9.  Im Auto während der Fahrt: 10% 
10. An meinem Geburtstag: 6% 

NUR JEDES ZEHNTE KIND BEKOMMT DIE VOLLE AUFMERKSAMKEIT SEINER ELTERN UND GROßELTERN

Im Zusammensein mit den eigenen Kindern oder Enkeln machen grade mal 12% der Befragten ihr Handy aus. Besonders niedrig ist dieser Wert in Berlin mit lediglich 5%. Darüber zeigt die Umfrage, dass je besser der Schulabschluss eines Befragten, desto niedriger ist die Bereitschaft im Beisein der Kinder auf mobile Kommunikation zu verzichten: Bei den Befragten mit Hauptschulabschluss sind 15% dazu bereit, mit Realschulabschluss 13% und mit Abitur nur noch 10%. Jeder dritte Befragte (39%) stellt sein Mobiltelefon in Anwesenheit der Kinder immerhin stumm.

Pressekontakt:

Pressebüro Friendsurance
Alecto GmbH
Eva Genzmer
Mehringdamm 34
10961 Berlin
Tel.: +49 (0) 30 3440998 30
Mail: presse@friendsurance.de

Original-Content von: Friendsurance, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Friendsurance
Weitere Meldungen: Friendsurance