Das könnte Sie auch interessieren:

Der neue Ford Focus ST: Im Alltag entspannt, auf kurvigen Landstraßen und Rennstrecken faszinierend

Köln (ots) - - Das von Ford Performance entwickeltes Sportmodell startet im Sommer als Schrägheck- und ...

Mateusz Klimaszewski verstärkt Berliner Vertriebsteam bei news aktuell

Hamburg (ots) - Seit dem 01. Februar 2019 ist Mateusz Klimaszewski (31) neuer Account Manager im Vertrieb bei news ...

Joko ist neuer Weltmeister! "Das Duell um die Welt - Team Joko gegen Team Klaas" mit sehr guten 13,8 Prozent Marktanteil am Samstag weiter stark

Unterföhring (ots) - Joko schlägt den amtierenden Weltmeister und hält für Team Klaas die richtigen ...

06.02.2019 – 10:31

Business Punk, G+J Wirtschaftsmedien

Radikale CO2-Steuer würde das Problem der Emissionsbelastung in fünf Jahren lösen

Berlin (ots)

Prof. Werner Sobeck: "Es geht um ein völlig anderes innerstädtisches Bild"

Berlin, 6. Februar 2019 - In die Diskussion um Feinstaubbelastungen in Städten schaltet sich jetzt der renommierte Architekt und Bauingenieur Prof. Werner Sobeck ein. In einem Interview mit dem Business-Lifestyle-Magazin 'Business Punk' (Ausgabe 1/2019, EVT 7. Februar) für das Dossier "Future City" forderte der Experte und Vordenker für nachhaltiges Bauen in Richtung der Politik: "Sie müssen eine radikale CO2-Steuer einführen. Dann ist das Problem innerhalb von fünf Jahren gelöst."

"Wir laufen einem Verkehrskollaps entgegen - dazu kommen noch Feinstaub und sonstige Emissionen und der noch gar nicht diskutierte krank machende Lärm des Verkehrs", führte der Professor an der Universität Stuttgart im 'Business Punk'-Interview aus. In den Innenstädten dürften seiner Ansicht nach nur noch "weitestgehend abgasfreie und autonome Autos" fahren. Es gehe "um ein vollkommen neues Bild der Stadt, eine stille Stadt, in der die Autos bis auf ein paar Gummiabriebe emissionsfrei fahren". Für das Leben in der Stadt und die Struktur einer Stadt ist das eine grundlegende Richtungsänderung.

Pressekontakt:

Joachim Haack
G+J Kommunikation und Marketing, BUSINESS PUNK/CAPITAL
c/o PubliKom, Tel. 040/39 92 72-0,
E-Mail: jhaack@publikom.com
www.business-punk.com

Original-Content von: Business Punk, G+J Wirtschaftsmedien, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Business Punk, G+J Wirtschaftsmedien
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Business Punk, G+J Wirtschaftsmedien