PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von E.ON Energie Deutschland GmbH mehr verpassen.

18.03.2019 – 13:46

E.ON Energie Deutschland GmbH

Staubsaugerroboter ist Haushaltsgerät Nummer Eins

Staubsaugerroboter ist Haushaltsgerät Nummer Eins
  • Bild-Infos
  • Download

München (ots)

Staubsaugerroboter gehören zu den beliebtesten Haushaltsgeräten der Deutschen: Ein Drittel der Deutschen sind der Meinung, dass ihnen ein solcher Roboter die meiste Arbeit im Haushalt abnehmen kann. Das ergab eine aktuelle repräsentative statista-Umfrage im Auftrag von E.ON. Auf den Plätzen zwei und drei liegen der Bodenwischroboter und der Fensterputzroboter.

Energiekosten: Nur rund 6 Euro pro Jahr

85 Prozent der Deutschen, die den Staubsaugerroboter besitzen, nutzen ihn mindestens einmal in der Woche, 32 Prozent sogar täglich. Kein Wunder: Jeder Deutsche verbringt im Durchschnitt 156 Stunden im Jahr mit Staubsaugen. Ein Saugroboter erledigt diese lästige Arbeit nebenbei. "Dabei verbraucht er nur Strom für nur rund 6 Euro im Jahr und gehört damit zu den energiesparenden Küchengeräten," sagt E.ON-Geschäftsführer Philip Beckmann.

Hausarbeit ist zeitaufwändig!

Nicht zu vernachlässigen: Die eingesparte Zeit beim Einsatz von elektrischen Haushaltshilfen: Ein Drittel der Deutschen verbringt immerhin 3 bis 4 Stunden pro Woche mit der oftmals lästigen Hausarbeit. Zu den unbeliebtesten Tätigkeiten gehören dabei Bad putzen (22 Prozent), Fenster putzen (22 Prozent) und bügeln (18 Prozent).

Top drei der beliebtesten Tätigkeiten im Haushalt sind übrigens laut Studie Kochen (26 Prozent), Einkaufen (21 Prozent) und Gartenarbeit (16 Prozent)

Tipps & Tricks

Beim Kauf eines Staubsaugerroboters gibt es einiges zu beachten, wie etwa Akkulaufzeit und Lautstärke: Je größer die Wohnung, desto länger sollte der Akku halten. Außerdem sollte er möglichst leise sein, damit er nicht beim Herumfahren stört. Die richtige Höhe ist entscheidend, damit er beispielsweise auch unter die Couch passt, da sich hier der Staub am liebsten sammelt. Und last but not least: Die meisten Roboter haben Probleme mit beweglichen Hindernissen - egal ob Kabel, Legosteine oder herumliegende Klamotten. Vor dem Saugen sollte das Zimmer also aufgeräumt sein.

Pressekontakt:

E.ON Energie Deutschland GmbH
Arnulfstraße 203
80634 München
www.eon.de

Pressekontakt:
Jennifer Bader
Tel.: 089 / 1254 4593
mobil: 0151 / 111 50 178
jennifer.bader@eon.com

Original-Content von: E.ON Energie Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell