SAS Institute

SAS übernimmt US-Marketingsoftware-Spezialisten Assetlink
SAS und Assetlink kombinieren ihre Lösungen zur integrierten Marketing-Management-Plattform

Heidelberg (ots) - SAS, einer der größten Softwarehersteller der Welt, übernimmt den US-Spezialisten für Marketing Resource Management Assetlink. Die Kombination der Customer-Intelligence-Lösungen von SAS mit den Werkzeugen von Assetlink schafft eine neue "Integrated Marketing Management"(IMM)-Plattform. Mit ihr können Marketingabteilungen ihre Programme durchgängig konzipieren, planen, ausführen und optimieren.

Die Integration der Lösungen von Assetlink und SAS kommt insbesondere Unternehmen zugute, die SAS bereits für ihr Marketing nutzen. Wie alle Unternehmen sehen sie sich mit der Forderung nach immer umfangreicheren und aufwendigeren Marketingkampagnen konfrontiert, ohne dafür mehr Personal zur Verfügung zu haben. Assetlink entlastet sie mit dem nötigen Workflow Management über alle Marketing-Kanäle hinweg und hilft damit, Engpässe von vornherein zu vermeiden. Assetlink und Customer Intelligence von SAS tragen so entscheidend dazu bei, Marketingprozesse optimal zu steuern, Ressourcen maximal zu nutzen und die Ergebnisse besser messen und bewerten zu können.

"Die SAS-Assetlink-Verbindung ist absolut sinnvoll für beide Partner - und vor allem für ihre Kunden", kommentiert David Raab vom auf Marketing spezialisierten Analystenhaus Raab Associates. "SAS kann so ein vollständiges Portfolio an Lösungen für die Marketingplanung und -umsetzung anbieten und stellt damit eines der umfangreichsten Softwareangebote zur Marketingautomatisierung überhaupt bereit."

"Business-Analytics-Lösungen von SAS zeigen Unternehmen Möglichkeiten auf, ihr Marketing nachhaltig zu verbessern, ihre Kundenbeziehungen zu stärken und deren Profitabilität zu steigern. Engpässe in der Budgetierung, im Ressourceneinsatz und in der Planung können effektives Marketing trotz dieser Erkenntnisse aber wieder einbremsen", erklärt Jim Davis, Chief Marketing Officer von SAS. "Ergänzt man Analytics von SAS mit Marketing Resource Management von Assetlink, wird schnell klar, was im Marketing eines Unternehmens gut läuft und wo Verbesserungspotenziale sind. Das Marketing kann effizienter arbeiten und zugleich intelligentere Kampagnen durchführen als bislang möglich - und das Ganze in einem größeren Umfang als je zuvor."

Die Übernahme von Assetlink bringt SAS in eine führende Marktposition bei Integrated Marketing Management. Laut Aussagen der Marktforscher von Gartner werden Unternehmen, die auf eine integrierte Marketingstrategie setzen, einen rund 50 Prozent höheren Return on Marketing Investment (ROMI) erzielen.

Pressekontakt:

SAS Institute GmbH
Thomas Maier
Tel.: +49 6221 415-1214
thomas.maier@ger.sas.com

Dr. Haffa & Partner GmbH
Sebastian Pauls, Ingo Weber
Tel. :+49 89 993191-0
sas@haffapartner.de

Original-Content von: SAS Institute, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SAS Institute

Das könnte Sie auch interessieren: