Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Deutscher Verband der Ergotherapeuten e.V.

20.08.2019 – 09:44

Deutscher Verband der Ergotherapeuten e.V.

Ohne geht's nicht! - Ausbildung zum Ergotherapeuten

2 Audios

  • 190820_BmE_Ausbildung.mp3
    MP3 - 1,6 MB - 01:44
    Download
  • 190820_OTP_Ausbildung.mp3
    MP3 - 2,5 MB - 02:43
    Download

Ein Dokument

Karlsbad (ots)

Anmoderationsvorschlag:

Am 09. September treffen sich Gesundheitsexperten und Vertreter der Heilmittelbranche mit Bundesgesundheitsminister Jens Spahn in Berlin zum 2. Therapiegipfel. Dort werden sie unter anderem auch über den Fachkräftemangel und die für Ende 2019 geplante Reform der Ausbildung in den sogenannten therapeutischen Gesundheitsfachberufen diskutieren. Oliver Heinze verrät Ihnen, worum es da genau geht.

Sprecher: Zu den therapeutischen Gesundheitsfachberufen zählen neben Physiotherapie, Logopädie und Ergotherapie auch kleinere Berufsgruppen wie zum Beispiel die der Diätassistenten.

O-Ton 1 (Julia Schirmer, 16 Sek.): "Was sie gemeinsam haben, ist, dass ihre rechtlichen Regelungen weder den aktuellen Standards noch den Vorgaben an eine zeitgemäße Ausbildung entsprechen. Dazu kommt, dass wir immer weniger werden. Es gibt inzwischen einen erheblichen Fachkräfteengpass oder sogar Fachkräftemangel."

Sprecher: Sagt Julia Schirmer vom Deutschen Verband der Ergotherapeuten, kurz DVE, und erklärt, wie es so weit überhaupt kommen konnte.

O-Ton 2 (Julia Schirmer, 25 Sek.): "Die Hauptgründe liegen auf der Hand. Erstens: Wir bekommen zu wenig Geld für unsere Arbeit. Zweitens: Die hohen Kosten für die Ausbildung, die in vielen Bundesländern von den Lernenden immer noch selbst zu tragen sind. Die kaum vorhandenen beruflichen Aufstiegschancen - und außerdem ist ein Studium, wie es für die Ergotherapie überall sonst in Europa üblich ist, bisher nur an wenigen Hochschulen möglich Und es wird Zeit, dass sich das ändert."

Sprecher: Deshalb hat der DVE die Politik aufgefordert, das längst überholte Berufsgesetz sowie die Ausbildungs- und Prüfungsverordnung der Ergotherapeuten zu überarbeiten und der heutigen Zeit entsprechend anzupassen.

O-Ton 3 (Julia Schirmer, 34 Sek.): "Unser Ziel ist, die Qualität und die Attraktivität der Ausbildung zu erhöhen, um die bestehenden Engpässe am Arbeitsmarkt nachhaltig zu überwinden. Wir fordern die kostenfreie Ausbildung für alle unsere Lernenden in allen Bundesländern. Wir möchten eine hochschulische Ausbildung für die Ergotherapie, wie sie überall auf der ganzen Welt, vor allem auch in Europa üblich ist. Patienten haben das Recht auf eine Versorgung, die dem allgemeinen Stand der medizinischen Erkenntnisse entspricht! Das steht genau so im Sozialgesetzbuch - und wir brauchen die Bedingungen, die uns das ermöglichen."

Abmoderationsvorschlag:

Mehr Infos dazu und wie eine gerechte und kostenfreie Ausbildung zum Ergotherapeuten in Zukunft aussehen könnte, finden Sie im Internet unter www.dve.info.

Pressekontakt:

Angelika Reinecke
Tel.: 033335 303033
E-Mail: a.reinecke@dve.info

Original-Content von: Deutscher Verband der Ergotherapeuten e.V., übermittelt durch news aktuell