Das könnte Sie auch interessieren:

Was die PR-Elite besser macht als der Durchschnitt: Exzellenz in der Unternehmenskommunikation

Hamburg (ots) - Was unterscheidet einen durchschnittlichen von einem herausragenden Kommunikationsprofi? Vier ...

Big Bang zum Abschluss: Wer gewinnt das Finale der ProSieben-Show "Masters of Dance"?

Unterföhring (ots) - Wer gewinnt die ProSieben-Show "Masters of Dance"? Im großen Finale am Donnerstag, 10. ...

Handball-WM 2019: Deutschland gegen Frankreich am Dienstag live im ZDF

Mainz (ots) - Nach den beiden überzeugenden Auftritten gegen Korea und Brasilien sowie dem heutigen Spiel gegen ...

04.06.2018 – 09:47

Demobetriebe Ökologischer Landbau

Die Milch macht's!

Die Milch macht's!
  • Bild-Infos
  • Download

Das Bornwieser Käsehandwerk

Für die erfahrene Käserin und Biobäuerin Meike Jaschok ist es immer noch "ein kleines Wunder", wenn sie am Ende eines Arbeitstages den fertigen Laib in den Händen hält. Ob Frisch-, Schnitt-, oder Weichkäse: Die Milch macht's auf dem demeter-Betrieb. Sie kommt frisch aus dem Stall von Frieda, Berta und Co. und wird biologisch-dynamisch erzeugt: Das ergibt den einzigartigen Geschmack der Bornwieser Produkte, die ausschließlich regional vermarktet werden. Familie Jaschok hat mit der Herstellung von Milchprodukten nach alter Tradition eine Marktlücke für sich entdeckt.

Ein zweites Erfolgsgeheimnis ist die Experimentierfreudigkeit der Jaschoks. Erst so konnte sich über die Jahre eine abwechslungsreiche Produktvielfalt etablieren. Das Möhrenlaibchen - der erste Käse der Jaschoks - ist (wieder) ein ungeschlagener Klassiker. Über eine Koope-ration mit dem Demonstrationsbetrieb Dottenfelderhof, der in den Anfängen eine feste Ab-nahmemenge des karotten-orangen Käses sicherte, konnte die Käserei überhaupt erst einge-richtet werden. Und bis heute kommen ausgefallene Kreationen bei den Käsefans an: Sie schätzen den Einfallsreichtum und die Geschmacksexperimente, weil sie für Abwechslung auf den Abendbrottischen sorgen. Mit ihrem eingelegten Flammkäs', ein Grillkäse, gewann die Käseexpertin sogar Publikums-, Innovations- und Qualitätspreise.

Hinter dem Käse steht außerdem ein cleveres Vermarktungs- und Vertriebskonzept. Der ab-gelegene Standort des Bornwiesenhofs im Hunsrück macht den Direktverkauf schwierig. Daher arbeiten die Jaschoks mit über 60 Händlern der Region zusammen. Auch konventio-nelle Lebensmittelgeschäfte führen mittlerweile die Käsesorten und Joghurts des Bornwie-senhofs. "Auf diese Art können wir ganz neue Kunden generieren und Menschen erreichen, die vermutlich nicht in einen Naturkostladen gegangen wären", freut sich Meike Jaschok. Ein weiteres Standbein des Hofes ist die Käseschule, in der sie regelmäßig Seminare gibt, um ihr Wissen, ihre Erfahrung und Leidenschaft für Milchprodukte mit anderen zu teilen. Jaschoks Botschaft: "Entdeckt, was in der Milch drinsteckt!"

Bild, © Bornwiesenhof: Käse in orangerot - das Möhrenlaibchen ist ein Klassiker der Jaschoks.

Bornwisenhof, Meike und Andreas Jaschok, Hußweiler Str. 38-40, 55767 Wilzenberg-Hußweiler

Telefon: 06787 / 971500, E-Mail: flammkaes@web.de, Internet: www.bornwiesenhof-hunsrueck.de

Koordinationsstelle Demonstrationsbetriebe Presse- und Medienarbeit, Sarah Reinhart

Tel. 0228/410028-3, E-Mail: info@demonstrationsbetriebe.de, Internet I: www.demonstrationsbetriebe.de, Internet II: www.bio-live-erleben.de, Twitter: https://twitter.com/Biohoefe

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Demobetriebe Ökologischer Landbau
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung