PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Carl Zeiss Vision GmbH mehr verpassen.

11.06.2012 – 15:54

Carl Zeiss Vision GmbH

ots.Audio: Durchblick behalten - Regelmäßige Sehtests helfen dabei

2 Audios

  • 120611_Durchblick_behalten_BmE.mp3
    MP3 - 1,7 MB - 01:50
    Download
  • 120611_Durchblick_behalten_OTP.mp3
    MP3 - 2,2 MB - 02:27
    Download

Aalen (ots)

Anmoderationsvorschlag:

Fast jeder zweite Deutsche sieht schlecht. Das beeinträchtigt nicht nur den Alltag, es ist auch gefährlich. Zum Beispiel wenn Sie beim Autofahren einen entgegenkommenden Wagen nur noch schemenhaft erkennen. Dennoch unterschätzen viele die Gefahren. Laut Bundesverband der Augenärzte führt schlechtes Sehen jedes Jahr zu rund 300.000 Verkehrsunfällen. Wie Sie den optimalen Durchblick behalten, verrät Ihnen zum "Tag der Verkehrssicherheit" (am 16.06.2012) Uwe Hohmeyer.

Sprecher: Maximal befriedigend, meistens aber eher schlecht oder sogar sehr schlecht: So bewertet laut einer internationalen Studie des Brillenglasherstellers Carl Zeiss Vision ein Großteil der Deutschen das eigene Sehvermögen. Geschäftsführer Anton Kuhn:

O-Ton 1 (Anton Kuhn, 0:20 Min.): "44 Prozent haben Probleme beim nächtlichen Autofahren, beim Bücherlesen entstehen Kopfschmerzen, beim Bildschirmarbeiten Rückenschmerzen. Sie tun aber nichts Entsprechendes dagegen. Das Fazit heißt also: Die Sehkraft wird verschenkt und das Risiko an Verkehrsunfällen zum Beispiel oder an Kopfschmerzen bei der Arbeit steigt."

Sprecher: Genau das lässt sich aber verhindern - indem man einfach regelmäßig zum Sehtest geht.

O-Ton 2 (Anton Kuhn, 0:17 Min.): "Denn 80 Prozent unserer Umwelt nehmen wir doch immerhin mit dem wichtigsten Sinnesorgan, dem Auge, wahr. Es wird sehr oft unterschätzt, dass sich die Sehkraft innerhalb von ein, zwei Jahren deutlich verändern kann. Aber nur gut jeder dritte Deutsche geht einmal im Jahr zum Sehtest und auch knapp jeder Zweite nur alle zwei Jahre."

Sprecher: Knapp 90 Prozent aller Befragten geben außerdem an, dass sie nur dann zum Augenoptiker gehen, wenn ihre Sehkraft merklich nachlässt. Problem dabei: Weil das ein schleichender Prozess ist, merkt man das selber kaum. Ein bequemer Online-Sehcheck zu Hause am Rechner hilft einem aber dabei, das besser einzuschätzen.

O-Ton 3 (Anton Kuhn, 0:24 Min.): "Der erste Test, zum Beispiel auf www.zeiss.de/sehtest, gibt Ihnen eine gute Information darüber und eine Empfehlung, ob ein professioneller Sehtest beim Augenoptiker sinnvoll und notwendig ist. Es gibt dazu noch einen Gutschein zum Ausdrucken, den lösen Sie direkt beim teilnehmenden Augenoptiker in Ihrer Nähe, also ganz bequem um die Ecke, ein. Und der Profi entscheidet dann, wie es um die Sehleistung bestellt ist und empfiehlt entsprechende Brillengläser oder Kontaktlinsen."

Sprecher: Und die sorgen dann auch wieder für den richtigen Durchblick und für mehr Sicherheit im Straßenverkehr.

Abmoderationsvorschlag: Sie haben es gehört: Gehen Sie kein Risiko ein, lassen Sie jedes Jahr von Ihrem Augenoptiker die Augen testen. Oder verschaffen Sie sich gleich einen ersten Eindruck über Ihre Sehkraft unter www.zeiss.de/sehtest.

ACHTUNG REDAKTIONEN: 
  
Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte
an ots.audio@newsaktuell.de. 

Pressekontakt:

Miriam Kapsegger
Telefon/Phone: + 49 (0) 7361 5578-1261
Mobile: +49 (0) 151 46730079
Mailto: miriam.kapsegger@vision.zeiss.com

Original-Content von: Carl Zeiss Vision GmbH, übermittelt durch news aktuell