GRP Rainer LLP

Steuerhinterziehung: Rund 3700 Selbstanzeigen im April

Köln, Berlin, Bonn, Düsseldorf, Hamburg, Frankfurt, München, Stuttgart (ots) - Rund 3700 Steuersünder haben im April das Mittel der Selbstanzeige genutzt, um in die Steuerehrlichkeit zurückzufinden. Damit ist die Zahl der Selbstanzeigen in diesem Jahr auf knapp 17.000 gestiegen.

GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München und Stuttgart führen aus: Von der steigenden Zahl der Selbstanzeigen profitieren die Behörden. Wie "Die Welt" online berichtet, hat der Fiskus seit Frühjahr 2010, als die erste Steuer-CD angekauft wurde, mehr als vier Milliarden Euro an Steuernachzahlungen eingenommen. Tendenz weiter steigend. Bislang sind die knapp 26.000 Selbstanzeigen im Jahr 2013 der Rekord, in diesem Jahr waren es in den ersten vier Monaten schon fast 17.000.

Wie "Die Welt" weiter berichtet, seien seit 2010 knapp 83.000 Selbstanzeigen eingegangen. Demnach bringe eine Selbstanzeige dem Fiskus durchschnittlich Einnahmen von rund 52.000 Euro.

Angesichts dieser Einnahmen erscheint es folgerichtig, dass sich die Finanzminister von Bund und Ländern geeinigt haben, Steuersündern weiterhin das Mittel der strafbefreienden Selbstanzeige zu gewähren, um in die Steuerehrlichkeit zurückzukehren. Allerdings werden die Regeln dafür ab 2015 aller Voraussicht nach deutlich verschärft. Nicht nur die Strafzuschläge sollen drastisch steigen, sondern auch der Zeitraum der Offenlegung aller Steuerangelegenheiten soll von derzeit fünf auf dann zehn Jahre verlängert werden. Das macht eine strafbefreiende Selbstanzeige deutlich schwieriger. Denn strafbefreiend wirkt sie nur dann, wenn sie auch tatsächlich vollständig ist und rechtzeitig gestellt wird.

Daher sollten Steuersünder, die mit einer Selbstanzeige reinen Tisch machen wollen, sich dazu unbedingt an einen im Steuerecht erfahrenen Rechtsanwalt wenden. Dieser weiß, welche Angaben die Selbstanzeige enthalten muss und wie sie gestellt werden muss, damit sie ihre strafbefreiende Wirkung entfalten kann. Wer eine Selbstanzeige auf eigene Faust verfasst oder mit Hilfe von vorgefertigten Formularen, geht ein großes Risiko ein, dass sie nicht wirksam ist und drastische Sanktionen bis zu einer Haftstrafe drohen. Denn jeder Fall ist gesondert zu betrachten, Selbstanzeigen müssen die individuellen Begebenheiten berücksichtigen.

http://www.grprainer.com/Selbstanzeige.html

Über GRP Rainer

GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater www.grprainer.com ist eine überregionale, steuerrechtlich ausgerichtete Sozietät. An den Standorten Köln, Berlin, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München, Stuttgart berät die Kanzlei im Steuerrecht

Pressekontakt:

Michael Rainer
Rechtsanwalt
GRP Rainer LLP Rechtsanwälte Steuerberater
Hohenzollernring 21-23
50672 Köln

Telefon: +49 221 2722750
info@grprainer.com
www.grprainer.com

Original-Content von: GRP Rainer LLP, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: GRP Rainer LLP

Das könnte Sie auch interessieren: