Schwäbische Zeitung

Schwäbische Zeitung: "Eigensinnige Briten" - Kommentar zu Großbritanniens Flüchtlingsaufnahme

Ravensburg (ots) - Die vielen Eritreer und Afghanen, die in Calais kampieren, haben es nach Europa geschafft. Aber es soll weiter gehen, nach Großbritannien, in einen Staat mit einer liberaleren Flüchtlingspolitik als der in Frankreich. In Großbritannien gibt es ein Netzwerk aus Landsleuten, die helfen können. Und nicht zuletzt wird dort eine Sprache gesprochen, die viele Flüchtlinge verstehen.

Doch auf der Insel, die sowieso mit ihrer Rolle in der EU hadert, ist Abschottung das Gebot. Man nimmt deutlich weniger Flüchtlinge auf als Festlandeuropa. Die Probleme mit einigen wenigen islamisierten Bürgern aus den früheren Kolonien bestimmen die Aufmerksamkeit viel mehr, als die Beispiele gelungener Integration, bis hinein ins britische Parlament.

Am Eurotunnel, dem Eingang zu einer vermeintlich besseren Welt, dokumentieren die Briten ihre Sonderrolle, die sie in der EU einnehmen. Londons Verhalten ist weder solidarisch gegenüber den Flüchtlingen, noch zeugt es von Loyalität gegenüber den europäischen Partnern.

Pressekontakt:

Schwäbische Zeitung
Redaktion
Telefon: 0751/2955 1500
redaktion@schwaebische-zeitung.de

Original-Content von: Schwäbische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Schwäbische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: