Schwäbische Zeitung

Schwäbische Zeitung: Vorbildliche Hilfsbereitschaft

Ravensburg (ots) - Flüchtlingsschicksale treiben nicht nur Winfried Kretschmann ganz persönlich um. Sie zwingen den Regierungschef auch zum Handeln angesichts der Herausforderungen für das Land und für die Gesellschaft.

Lange rang er nicht nur mit sich sondern auch mit seiner Partei um den Asylkompromiss. Er verabschiedete sich von dem von ihm abgelehnten System "sicherer Herkunftsländer". Er wollte mehr für alle Flüchtlinge erreichen - zu Lasten von Menschen aus dem Westbalkan. Die schlimmen Bilder und Berichte tragen mit dazu bei, dass bislang die Welle der Hilfsbereitschaft nicht nachlässt. Das ist vorbildlich. Doch der Flüchtlingsstrom wird anhalten. Neue Quartiere sind nötig, die Kommunen benötigen Hilfe. Grün-Rot konnte wegen der guten Kassenlage schnell reagieren. Das Krisenmanagement hat geklappt. Für die positive Stimmung im Land müssen sich aber alle Parteien einsetzen.

Pressekontakt:

Schwäbische Zeitung
Redaktion
Telefon: 0751/2955 1500
redaktion@schwaebische-zeitung.de

Original-Content von: Schwäbische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Schwäbische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: