Schwäbische Zeitung

Schwäbische Zeitung: Weitermachen! - Kommentar

Ravensburg (ots) - Die Kanzlerin zollt "Respekt", der Bundestrainer sagt "Danke, Philipp!" - und der Verbandschef verspricht dem DFB-müden Kapitän ein glamouröses Abschiedsspiel. Ja, was bitte, ist denn los mit all den Verantwortungsträgern? Sie hätten sich lieber verabreden sollen, um den jungen Mann - Philipp Lahm ist 30! - zu überreden weiterzumachen. Schließlich ist er Deutschlands Bester der vergangenen Jahre.

Es mag ja sein, dass er keine Lust mehr auf die Verschieberei aus dem Mittelfeld nach hinten hat. Es mag ja sein, dass er eine enorme Belastung durch die vielen Partien in Liga, Pokal und Champions League hat. Es mag ja sein, dass es irgendeinen Streit gegeben hat. Und es ist so, dass mehr als ein WM-Titel nicht drin ist. Beim FC Bayern will er aber doch auch noch ein paar Titel gewinnen! Und: Sollte es nicht das Größte sein, in der Nationalmannschaft zu spielen? Er verlasse das DFB-Team "in völliger Harmonie" ließ er aus dem Urlaub am Gardasee verlauten.

Deutschlands Kapitän geht künftig lieber baden. Er kann das natürlich selbst entscheiden, verstehen muss man das nicht.

Pressekontakt:

Schwäbische Zeitung
Redaktion
Telefon: 0751/2955 1500
redaktion@schwaebische-zeitung.de

Original-Content von: Schwäbische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Schwäbische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: