Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von AG Kurzfilm e.V. mehr verpassen.

24.11.2014 – 13:24

AG Kurzfilm e.V.

Finale der Kinotournee Deutscher Kurzfilmpreis 2014 am 2. Dezember 2014

Dresden (ots)

Nach einer weiteren erfolgreichen Kinotournee der Preisträger und Nominierten des Deutschen Kurzfilmpreises 2013, die seit März 2014 in der Bundesrepublik unterwegs waren, wird das Finale am 2. Dezember 2014 in der Vertretung des Freistaates Sachsen beim Bund in Berlin gefeiert.

Zu diesem besonderen Anlass gibt es noch einmal die Möglichkeit, eine Auswahl der beteiligten Filme zu sehen. Den Zuschauer erwarten visuell beeindruckende Bilder, denn die Filmemacher des Deutschen Kurzfilmpreises 2013 wagten sich unerschrocken an existentielle Themen wie Krieg und die Vergänglichkeit des Lebens, zeigten uns, wie junge Eltern um Perspektiven kämpfen und offenbarten ungewöhnliche Blicke auf die Realität.

   Finale der Kinotournee Deutscher Kurzfilmpreis 2014 
   Dienstag, 2.12.2014 | um 19:00 Uhr 
   Vertretung des Freistaates Sachsen beim Bund 
   Brüderstraße 11 
   10178 Berlin 

Moderiert wird die Veranstaltung von Cornelia Klauß, Autorin, Dramaturgin und Kuratorin. Als Gast erwarten wir unter anderem Olaf Held, den Regisseur von "Short Film".

Koordiniert von der AG Kurzfilm - Bundesverband Deutscher Kurzfilm in Kooperation mit dem Bundesverband kommunale Filmarbeit bringen die Kinobetreiber in jedem Jahr ihre eigene Filmauswahl in die Kinos. Der Deutsche Kurzfilmpreis ist die wichtigste und höchstdotierte Auszeichnung für kurze Filme in Deutschland und wird von Kulturstaatsministerin Monika Grütters vergeben.

Bei der Abschlussveranstaltung werden folgende Filme gezeigt:

SHORT FILM (Regie, Schnitt: Olaf Held, Fiction, 2'30; Deutscher 
Kurzfilmpreis in Gold für Spielfilme bis 7 Minuten) 
SUNNY (Regie, Drehbuch: Barbara Ott, Spielfilm, 29'; Deutscher 
Kurzfilmpreis in Gold für Spielfilme von mehr als 7 bis 30 Minuten) 
SONNTAG 3 (Regie, Buch, Kamera, Musik: Jochen Kuhn, Animation, 14'; 
Deutscher Kurzfilmpreis in Gold für Animationsfilme bis 30 Minuten) 
GRÜNES GOLD (Regie, Animation: Barbara Marheineke, Fiction, 13'; 
Nominierung für Spielfilme von mehr als 7 bis 30 Minuten) 
NASHORN IM GALOPP (Regie, Buch: Erik Schmitt, Fiction, 15'; 
Nominierung für Spielfilme von mehr als 7 bis 30 Minuten) 
FATHER (Regie, Buch, Kamera: Moritz Mayerhofer, Ivan Bogdanov, 
Asparuh Petrov, Rositsa Raleva, Veljko Popovi, Dim Yagodin, 
Animation, 15'; Nominierung für Animationsfilme bis 30 Minuten) 

Über die AG Kurzfilm:

Als bundesweite Interessenvertretung des deutschen Kurzfilms ist die AG Kurzfilm seit ihrer Gründung 2002 Ansprechpartnerin für Filmpolitik und Filmbranche. Mitglieder dieses Dachverbandes sind Film- und Kunsthochschulen, Filmfestivals, Kurzfilmverleih- und -vertriebsunternehmen sowie sonstige öffentlich geförderte Institutionen der Film- und Kinobranche. Durch filmpolitische Gremien- und Lobbyarbeit sowie die Realisierung zahlreicher Projekte will die AG Kurzfilm die öffentliche Wahrnehmung deutscher Kurzfilme im In- und Ausland verbessern und deren Bedingungen hinsichtlich Produktion und Auswertung optimieren. Seit 2004 ist die AG Kurzfilm im Verwaltungsrat der Filmförderungsanstalt vertreten sowie Gesellschafterin von German Films.

Weitere Informationen unter:

www.kurzfilmtournee.de, www.facebook.com/kurzfilmtournee, www.deutscher-kurzfilmpreis.de

Achtung: Für diese Veranstaltung benötigen Sie eine offizielle Einladung der AG Kurzfilm. Sollten Sie Interesse haben, leiten wir Ihre Anfrage gerne weiter, damit Sie eine Einladung erhalten.

Kontakt:


AG Kurzfilm - Bundesverband Deutscher Kurzfilm
Franziska Richter, Projektleitung
richter@ag-kurzfilm.de, Tel.: 0351 4045575

Pressebetreuung: filmcontact, Kastanienallee 79, 10435 Berlin, Tel.:
030 27908700,
info@filmcontact.de Ansprechpartnerin ist Henriette Pulpitz.

Original-Content von: AG Kurzfilm e.V., übermittelt durch news aktuell