Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Universität Bremen mehr verpassen.

22.06.2020 – 12:11

Universität Bremen

Interaktives Online-Event mit dem Gründer des Mathematikums

Interaktives Online-Event mit dem Gründer des Mathematikums
  • Bild-Infos
  • Download

Interaktives Online-Event mit dem Gründer des Mathematikums

matelier trifft Mathematikum: Auf Einladung des mateliers der Universität Bremen gibt Professor Albrecht Beutelspacher, Gründer des Mathematikums in Gießen, Einblicke in seine Arbeit. Im Rahmen eines öffentlichen Online-Events am Dienstag, 30. Juni 2020, zeigt er, wie die richtigen interaktiven Experimente es Kindern und Erwachsenen ermöglichen, selbständig Mathematik zu erfahren und dadurch Hemmschwellen abzubauen. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung erforderlich.

Unser Verhältnis zur Mathematik wird bereits in der Grundschule entscheidend geprägt. Wie bei kaum einem anderen Fach werden hier die Weichen zu Neigung und Abneigung für den weiteren Schulverlauf und häufig auch Berufsweg gestellt. Doch Mathematik ist mehr. Im matelier der Universität Bremen erhalten Schulklassen, Lehrkräfte und Lehramtsstudierende Anregungen für einen lebendigen Mathematikunterricht. Das Ziel, Menschen für Mathematik zu begeistern, verbindet das matelier mit dem Mathematikum in Gießen – und insbesondere seinem Gründer Professor Albrecht Beutelspacher. Als erstes Mathematikmuseum der Welt lässt das Mathematikum seine Besucherinnen und Besucher mit mehr als 170 Exponaten Mathematik ganz neu erfahren – egal ob Mathe-Profi oder Laie.

Auf Einladung des mateliers und im Rahmen des Mathematischen Kolloquiums der Universität Bremen findet am Dienstag, 30. Juni 2020, um 16 Uhr ein rund dreistündiges Online-Event mit Professor Beutelspacher statt. Ursprünglich als öffentlicher Vortrag mit anschließendem Besuch der Räumlichkeiten des mateliers geplant, wird die Veranstaltung aufgrund der aktuellen Veranstaltungsverbote und Kontaktbeschränkungen online stattfinden. Sie besteht aus zwei Teilen:

• 16 Uhr: Online-Vortrag im Mathematischen Kolloquium: „Mathematische Experimente - ein idealer erster Schritt in die Mathematik", Professor Albrecht Beutelspacher (Mathematikum Gießen e.V.)

• 17.30 Uhr: Gemeinsamer Online-Workshop im matelier: „Verblüffende mathematische Experimente“ von Professorin Christine Knipping und ihrer Mitarbeiterin Nele Abels sowie den Studentinnen Clara Odén, Jasmin Kück und Svenja Stolz (aus dem matelier) mit Professor Albrecht Beutelspacher

Im Rahmen des Online-Workshops stellen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit einfachsten Materialien interessante mathematische Objekte her und führen verblüffende mathematische Experimente durch. Es wird daher gebeten, DinA4-Papier, Schere und Klebstoff zum Mitmachen bereitzuhalten.

Eine Teilnahme an beiden Veranstaltungsteilen ist kostenlos. Die interessierte Öffentlichkeit ist herzlich eingeladen. Für den Online-Vortrag wird um eine Anmeldung per E-Mail an kalorenz@uni-bremen.de gebeten, für den Online-Workshop unter nele.abels@uni-bremen.de. Allen Angemeldeten erhalten dann Link und Passwort zur Webkonferenz.

Weitere Informationen:

www.uni-bremen.de/matelier

www.mathematikum.de

www.uni-bremen.de

Fragen beantworten:

Prof. Dr. Christine Knipping und Nele Abels

Arbeitsgruppe Didaktik der Mathematik

Fachbereich Mathematik/Informatik

Universität Bremen

Telefon: +49 421 218-63721

E-Mail: nele.abels@uni-bremen.de

Universität Bremen
Hochschulkommunikation und -marketing
Telefon: +49 421 218-60150
E-Mail: presse@uni-bremen.de 

Über die Universität Bremen:

Leistungsstark, vielfältig, reformbereit und kooperativ – das ist die Universität Bremen. Rund 23.000 Menschen lernen, lehren, forschen und arbeiten auf dem internationalen Campus. Ihr gemeinsames Ziel ist es, einen Beitrag für die Weiterentwicklung der Gesellschaft zu leisten. Mit gut 100 Studiengängen ist das Fächerangebot der Universität breit aufgestellt. Als eine der führenden europäischen Forschungsuniversitäten pflegt sie enge Kooperationen mit Universitäten und Forschungseinrichtungen weltweit. Gemeinsam mit sieben Partnerinstitutionen gestaltet die Universität Bremen in den nächsten Jahren eine Europäische Universität. Das Netzwerk YUFE – Young Universities for the Future of Europe wird von der EU-Kommission gefördert. In der Region ist die Universität Bremen Teil der U Bremen Research Alliance. Die Kompetenz und Dynamik der Universität haben zahlreiche Unternehmen in den Technologiepark rund um den Campus gelockt. Dadurch ist ein bundesweit bedeutender Innovations-Standort entstanden – mit der Universität Bremen im Mittelpunkt.

www.uni-bremen.de